Honda» VF1000F2 wird nackig

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Maggus2303
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 16:52
Motorrad: Honda VF1000 F2 Bj86

Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Maggus2303 » Di 13. Feb 2018, 16:42

Hallo Gemeinde!

Wie schon in meinem Vorstellungsthread angedroht, entsteht hier langsam ein Umbau-Thread meiner VF1000F2:
Gekauft im Juli 17

Bj86
56tkm
Erstmal optisch in erbärmlichem Zustand, aber nach diversen Zerlegarbeiten stellte sich heraus das die alte Dame eine verdammt gut erhaltene Basis mitbringt. Keinerlei Rost, kaum schmodder.
Sie lief nicht als ich sie kaufte. Historie kaum nachvollziehbar. Aber günstig und Liebe auf den ersten Blick- Vernunft sieht anders aus, aber schei** auf die Vernunft! Die hat bei meinem Vorhaben hier eh nix zu suchen :jump:

Als Erstes gings ans grobe Zerlegen. Dabei sofort die Ventildeckel abgenommen um die Nockenwellen bzgl des bekannten Pitting-Problems zu inspizieren. Ich hätte mein Vorhaben sofort abgebrochen und sie in Einzelteilen verkauft wenn hier was im Argen gewesen wäre. War aber nicht! :dance2:
Trotzdem aber gleich den Oiling-Kit von Maniacmotors bestellt. Dieser hat unverschämte Lieferzeiten und vom Preis ganz zu schweigen.... Aber war mir wichtig.

So. Erstmal der Ausgangszustand:
20170726_201845.jpg
20170726_201853.jpg
Erste Zerleg-Orgie:
Originalgabel.jpg
Dabei gingen gleich die Vergaser zum Überholen. Komplett runderneuern. Die waren auch der Grund warum sie nicht lief. Völlig versifft.

Weiter gings mit der Front:
Gabel einer RC36 verbaut. Incl Vorderrad und Bremse:
Gabel RC36.jpg
41mm Standrohre vorher und nachher. Ich konnte also die originale Gabelbrücke weiter verwenden. Gehts denn einfacher.... :grinsen1:

Da die vordere Felge der RC36 gleich zur PC25 und PC31 ist, hat hinten ein Rad der PC31 Einzug gehalten:
20170921_181951.jpg
Muss hier abbrechen, weil ich nicht mehr Dateien hochladen darf....
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Weissnix
Beiträge: 168
Registriert: Di 22. Jul 2014, 08:40
Motorrad: CB Seven Fifty
Wohnort: NRW

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Weissnix » Di 13. Feb 2018, 16:44

super, klasse umbau, bin gespannt

Maggus2303
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 16:52
Motorrad: Honda VF1000 F2 Bj86

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Maggus2303 » Di 13. Feb 2018, 17:07

Weiter gings:
Tank hielt von der VF750er Einzug und Höcker stammt von Kickstarter. Das war nach langer Sucherei der Einzige der die Form des Tanks mit nach hinten weiterzieht. Also dieses klobig-eckige.....
20171130_154707.jpg
Der Höcker und der Tank sind nur aufgelegt. Da ist noch nichts angepasst.
Dieser Ducati-Endtopf bleibt natürlich auch nicht. War nur ein Test.
Ich hab eine Devil 4in1 günstig geschossen. Der Endtopf der da dabei war sagt mir aber auch nicht zu. Jetz wirds komletter Stilbruch ( ihr werdet sehn- das kommt hier noch öfter vor :wink: ). Der 4in1 Krümmer wird weiterverwendet, bischen angepasst und dann kommt ein Carbon/Titan- Akrapovic aus dem BMW-Regal dran.
20171225_144629.jpg
Ja, wie gesagt wird der Stilbruch hier konsequent weitergeführt. Was ich nicht will ist ein Moped das klassisch alt aussieht und sich auch so fährt. Ich will auch Fahrspaß. Da musste ich bisher schon viele Entscheidungen zugunsten der Performance aber zu Lasten der klassischen Züge treffen.
Wird dem ein oder anderen hier nicht schmecken, aber ausser mir wird den Hobel keiner fahren- also bleibts meine Entscheidung :wink:

Weiter im Text:

Die Kühlung- bei der VF1000 ein Kapitel für sich...:
2 Wasserkühler, ein Ölkühler und 2 Elektrolüfter. Da hat aber eine ein thremisches Problem gehabt....
Kann ich so nicht lassen.
Also ein Kühler weg. Ölkühler in Position und Größe gegen was effektiveres getauscht.


Bevor ich es vergesse:
Bei meinem Umbau orientiere ich mich bei vielen Punkten an der xpressoV4 die hier eh auch vorgestellt wurde https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 39&t=12402. Ähnlichkeiten technischer Lösungen sind also nicht immer Zufällig :) Danke an dieser Stelle an scracer402 :salute:


Ich hab auch noch den Lüfterschalter in Temperaturwert und Einbauposition geändert und somit sollte sich das ausgehn mit der Kühlung.

Hier noch der Ölkühler:
20171228_151705.jpg

Thema Kühlung abgehakt....

