forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Colini
Beiträge: 67
Registriert: 11. Aug 2019
Motorrad:: Honda Fireblade (2014)

BMW GS Adventure (2015)

Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von Colini »

Liebe Gemeinde,

ich bin neu "bei euch" und hab mich auch schon hier (https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 24&t=25860) vorgestellt. Ich war so faziniert von dieser Gemeinschaft, dass ich mir überlegt habe, mich auch an einem Café Racer zu probieren.

Nundenn

Meine Basis für mein erstes Projekt ist eine Honda CBX 650e aus dem Jahr 1984 - also mit 35 Jahren schon einige Zeit ein Oldtimer (wird es aber nicht bleiben).

Bei dem Motorrad sind ein paar Dinge über die Jahre hinzugekommen respekive, waren von Beginn an verbaut und sogar eingetragen.

Etwas ungewöhnlich ist die weiße Verkleidung. Diese ist Zubehör, war jedoch von Anfang an verbaut, mit einer gut sichtbaren KBA Nummer :)

Weiterhin hat die Honda einen anderen, aber eingetragenenn 4in2 Auspuff. Diesen finde ich schon schick. Ich denke, der wird zumindest am Anfang bleiben.

Zudem hat die Honda einen Satz Koffer - die sehen in Anbetracht des Alters noch gut aus - und vor allem sind sie heile und funktionieren - schade das sie nicht bleiben werden.

Ein erstes Bild, so wie ich sie gekauft habe:
Bild

Zu den Daten der Projektbasis:

Baujahr 1984
650cc - 50PS - Der Motor läuft und die Maschine fährt. (Nach 3 Jahren Standzeit gestern ohne probleme angesprungen)
Unfallfrei
Nachweislich 21.000 Kilometer.
Zwei Vorbesitzer*innen.
Verkleidung - weiß
Koffer.

Rost hier und da
Verbindungen spröde


Da ich beruflich unter anderem mit Projektmanagement zutun habe, dachte ich, dass ich über die Weihnachtstage einen kleinen Projektplan für das Bike schreibe.

Grundsätzlich schwebt mir für das Projekt folgende Maxime vor:

Schwarz / Gold - Minimalismus. Racer Style.

Ich würde gerne meine Fortschritte und Erfahrungen mit diesem ersten Projekt fortlaufend euch berichten. Ich freue mich natürlich auf Feedback und weitere Anregungen.

Mein Budhet für das Projekt sind 5000 Euro. Davon sind aber schon 550 weg (Kaufpreis für das Bike)

Ganz herzlich
Jonas
Mein Café Racer Projekt - CBX 650 E (1984):

https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 9&p=400977

tylerhudson
Beiträge: 303
Registriert: 20. Okt 2016
Motorrad:: Honda CB 750

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von tylerhudson »

Hey Jonas,
dann bin ich mal gespannt!
Projektplan ist gut! Wird interessant, ob du den auch einhalten kannst.
Viel Erfolg jedenfalls!

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7343
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von MichaelZ750Twin »

Hi Jonas,
viel Spaß und Erfolg bei deinem Umbau und den Fortschritt verfolgen und kommentieren wir gern ;)
Das Budget ist schon mal gut, damit kann man einiges machen.

Einen zeitlich festgelegten Projektplan würde ich nicht machen, sehr wohl aber eine Instandsetzungs- und Wartungsliste sowie eine Ideenliste für den Umbau. Ein geplanter Endtermin zu einem bestimmten Datum oder Anlass ist ein Ansporn !

Bilder aus verschiedenen Perspektiven helfen sich Änderungen leichter vorstellen zu können und in der Seitenansicht kann man schön durch Fotomontagen die beabsichtigten Umbauten visualisieren.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
Mopedjupp
Beiträge: 1027
Registriert: 26. Sep 2017
Motorrad:: Honda CX500 1985
Yamaha XS400 1981
Yamaha TX 750 (Umbau z.Cafe Racer)
Wohnort: Münsterland (Nähe NL)

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von Mopedjupp »

Hallo Jonas

Ja, genau so wie auf dem Foto habe ich sie mir vorgestellt nachdem Du schriebst das Moped hätte eine Verkleidung und Koffer. :grin:
War halt zu der Zeit in, und zum Reisen auch nicht schlecht!
5000 Euro ist schon nicht schlecht, da kannst Du schon was schönes draus machen.
21000 km ist für das Ding nichts, scheint ja auch ganz gut gepflegt zu sein.
Freue mich auf weitere Berichte von Dir!

