Honda» CB400T Erstprojekt

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
recycler
Beiträge: 826
Registriert: 6. Nov 2016
Motorrad:: Honda CM 400 Cafe-Scrambler-Bastard, Honda XBR Kaff Racer, Güllepumpe-LeMans, Suzi_GSX400_Brat, Kawa KZ400. Suzi V-Strom 1000
Wohnort: Andechs

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von recycler » 20. Nov 2017

@SebastianM: Danke für den Tipp mit der Düsennadel. Werd ich probieren.

Hart die Nadel Kerben und einen Sprengring zum Verstellen, oder wie hast Du das gemacht (sorry hab nach der Kiste schon 3 weitere Projekte gemacht und kann mich nicht mehr erinnern...).

Danke

recycler
old's cool!

Vivalavida
Beiträge: 21
Registriert: 13. Okt 2017
Motorrad:: Auf der Suche nach einer 2. Maschine zum Umbauen

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vivalavida » 20. Nov 2017


Die Rahmen sind, bis auf die festgeschweißte Tankhalterung, identisch.

Ach stimmt die 450er ist fast identisch. Dann wird’s wohl auch auf die ovalen raus laufen.

Den Motor kannst Du Trockeneisstrahlen lassen.

Das wollte ich auch machen. Mal schauen wo das in der Nähe geht.

Was geht denn bei der Auspuffanlage nicht auseinander? Ich würde erstmal die Krümmer vom Motor lösen und den Rest dann im Schraubstock trennen.[/quote]

Genau genommen gar nichts... die einzelnen Krümmer-Stücke lassen sich nickt voneinander lösen. Und dadurch kann ich die gesamte Anlage nicht demontieren, weil ich mit dem Sammler nicht unterhalb vom Motor vorbei komme. Hab schon alle möglichen Winkel und Richtungen probiert, irgendwo hängt es immer.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Vitag
Beiträge: 822
Registriert: 26. Apr 2013
Motorrad:: nen ganzen Haufen
Wohnort: Halle-Saale
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vitag » 20. Nov 2017

Die Schrauben, welche den Sammler am Motor halten, hast Du gelöst?

Vivalavida
Beiträge: 21
Registriert: 13. Okt 2017
Motorrad:: Auf der Suche nach einer 2. Maschine zum Umbauen

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vivalavida » 20. Nov 2017

Vitag hat geschrieben:Die Schrauben, welche den Sammler am Motor halten, hast Du gelöst?
Jap die sind alles gelöst.

Benutzeravatar
Vitag
Beiträge: 822
Registriert: 26. Apr 2013
Motorrad:: nen ganzen Haufen
Wohnort: Halle-Saale
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vitag » 20. Nov 2017

Die Schrauben der Kronen sind auch ab? Dann nimm mal einen Gummihammer und lockere diese mit ein paar sanften Schlägen. Danach kannst Du die Kronen runterschieben und die ganze Auspuffanlage nach unten wegklappen.

Vivalavida
Beiträge: 21
Registriert: 13. Okt 2017
Motorrad:: Auf der Suche nach einer 2. Maschine zum Umbauen

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vivalavida » 20. Nov 2017

Die hab ich auch schon gelöst. Wollte ich machen, aber der Winkel ist zu steil. Ich bleib dann mit dem Krümmer im Einschub hängen. Ich werds aber heute Abend nochmal probieren. Wenn wieder das gleiche Problem auftritt, dann mach ich ein Foto

Benutzeravatar
Vitag
Beiträge: 822
Registriert: 26. Apr 2013
Motorrad:: nen ganzen Haufen
Wohnort: Halle-Saale
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vitag » 20. Nov 2017

recycler hat geschrieben:
20. Nov 2017
@SebastianM: Danke für den Tipp mit der Düsennadel. Werd ich probieren.

Hart die Nadel Kerben und einen Sprengring zum Verstellen, oder wie hast Du das gemacht (sorry hab nach der Kiste schon 3 weitere Projekte gemacht und kann mich nicht mehr erinnern...).

Danke

recycler
Da müssen kleine Beilagscheiben drunter

Benutzeravatar
recycler
Beiträge: 826
Registriert: 6. Nov 2016
Motorrad:: Honda CM 400 Cafe-Scrambler-Bastard, Honda XBR Kaff Racer, Güllepumpe-LeMans, Suzi_GSX400_Brat, Kawa KZ400. Suzi V-Strom 1000
Wohnort: Andechs

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von recycler » 22. Nov 2017

Danke Vitag!

recycler
old's cool!

Vivalavida
Beiträge: 21
Registriert: 13. Okt 2017
Motorrad:: Auf der Suche nach einer 2. Maschine zum Umbauen

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vivalavida » 22. Nov 2017

Sodala, heute endlich den Krümmer ab bekommen... hab mich dann gleich mal bisschen ans reinigen gemacht, ging ganz gut. Mal schauen wir ich am Wochenende voran komme. Danach werden alle Dichtungen getauscht.

Was meint ihr macht mehr Sinn... den Motor/ Rahmen selbst Lacken, oder Lacken lassen?

Grüße Fabi

BildBild

Vivalavida
Beiträge: 21
Registriert: 13. Okt 2017
Motorrad:: Auf der Suche nach einer 2. Maschine zum Umbauen

Re: Honda» CB400T Erstprojekt

Beitrag von Vivalavida » 7. Jan 2018

Servus zusammen,
so nach längerem mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Ich konnte schon einiges abarbeiten, Bilder stelle ich bald rein. Zwischendurch hätte ich zwei fragen, bei denen ich momentan nicht weiter komme.
1. Thema Fußrasten: würdet ihr empfehlen ein komplette Rastenanlage zu verbauen? Oder macht es mehr Sinn nur die Rasten zu tauschen? Und wie verhält es sich dabei mit dem TÜV? Die meisten Anlagen die ich gefunden habe, gibts nicht mit E-Nummer oder ABE?!
2. Thema Hebelarmaturen: Ich weiß noch nicht genau wie ich die Thematik Brems- und Kupplungsarmatur angehe. Die Taster kommen von Motogadget und sind schon bestellt. Allerdings kann ich dadurch nicht mehr die alten Hebelarmaturen verwenden, da die vorher eine Einheit mit den Tastern gebildet haben. Die Frage ist jetzt, könnt ihr preiswerte Hebelarmaturen mit ABE oder E-Nummer empfehlen? Oder macht es Sinn gebrauchte Armaturen zu kaufen? Wie habt ihr das gelöst?
Danke vorab für eure Hilfe.
Beste Grüße Fabi

Antworten

Zurück zu „CB/CM Twins“

windows