forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 928
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von LastMohawk » 19. Mär 2020

Danke Dirk,

bin ich aber froh drum... Heute Abend will ich endlich meine Stahlflexleitungen richtig verlegen....

Gruß
der Indianer
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.lastmohawk.de

Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 928
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von LastMohawk » 31. Mär 2020

Hallo,
da ich diese Woche auch in Zwangspause geschickt wurde, habe ich die Zeit in der Garage genutzt um mich mit Uschi zu beschäftigen.

Ich musste auf Grund des anderen Lenkers mit den Stahlflex etwas experimentieren. Da die Bremspumpe jetzt weiter Richtung Fahrer sitzt, sind die Leitungen zu kurz. Deshalb habe ich einen 3-fach Verteiler und eine kurze Leitung von Probrake besorgt. Der Verteiler sitzt nun nicht wie sonst üblich unten an der Gabelbrücke, sondern oben an der Gabelbrücke.
Bremsverteiler_02.jpg
Da aber noch die Armaturen drüberkommen, stört der mich nachehr nicht mehr.

Dann musste ich feststellen, dass die Kupplung der Honda nach einer starken Männerhand ruft. Da ich aber als alternder Indianer nicht mehr über eine solche verfüge und außerdem immer wieder über einen Tennisarm klage, :unbekannt: musste ich mir was überlegen.

Dei erste Alternative war der Umbau auf eine hydraulische Kupplung und die Zweite war der Einbau einer mechanischen Unterstützung. Da ich zwar ersteres noch in der Werkstatt hatte entschloss ich mich trotzdem es zuerst mit der Mechanik zu versuchen.
Also musste der Kupplungszug raus und geteilt werden. Zum Glück ist an der Goldwing immer etwas Luft zum verstecken von Bauteilen :rockout:

Also den Zug geteilt in einen oberen Zug vom Kupplungsgriff bis zur mechanischen Entlastung und in einen unteren Zug weiter dann bis zur Kupplungsbetätigung am Getriebe.
Die mechanische Entlastung funktioniert übrigens nach dem Gesetz des Hebels... ja, mit dem Galileo damals schon die Welt aus den Angeln heben wollte.... zum Glück fand er keinen so großen Hebel. Ich möchte mir garnet vorstellen wo wir da heute wären.

Also erstmal den oberen Zug gefertigt. Außenhülle und die inneren Teflonhülle konnte ich ja weiter verwenden. Die Seele des Zuges hatte ich noch neu. Aber keine passenden Nippel mehr :wow:

Dann kurzerhand ein dickwandiges 6er Messingrohr als Nippel umgebaut. Ein 3 mm Loch für den Bowdenzug gebohrt und dann mit einem 6 mm Bohrer sehr stark angesenkt, damit genug Luft ist die Drähte des Bowdenzuges zu verlöten.
Kupplungshebel_02.jpg
Der untere Nippel war schon am neuen Zug als ich ihn kaufte. Ich musste ihn nur in Form feilen, damit ich ihn einhängen konnte.
Kupplungszug_unten_01.jpg
und hier der mechanische "Verstärker". Der sitzt jetzt unter der rechten Verkleidung des falschen Tankes. Es ist garnicht so einfach die richtigen Längenverhältnisse zwischen Seele und Hülle zu berechnen...
... und wenn man dann noch den Einsteller, der rechte ist nicht geschlitzt vergisst, dann macht man halt alles nochmal. :zunge:
Verteiler_01.jpg
auch diese formschöne Aluteil ist im Uschiblau eloxiert.

Und so schaut das Teil innen aus...
Verteiler_offen_02.jpg
Eigentlich nur ein kleiner Hebel. Aber mit großer Wirkung. So kann ich jetzt beruhigt auf die erste Ausfahrt schauen und muss mich um Stop&Go weniger Sorgen um meinen Unterarm machen.

Und da gerade alles so schön lief, dachte ich so bei mir: "Ach fang doch mal mit dem Elektrischen etwas an". So habe ich mit den vorderen Blinkern angefangen und denen neue Kabel mit einem Textilmantel spendiert. Diesen Habe ich von einem entsprechenden Gerätekabel entnommen.
Blinkerkabel_01.jpg
hier etwas aus der Nähe:
Blinkerkabel_05.jpg
und damit die blöden Kabel während des Aufbaus nicht immer im Wege sind, habe ich mir einen kleinen provisorischen Halter gebastelt. Da kommt in finaler Version einer aus Edelstahl hin - und ja, auch in schön.
Blinkerkabel_02.jpg
so können die Kabel direkt auf der linken Tankseite im falschen Tank verschwinden, denn dort ist die Schaltzentrale der Goldwing.

So, jetzt wünsche ich euch , dass ihr gesund bleibt und wir uns irgendwann wieder auf der Straße treffen.

Bis die Tage,
Euer Indianer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.lastmohawk.de

Benutzeravatar
Caferacer63
Beiträge: 115
Registriert: 27. Apr 2019
Motorrad:: Buell (verschiedene)
Wohnort: Ruhrpott

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von Caferacer63 » 31. Mär 2020

:salute: :salute: :salute:

Garagenschlosser
Beiträge: 337
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von Garagenschlosser » 31. Mär 2020

Ist das mechanische Bauteil eine deutliche Unterstützung bei der Kraft?

Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 928
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von LastMohawk » 31. Mär 2020

Ja, die Kraft nimmt deutlich ab. Hat richtig was gebracht.

Gruss
Der Indianer
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.lastmohawk.de

Garagenschlosser
Beiträge: 337
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von Garagenschlosser » 31. Mär 2020

Wo hast du das Teil her. Mir fehlen an der Linken Hand 2 halbe Finger. Und einer ist fast steif. Bringt ein langes Berufsleben halt so mit sich. Daher hab ich bei längeren Fahrten immer das Problem mit der Kupplung ziehen. Wird jedes Jahr schlimmer.

Benutzeravatar
Zetti
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: 20. Feb 2013
Motorrad:: Kawasaki Z400 K4 Bj.79
Honda CB 750 F1
Wohnort: Wuppertal

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von Zetti » 31. Mär 2020

Hier zb. https://www.24mx.de/easy-clutch-system? ... ALw_wcB#?p
Ist nicht's neues. Kommt aus dem MX bereich.

Garagenschlosser
Beiträge: 337
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von Garagenschlosser » 31. Mär 2020

Super. Danke.

Benutzeravatar
RennQ
Beiträge: 2011
Registriert: 13. Mai 2013
Motorrad:: .

BMW R 90S - RennQ in zornig...

R 80G/S

R 1150GS

R60/2 - Steib 500S

Projekte:

BMW 15" Gespann,

BMW Moonshiner,

NSU - Pulverisateur
Wohnort: schwalmtal/waldniel

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von RennQ » 1. Apr 2020

LastMohawk hat geschrieben:
31. Mär 2020
Hallo,
da ich diese Woche auch in Zwangspause geschickt wurde, habe ich die Zeit genutzt um mich mit Uschi zu beschäftigen.

...geht mir genauso...

:wink:
...immer schön langsam, - aber nicht überholen lassen...

"ich weis längst, daß ich nicht motorrad fahren kann, das muß ich niemanden mehr beweisen!"

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16663
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Honda» Ein Caferacer namens „Uschi“ entsteht

Beitrag von f104wart » 1. Apr 2020

Wenn zwei das gleiche tun ist es lange nicht dasselbe... :lachen1:
Gruß Ralf


Mopedfahren ist wie Sex, Du musst nur dem Gummi vertrauen.


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Antworten

Zurück zu „Sonstige“

windows