Gruß Reinhold
Reit' den Stier!

Colini
Beiträge: 67
Registriert: 11. Aug 2019
Motorrad:: Honda Fireblade (2014)

BMW GS Adventure (2015)

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von Colini »

Liebe Gemeinde,

heute war es soweit, die CBX wurde von mir in die Garage gefahren, die in den kommenden Monaten der Ort des Umbaus sein wird.

Bild

Die Koffer habe ich vorsorglich schonmal demontiert - die werden ja sicher nicht mehr benötigt.

Bild

Nach einer ersten kurzen Durchsicht sind mir folgende Dinge aufgefallen, die angegangen werden müssen.
  • Gabel ist undicht - mindestens die Simmerringe müssen neu (Überlegung ist hierbei die Gabel der PC37 - CBR 600 RR - in Gold zu nehmen)

    Vergaserbank / Vergaser sind dicht - Motor lässt sich starten, jedoch wird nur sehr unrund - Benzin Tripp über überlauf aus.

    Viel Rost, Lichtmaschine betroffen

    Bremsen und Scheiben sollten neu (Hier an die Gabelidee denken)

    Sämtliche Öle und so weiter müssen natürlich auch neu



Die Reparaturen sind die Dinge, die mir wie gesagt nur kurz aufgefallen sind.


Nun sieht mein Plan für den Umbau wie folgt aus:

#1 Arbeitspaket:

CBX "strippen"
1. Verkleidung demontieren
2. Kofferhalter demontieren
3. Restliches demontieren

Ziel: Das Motorrad soll in der Grundstruktur zu sehen sein.

#2 Arbeitspaket:

"Motor revision"

Es handelt sich um den 50 PS Motor, dieser kann laut dieser Quelle (https://www.honda.de/content/dam/local/ ... E_RC13.pdf ) durch tausch der Vergaserbank und den beiden Nockenwellen ohne weiters auf 75 PS "angehoben" werden. Dies möchte ich natürlich tun.

2. Erstellen von Fotoaufnahmen von Rahmen - Rädern - Motor. Mit Photoshop werden verschiedene Designideen ausprobiert.
Idee: Minimalistisch - Schwarz - Gold.

3. Terminvorbereitung zum Projekt mit dem TÜV

Weitere Arbeitspakete folgen :)

-----

Mir sind heute über den Tag noch ein paar Fragen eingefallen, ggf. weis einer von euch ja mehr :) ?

1. Ich würde, wie geschrieben, gerne ein schwarz - goldenes Bike bauen - vor allem die Gabel und die Federn hinten sollen Designelemente werden. Als Felden stelle ich mir Speichenräder vor. Hat jemand von euch Erfahrungen mit Gabeln aus den SSP Modellen der 600er Klasse? Ich hab hier allerdings auch sorge, dass es dann zu weit vom Café Racer "weg" geht.

2. Ich würde, wie oben beschrieben, gerne 75 PS haben - hat das jemand schonmal gemacht? Laut Honda scheint das ja nicht so aufwändig zu sein.

----

Soviel für den Moment - Ich freue mich schon auf die Demontage der Verkleidung - was da wohl noch alles zu Tage kommt :versteck:


Viele Grüße
Jonas
Mein Café Racer Projekt - CBX 650 E (1984):

https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 9&p=400977

Benutzeravatar
Speed
Beiträge: 1533
Registriert: 18. Aug 2015
Motorrad:: Honda CX 500 C PC 01, Baujahr 1982
Kawasaki ZRX 1100

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von Speed »

Hallo Jonas,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum und viel Spaß und Erfolg bei Deinem Umbauprojekt.

