forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
taucher
Beiträge: 28
Registriert: 25. Jan 2021
Motorrad:: Honda CM 400 1980
April Tuono Dark Thunder 2019
Honda CBR1000RR SC59 2008 (Rennstrecke)
Wohnort: Essen

Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von taucher »

Mahlzeit,
im Januar habe ich eine Honda CM 400 gekauft, der Verkäufer wohnt aber 350km entfernt aber nur ein paar Kilometer von einen Freund entfernt, die beiden haben sich getroffen und nun steht das gute Stück beim Freund und ich muss mitte März eh in die Richtung und werde sie dann mit nach Hause nehmen.
Der Vorgänger hatte mal Angefangen aber aus Zeitgründen aufgehört.
Bilder dazu werden folgen wenn ich sie Zuhause habe.

Nun habe ich das Forum und Netz durchsucht nach einem Werkstatthandbuch in Deutsch aber nur von der CB 250/400 gefunden, kann man das nehmen oder habt ihr da eine Quelle?

Denke so Speichenfelgen stehen den Projekt gut zu Gesicht, das Forum ergab das es nicht ganz einfach ist.
Im Prinzip soll alles Handarbeit sein, doch bei der Komplexität und den TÜV sollte das eine Firma machen.
Den ersten Kontakt hatte ich zu einer Firma Menze, die mich an eine Rahmenschmiede verwiesen hat.
Sollte das mit den TÜV und Geldbeutel im Einklang sein, ist das meine erste Wahl.
Nun hat der Verkäufer mir auch Felgen von der CB750 angeboten für 80€, die sind etwas größer.
Passen die auch und was für ein Sinn macht es die zu nehmen und passt der Preis?

Dann muss ich mir noch einen TÜV-Prüfer suchen, mit dem man Reden kann, es geht nicht darum das er Blind alles genehmigt, sondern hilfreich zur Seite steht damit es ein erfolgreiches Projekt wird.
Mein Ort ist im Essener Nord-Westen, nicht weit nach Bottrop, Oberhausen, Mühlheim.

Mit freundlichen Bikergruß
Ralf
Wo ich bin ist vorne :wink:

Larsunltd
Beiträge: 29
Registriert: 7. Okt 2017
Motorrad:: Honda CB400N
Wohnort: Hamburg

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von Larsunltd »

Moin Ralf :salute:

Die Räder von der cb750 werden zu groß sein denke ich.. vorne passt die Nabe der CB250RS und hinten mit anderen Distanzstücken die der CB400 Four .. was hast du denn noch so an Umbauten geplant?

Beste Grüße

Lars

Larsunltd
Beiträge: 29
Registriert: 7. Okt 2017
Motorrad:: Honda CB400N
Wohnort: Hamburg

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von Larsunltd »

Achja , Motor ist bei CM und CB 400 gleich! Da kannst du das Werkstatthandbuch also für nehmen!

Benutzeravatar
taucher
Beiträge: 28
Registriert: 25. Jan 2021
Motorrad:: Honda CM 400 1980
April Tuono Dark Thunder 2019
Honda CBR1000RR SC59 2008 (Rennstrecke)
Wohnort: Essen

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von taucher »

Danke für deine schnelle Antwort.
...ja was schwirrt so in meinen Kopf rum.
Einer Sitzbank mit einen Loop als Abschluss, wobei ich schauen möchte das der KZH auch da Platz findet, bin kein Fan wenn der seitlich an der Achse hängt.
Unter der Sitzbank am Dreieck, soll nichts sein, die Elektrik flach unter die Sitzbank und die Luftfilterbox sollen durch Einzelluftfilter ersetzt werden.
Dafür soll man zB die von K&N nehmen mit Nummer.
Kettenschutz und Kotflügelhalter aus ca 6-8mm Rundmaterial mit Ringöffnung.
Die Nähte werden zum Schluss noch mit einer Messingbürste bearbeitet, das gibt den Kupfer Touch.
Ein einzelner Tacho und beim Lenker in die Stummel Richtung, eventuell mit kleiner Maske.
LED Scheinwerfer mit E-Nummer, die machen schon gutes Licht, habe ich nicht Legal an meiner Aprilia Tuono, wenn man in Italien durch die Tunnel fährt ist das ein Segen gegenüber der normalen Funzel.

Beim Motor muss ich mal schauen wie er sich anhört, Vergaser reinigen, Bedüsung durch die Luftfilter anpassen, Ventile einstellen steht aber auf den Plan.

