forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 356
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 6. Aug 2019

Von der Optik her unterscheiden diese sich auch nicht. Laut diesen Beitrag von MOTORRAD wurde ein Durchmesser geändert.
Bin ich richtig mit der Annahme, dass es um (im Bild grün dargestellten) Durchmesser geht?
Vergaser.PNG
Dieser beträgt bei mir 25,5mm bei mir.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6624
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, Yamaha FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von MichaelZ750Twin » 6. Aug 2019

Servus Nikita,
wenn du die Gabelbrücken gegen die V-förmigen tauschst und die Gabeltauchrohre mit der vorverlegten Achsaufnahme weiterverwendest stellt sich ein sehr merkwürdiges Fahrverhalten ein. Die Gabelholme müssen auch getauscht werden, gegen welche mit der Achsaufnahme direkt unten an den Holmen.
Bei der Z750E ist das so (untenliegende Achsaufnahme und V-Brücken) und trotzdem schlägt der Stummel früh am Tank an.
Habe es noch nicht ausprobiert, evtl. hilft es die Gabel ein paar Zentimeter durchzustecken und die Stummel dann oberhalb der oberen Gabelbrücke zu montieren.
PS: Sorry, bin noch nicht zum abmessen der Gabelbrücken bekommen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 356
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 7. Aug 2019

Hey Michael,
den Plan mit der Gabelbrücke habe ich nochmal überdacht und mich dazu entschlossen, diesen doch nicht umzusetzen.
Der Mehrwert ist die Mühe einfach nicht wert.
Ich werde den Lenkanschlag so weit begrenzen, so dass die Standrohre nicht mehr am Tank anstoßen. Mit den Stummeln passt alles.

Mein aktuelles Thema ist aber Vergaser.:
Ich hab jetzt vermutlich doch noch das passende Kit gefunden.

Ach ja und...
Anfang der Woche, hab ich das Bike endlich aus dem Keller/ Werkstatt geschoben. :dance1:
Foto 05.08.19, 19 21 51.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 356
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 22. Aug 2019

Die Farbe will einfach nicht ab gehen. tappingfoot
F1034530-E073-4516-827B-8A4CF653EDE6.jpeg
37D943C7-1E77-44E3-9885-23187FAB6DD3.jpeg
Klar ist schon ne Menge Farbe runter aber in vielen Ecken sitzt es halt immer noch drin. Ich bin bestimmt schon 4-5 mal mit Abbeizer drüber gegangen...
Mittlerweile spiele ich schon mit dem Gedanken einfach einen anderen Vergaser zu besorgen, der nicht überlackiert wurde.
Und am besten direkt den von der GPZ.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Online
Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 923
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Kinghariii » 22. Aug 2019

Abend,

ich weiß nicht welchen Abbeizer du verwendet hast, aber ich habe hier im Forum viel gutes über a)Oxystripe oder b)Grüneck gehört. Wären vielleicht einen Versuch wert, ehe du einen neuen Vergaser besorgst.

Gruß, Harald

Benutzeravatar
fettknie
Beiträge: 408
Registriert: 22. Dez 2014
Motorrad:: Yamaha XT 500
Suzuki GSX 750 SZ Katana
Honda CB 600 Hornet

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von fettknie » 22. Aug 2019

hi there!
Besorge dir Ameisensäure zum Abbeizen. Stinkt zwar fürchterlich, löst aber Lacke zuverlässig ab/auf und macht den Vergaser nebenbei auch noch innen tiptop sauber.

die Säure kann man immer wieder verwenden, im Gegensatz zum Abbeizer!
greetinx, Philipp
lieber satt als sauber

Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 356
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 3. Sep 2019

Auf Abbeizer in Form von Gel hab ich kein bock mehr.
Die chemische Variante würde ich wohl noch ausprobieren. Geht auch Essigsäure? Hab davon neulich 10L geordert...
Und wie verhält sich das mit dem Alu? wird das in irgendeiner Form angegriffen?

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9582
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von grumbern » 3. Sep 2019

1. Natürlich greift Essigsäure Alu an und das nachhaltig (auch nach dem Abwaschen)
2. Ist der Vergaser nicht aus Alu, sondern Zink-Druckguss. Das fängt in Säure super das Blubbern an und ist noch deutlich schneller weg, als Aluminium.

-> Bleiben lassen! :)

Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 356
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 3. Sep 2019

Gut, dann sind alten Grundkörper definitiv Geschichte!
Würde dann evtl. direkt auf den Vergaser von der GPZ wechseln.

@Troubadix
Du meintest mal dass du noch diverse Vergaser bei dir rumliegen. Würde mich freuen wenn wir da was passendes finden und ggf. zusammen kommen. :prost:

Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 356
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 5. Sep 2019

Hab mir nochmal ein paar Gedanken gemacht...
Am liebsten würde ich ja einfach einen neuen Rennvergaser von Keihin oder Mikuni kaufen und verbauen doch dafür fehlt mir einfach das nötige Kleingeld. Also muss es anders gehen...

Variante Nr.1: Originalen Kawasaki Z 550 GT Vergaser
Würde mir den gleichen Vergaser wie ich ihn jetzt schon habe nochmal in blank besorgen und mit nem Dynojet Kit aufarbeiten.

Variante Nr.2: Originaler Kawasaki Z 550 GPZ Vergaser
Eigentlich genau das gleiche wie Variante Nr.1 nur mit dem Unterschied dass es eine Vergaserbatterie von dem GPZ Modell ist.
Warum? Weil die GPZ mehr Leistung hat. Mir ist bewusst dass wenn ich die volle Leistung der GPZ haben will, muss ich auch alle anderen Komponenten am Motor umrüsten. Doch selbst wenn es nur 5PS mehr bringt würde ist es bevor ziehen. Denn genau das ist customising für mich!

Variante Nr.3: Originaler Kawasaki Z 550 Vergaser (neuere Generation)
Mir ist aufgefallen dass das neuere Model der Kawasaki Z 550 einen Keihin Vergaser hat. Auch wenn dieser keinen Mehrwert hat, so reizt es mich doch schon sehr etwas anderes zu verbauen als das Original. In wie weit das möglich ist weiß ich allerdings nicht.

Für welche Variante ich mich letztendlich entscheiden werde hängt etwas von der Marktlage ab. Mal sehen was zur Zeit auf dem Markt ist.


Wozu würdet ihr mir Raten?

Antworten

Zurück zu „Z-Modelle“

windows