Beim Anblick deiner Maschine kam mir spontan folgendes Motorrad (Umbau in die Richtung) in den Sinn:

https://images.app.goo.gl/W4oeMdE2kh55nuGa8

Grüße von der Nordseeküste

🙋

PS: Das soll Dich aber von der Demontage der Verkleidung nicht abhalten 😂😂😂
Der eine isst gern Sauerkraut, der andere grüne Seife :wink:

Colini
Beiträge: 67
Registriert: 11. Aug 2019
Motorrad:: Honda Fireblade (2014)

BMW GS Adventure (2015)

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von Colini »

Liebe Gemeinde,

heute war es soweit - Trommelwirbel - die Verkleidung ist ab, die Hose ist runter - nun kam alles auf den Tisch. Naja - zumindest von außen.

Die Hübsche ist ohne ihre Verkleidung relativ klein

Siehe hier:
Bild


Die Demontage verlief wie erwartet Problemlos.

Dennoch dennoch war Rost zu sehen, siehe hier:
Bild

Was mir dabei einfällt, ist das Teil aus dem der Rost zu Kommen scheint der Anlasser oder die Lichtmaschine ? Ich denke mal es handelt sich um die Lichtmaschine.

Was nun folgt ist die Motorüberarbeitung - oder ist die ggf. gar nicht notwendig? Immerhin konnte ich den Motor starten. :prost:

Jedenfalls würde ich nun sehr gerne die Teile suchen, die den Motor auf 75 PS bringen sollen, also eine andere Gaseranlage sowie die beiden Nockenwellen.

Danach würde ich mich um den Luftfilter kümmern.
Am liebsten hätte ich natürlich offene K&N Luftfilter - sexy vier in der Reihe.

Hat damit schon jemand Erfahrung sammeln können? Da Baujahr 1984 müsste - so zumindest in meiner Erinnerung - keine HU notwendig sein. Also nur die Lautstärke von 85 DB einhalten und die Leistung von 75 PS.

Viele Grüße

Jonas
Mein Café Racer Projekt - CBX 650 E (1984):

https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 9&p=400977

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7343
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von MichaelZ750Twin »

Hi Jonas,
sehr gut, es geht los !

Den Motor läßt du bitte zu und machst einen Ölwechsel. Wenn das Mopped soweit läuft kannst du auch eine Kompressionsmessung machen (lassen), dann hast du einen Anhaltspunkt für den Motorzustand.

Gold-schwarz bei Federelementen ist selten, aber da wird sich was machen lassen.
Goldene Standrohre bekommst du durch eine - nicht ganz günstige -Titannitrid-Beschichtung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Titannitrid
Gute Zubehörfederbeine kann man zerlegen und die Feder kann man pulverbeschichten.

Der Umbau auf eine andere Gabel samt Rad, Bremse und Gabelbrücken ist relativ einfach. Meist wird ein neues Lenkschaftrohr benötigt, der Lenkanschlag ist ein Thema und ich fürchte bei dir auch das kombinierte Zünd-/Lenkschloß.

Richtig spannend wird es hinten mit dem Radwechsel. Der Kardan will ein innenverzahntes Rad antreiben und da wird die Auswahl sehr schnell sehr klein. Das kann ein KO-Kriterium sein und du wirst mit dem serienmäßigen Hinterrad leben müssen.

Die 75PS-Teile sind klar beschrieben, der Einbau einfach, die TÜV-Abnahme auch. Man muss die Teile halt bekommen und da sind die Nockenwellen die eindeutig leistungsbestimmenden Teile, die Vergaser paßt(e) Honda immer sehr penibel auf die jeweiligen Modelle und Leistungen an. Evtl. müssen die 50PS-Vergaser nur minimal geändert und neu bedüst werden, dann passen die auch für 75PS.
Musste aber in einschlägigen Kreisen nochmal nachfragen.