Wenn das Werkstatthandbuch auch bei der Elektrik passt, reicht mir das.

Denke wie bei allen hier, wächst die Aufgabe mit der Zeit, man Schraubt, Freunde kommen auf ein Bier vorbei und dann kommen Ideen.
Bin mit der Garage gut aufgestellt, habe hier eine Motorradhebebühne, Werkbank, viel Werkzeug, kleine Fräsmaschine, Profi Reifenmontiermaschine usw.
Habe ständigen Zugang zu einer Firma wo ich Schweißen, Spültisch, Drehen und sonstige Metallarbeiten erledigen kann.
Wo ich bin ist vorne :wink:

Benutzeravatar
saarspeedy
Beiträge: 523
Registriert: 16. Okt 2017
Motorrad:: Honda CM400T - Low-Cost Roadster Umbau
Honda CB400N - Built, not bought Café Racer in Blau
Moto Guzzi V50 Monza - Restaurierung in Arbeit
Moto Guzzi V35 Imola - "Retro" Umbau in Arbeit
Honda CM400T - zerlegt und in Lauerstellung
Wohnort: Primstal - Saarland

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von saarspeedy »

Hallo Ralf,
willkommen hier im Forum mit deiner kleinen Honda Twin.

Wie Lars schon schreibt, kannst du das Handbuch der CB nehmen. Das passt auch soweit für die CM.

Geh den Umbau mit der CM mal langsam an. Schau dir das Teil in Ruhe mit einer Flasche Bier, oder einem Glas Rotwein in der Hand an und lass die Bilder, die du von deinem Umbau hast, mal wirken. Sammel Bilder von verschiedenen Umbauten und spiel vielleicht mit Handskizzen und Bildbearbeitung rum. Wirf aber keinen Entwurf weg. Vielleicht kommst du ja wieder zurück zu dem Thema. Und hör auf den Input von den Leuten aus dem Forum. Manchmal blockiert man sich mit seinen ursprünglichen Vorstellungen selber und braucht Anstöße von außen.

Die CM ist ein dankbares Objekt. Billig in der Anschaffung und gute Teileverfügbarkeit. Zuverlässig und einfach aufgebaut. Allerdings macht der Blechpressrahem es etwas schwer, ein harmonsiches Bild hinzukriegen. Hat mir bei der CM und auch bei der CB (siehe Links in meiner Signatur) auch viel Kopfzerbrechen bereitet.

Ich bin jedenfalls gespannt, in welche Richtung es bei deinem Umbau geht.

Thomas

Benutzeravatar
taucher
Beiträge: 28
Registriert: 25. Jan 2021
Motorrad:: Honda CM 400 1980
April Tuono Dark Thunder 2019
Honda CBR1000RR SC59 2008 (Rennstrecke)
Wohnort: Essen

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von taucher »

Habe mir deinen CM 400 T Umbau angeschaut, gefällt mir.
Denke es ist auch mein Ding, die 43PS Nockenwelle zu montieren auch wenn die zum entschleunigen ist.
Meine Aktuellen Motorräder haben 175 und 192 PS und drücken kräftig im Gesicht.
Auch habe ich so zwischen 1-2 Jahre geplant für das Projekt, den so viel Zeit habe ich auch nicht.
Die teuren Hobbys, tauchen, Motorrad Landstraße, Motorrad Rennstrecke, Haus mit großem Garten und Familie müssen alle befriedigt werden.
Wobei der Sohnemann mit 21 nicht mehr viel Pflege braucht, der kommt nur noch wenn das Kind im Brunnen gefallen ist.
Wo ich bin ist vorne :wink:

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 7544
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von Bambi »

Hallo Ralf,
herzlich willkommen!
Zu diesem Gedanken
taucher hat geschrieben: 11. Feb 2021 Wobei der Sohnemann mit 21 nicht mehr viel Pflege braucht, der kommt nur noch wenn das Kind im Brunnen gefallen ist.
fällt mir spontan ein, daß er dann ja bei Dir goldrichtig ist, so als taucher ... :wink:
Ich denke, Speedy/Thomas hat das zu Deiner Honda schon sehr gut erklärt. So in etwa daran solltest Du Dich orientieren. Und an Lars bezüglich der Räder. Ev. kannst Du die Speichenversion ja auch erst einmal hintenan stellen und später nachlegen ...
Schöne Grüße, Hans-Günter 'Bambi' Bambach
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
taucher
Beiträge: 28
Registriert: 25. Jan 2021
Motorrad:: Honda CM 400 1980
April Tuono Dark Thunder 2019
Honda CBR1000RR SC59 2008 (Rennstrecke)
Wohnort: Essen