Felge hinten mit der Bremse der PC25 machte mir noch Kopfzerbrechen. Lösung war aber dann doch gefunden:
Bremssattel.png
IMG-20171218-WA0027.jpg
Weiter gehts im nächsten Post
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Maggus2303
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 16:52
Motorrad: Honda VF1000 F2 Bj86

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Maggus2303 » Di 13. Feb 2018, 17:21

So sieht das dann am Moped aus:

Muss nur noch verschweisst werden:
20171228_163035.jpg
Elektrik macht auch Fortschritte. KOSO RX-1 hat Einzug gehalten und die LED-Blinker und Scheinwerfer funktionieren schon:
20180130_163418.jpg
Koso.jpg

Warum ein so relativ modernes Kombiinstrument? Weil mir die Anzeige der Öl- UND Wassertemperatur wichtig war. Das war mein einziger Beweggrund.

So in etwa ist nun der aktuelle Stand. Kabelbaum ist im vorderen Bereich mittlerweile schon gewickelt und verstaut. So gaanz aktuell ist folgendes Bild also nicht:
20180130_170445.jpg

Motor schnurrt mittlerweile und alles ist dicht. Das war schonaml ein großer Meilenstein! :jump:

Wie gehts nun weiter.....

Im März hab ich Termin beim Rahmenschweisser. Da werden so einige Änderungen realisiert.
Ferderbein kommt hinten noch eins von Wilbers rein. Vorne progressive Federn ebenfalls von Wilbers.

Ich lass mir für den ganzen Umbau relativ viel Zeit. Das soll für mich mehr als Ausgleichsbeschäftigung dienen und nachher natürlich was schickes dabei rauskommen.

Mein grober Zeitplan:
Im Herbst soll sie technisch fertig, komplett und fahrbereit sein. Dann dreh ich ein paar Runden mit rotem Kennzeichen um zu testen ob das alles so funktioniert, und im nächsten Winter wird sie dann komplett zerlegt und schick gemacht. Pulvern, leloxieren, lackieren etc.....

Kritik und Anregungen erwünscht! :grinsen1:

Gruß
Markus
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Maggus2303
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 16:52
Motorrad: Honda VF1000 F2 Bj86

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Maggus2303 » Di 13. Feb 2018, 17:29

Weissnix hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 16:44
super, klasse umbau, bin gespannt
Danke!
Hab eigentlich gleich mit Widerstand gerechnet :o

Mein Umbau passt ja jetzt eigentlich nicht so wirklich in den Cafe-Racer-Bereich. Aber ich hab noch keinen Bereich gefunden in dem sie passen würde. Der muss glaub ich erst erfunden werden :wink:

Bambi
Beiträge: 3241
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 18:43
Motorrad: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Bambi » Di 13. Feb 2018, 20:59

Hallo Markus,
ich finde solche Umbauten immer wieder interessant, bei den Classic Superbikes sind in dieser Richtung ebenfalls einige Arbeiten zu finden. Schon der Umbau vom Mini (damals scracer402, er ist unter minik weiter aktiv) hat mir ausgesprochen gut gefallen ...
Ich schau Dir also auch weiterhin gespannt zu, obwohl ich eine solche Maschine selbst sicherlich nicht mehr in Erwägung ziehen werde.
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
blatho
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 18:36
Motorrad: Thruxton Cafe '10
GS 750 Cafe '77
XJR 1300 '02
Wohnort: Werkstatt

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von blatho » Di 13. Feb 2018, 21:08

Ja, ich bleib auch dran.
VF1000 fand ich schon immer klasse und v.a. bin ich gespannt, ob du mit dem fürchterlichen Rahmen ein ansehnliches Mopped hin bekommst :grin:

Maggus2303
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 16:52
Motorrad: Honda VF1000 F2 Bj86

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Maggus2303 » Mi 14. Feb 2018, 06:39

Ihr setzt mich unter Druck :versteck:

In meinem Kopf ist sie fertig. Bin gespannt was ihr in etwa einem Jahr dazu sagt :)

Ich hatte noch vergessen zu erwähnen das das Projekt von Anfang an TÜV-Begleitung hatte. Alles was ich an relevanten Änderungen vor habe/hatte ist mit dem TÜV abgestimmt. Das sollte zukünftigen Ärger ersparen. Wär bitter wenn alles gepulvert und lackiert ist, und dann fundamentale Anpassungen nötig wären um die Plakette zu erhalten.

Ich halt euch auf dem Laufenden ! Und Danke für die Resonanz! :jump:

Benutzeravatar
Weissnix
Beiträge: 168
Registriert: Di 22. Jul 2014, 08:40
Motorrad: CB Seven Fifty
Wohnort: NRW

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Weissnix » Mi 14. Feb 2018, 11:53

super umgesetzt, die Linie gefällt.... Es ist alt, es wird schick und es wird schnell.... keine Sorge wir schauen regelmäßig rein um die tollen Fortschritte zu sehen... Klasse

Benutzeravatar
Adi
Beiträge: 12
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:58
Motorrad: TRX 850 / BT 1100 / TR 1
XS 650 - (447) / (3L1) / (5V4) / Stieber
GS 750 E
Wohnort: Odenwald

Re: Honda» VF1000F2 wird nackig

Beitrag von Adi » Mi 14. Feb 2018, 12:10

Hi, der "Alu-Bremsanker" könnte problematisch werden.....
Ich hatte so was mal ähnlich konstruiert und war erstaunt was da beim Bremsen doch Kräfte wirken -
kurzum, das Ding hat es beim ersten Bremsversuch abgeschert wie wenn es Wachs gewesen wäre ....

Gruß Adi

Antworten

Zurück zu „Sonstige“

windows