Da wird man dir bestimmt auch sagen können, ob der Motor der CBX750F mit 91PS für die Verwendung in der CBX650 geeignet ist und z.B. der vordere Winkeltrieb für den Kardan an den 750er Motor passt.

Evtl. wäre das zusammen mit einer anderen Schwinge auch der Weg zu einem kettengetriebenen Hinterrad und dann stehen dir auch wieder einige Hinterräder zur Auswahl zur Verfügung.

Mein Gefühl und der Geldbeutel würde mich bei den durchaus ausgefallenen Gussrädern der CBX650E bleiben lassen und auch mit der eingeschränkten Reifenauswahl wird man fahren können ;)

Das Bauteil hinterm Zylinderblock ist die Lichtmaschine und solch ein Rostwasser verheißt da nichts Gutes.
Darum wirst du dich kümmern müssen. Wahrscheinlich sind es nur die Magneten bzw. das Polrad, die rosten, aber dadurch wird die Bewegungsfreiheit und die Funktion eingeschränkt. Zerlegen und saubermachen ist angesagt.

PS: Gönne dem ganzen Mopped eine WD40-Dusche, dann läßt es sich einfacher Schrauben und die Teile können schon mal einweichen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
RC42
Beiträge: 137
Registriert: 27. Jul 2019
Motorrad:: Honda CB Seven Fifty Bj. 92
Honda VTR 1000 SP1 Bj. 2001
Honda CB 900 F Hornet Bj. 2002
Honda CBX 750 F Bj... Teileträger
Simson:
(2x S 51 B 1-4 + KR 51/1 K)
Wohnort: Rostock

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von RC42 »

Ist das auf der Lima wirklich Rost? Auf jeden Fall würde ich behaupten, dass die Brühe nicht aus der Lima kommt, sondern nur daran runtergelaufen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass die Suppe ihren Ursprung im Vergaser hatte und eher aus altem Sprit bestand.

Tante Edit will noch was sagen:
Was mir zu deinem Gabelvorhaben noch einfällt:
Die PC 37 hat eine vergleichsweise kurze Gabel und das dazugehörige Rad (sofern du es verwenden willst) ist mit 120/70 17 deinem originalen Hinterrad optisch überlegen - abgesehen vom unterschiedlichen Felgendesign könnte das albern aussehen. Und wie bereits angesprochen - die Zünd-/Lenkerschloss-Kombination wird dann ein Problem.
Du könntest alternativ den Vorbau der Seven Fifty verwenden. Der sollte aufgrund der ähnlichen Rahmenbauweise passen und die Gabel ist mit ihren 41mm Standrohren auch schon eine Verbesserung fürs Fahrverhalten. Das originale Rad der CBX sollte sich mittels passender Buchsen auch einsetzen lassen.
Hannes!

"Sie fahren Motorrad?"
Nein, ich sammle Insekten.

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 2533
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Honda» CBX 650e - Erster Umbauversuch zum Café Racer

Beitrag von BerndM »

Colini hat geschrieben: 28. Dez 2019 Dennoch dennoch war Rost zu sehen, siehe hier:
Bild
hallo Jonas,
Da Du den Motor wohl ohne hässliche Geräusche vom Anlasser starten konntest wird wohl kein Wasser im Anlasser stehen.
Ich bin hinsichtlich der braunen Spur bei RC 42. Da ist was runtergelaufen. Alter Sprit ist wahrscheinlich. Sollte abwischbar sein.
Beim Betrachten des zugehörigen Bilds ist mir aufgefallen das Schläuche auf den Überläufen fehlen. Auf der Unterseite der
Schwimmerkammern ist ein jeweils ein Stutzen. Auf diesen Stutzen steckt normalerweise ein Schlauch. Dies Schläuche werden
nach hinten über den Motor in den Bereich des Hauptständers gelegt. Sollte ein Schwimmerventil undicht sein läuft der aus-
tretende Sprit nicht auf den Motor, kleckert vielmehr auf den Boden.

Gruß
Bernd

Antworten

Zurück zu „CB/CM“

windows