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von taucher »

...dabei teilt er das Hobby tauchen mit mir. :mrgreen:
Wo er noch kleiner war, ist er gerne mitgefahren, ab 14 Lenze war das vorbei.
Jetzt wo er 21 Lenze zählt fängt er so langsam mit Autoführerschein an, an ein Motorrad hat er kein Interesse, er muss nach meiner Frau kommen. :zunge:

Ich habe ja beim Umbau kein Stress, ein fahrbereites Motorrad steht ja in der Garage.
Wo ich bin ist vorne :wink:

Benutzeravatar
taucher
Beiträge: 28
Registriert: 25. Jan 2021
Motorrad:: Honda CM 400 1980
April Tuono Dark Thunder 2019
Honda CBR1000RR SC59 2008 (Rennstrecke)
Wohnort: Essen

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von taucher »

So, seit 2 Wochen ist die CM 400 bei mir, habe noch keinen Handschlag gemacht, muss eine unsere Mietwohnung komplett Renovieren. :x

Ich habe hier im Forum einige Beiträge gelesen, auf YouTube sind auch einige die Umbauten die schöne Ideen haben.
Durch diesen ganzen Infos stehen mehrere Baustellen an.
1. Revidiert man als erstes den Motor?
2. Der TÜV aas muss natürlich als erstes ins Boot geholt werden.
Doch wenn ich den Motor als erstes mache und brauche als Beispiel 1 Jahr, bringt mir das nichts wenn ich jetzt den Tüv ins Boot hole, sollte er Sachverständige wechseln, stehe ich bei "0" da.

Für mein Empfinden, sollte ein Cafe Racer grob, das Dreieckfenster frei bleiben, ein kurzes Heck haben und Stummel oder M-Lenker.
Ja, also Luftfilterkasten weg und dafür Einzelfilter.
Schöne und elegante Lösung, doch da Spielt der TÜV nicht mit auch soll durch die Einzelfilter die Vergaser nicht so gut laufen.
Mein Gedanke, unter der halben Sitzbank einen Hohlraum schaffen, der als Luftfilterkasten dient.

Wie schon bemerkt wurde ist die CM vom Rahmen her nicht das Optimum, da habe ich einen Wunschtraum, doch dafür brauche ich einen Prüfer der sehr viel Mitgefühl hat.
Mein Wunschdenken wäre, vorne wie hinten 17 Zoll Speichenräder, den Hauptrahmen lassen aber den Heckrahmen mit den Bogen komplett weg, und neue Rohre anschweißen die alle gerade sind.
Dadurch wird die Geometrie verändert, das Heck kommt höher und der Rahmen bildet eine gerade Linie.
Dadurch verringert sich der Lenkkopfwinkel und der Radstand wird kürzer, das wäre in meinen Augen ein mögliches Argument aber ich habe keinen Kittel an und auf meiner Stirn steht nicht TÜV.

Den Motor wollte ich komplett zerlegen, es gibt mindestens eine Stelle wo sie Inkontinenz hat, dazu möchte ich die 32KW Nockenwelle einbauen, da habe ich jemanden Gefunden der Schreibt das seine noch die 37mm hätten.
Ich hätte bei gebrauchten Nockenwellen nach Gebrauchsspuren gesucht oder sollte man die besser neu Kaufen?
Zu der Nockenwelle habe ich noch ein Schreiben von Honda gefunden das es keine Probleme gibt mit der Umschreibung, die ist aus den 80igern, sollte aber noch Gültigkeit haben.
Wo ich bin ist vorne :wink:

Vogelburger
Beiträge: 671
Registriert: 13. Jun 2015
Motorrad:: 1200er Sporty, 250er MZ, BMW F 650 - die Laternenschlampe, CM 400 Roadster - Die Gehhilfe
Wohnort: 36399 Freiensteinau

Re: Honda» CM 400 Fragen, Teile, Bilder, Umbau

Beitrag von Vogelburger »

Hi Taucher! K+N Lufis sind bei dem Baujahr unproblematisch. Meine läuft recht gut mit Hauptdüse 125. Die Nockenwelle findest du im englischen oder französischen Ebay recht einfach, da gab es die 27 PS Version nicht.
Mein Teilefundus ist immer noch da, sag Bescheid wenn du was brauchst.
Gruß, Jan
Ich hab nachgezählt -
ich hab sie wirklich nicht mehr alle!

Antworten

Zurück zu „CB/CM“

windows