Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 4974
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von obelix » 19. Feb 2019

Normalerweise nehmen die "Jetzt mache ichs mir selbst" - Autoren die originalen Werkstattunterlagen zum Abschreiben.
Ich vermute einfach mal, dass Du zwei unterschiedliche Bücher hast (also zu unterschiedlichen Modellen) und deshalb die Angaben abweichen.
Welche Bücher hast Du? Passen die beide zu 100% zu Deiner Burg? Vorsicht - originale Werkstattbücher haben die Angewohnheit, während der Bauzeit beständig weiterentwickelt zu werden:-) Dann stehen die für Dein Möp korrekten Daten in womöglich irgendeiner Ergänzung zum Hauptbuch drin.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6321
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, Yamaha FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von MichaelZ750Twin » 19. Feb 2019

Das ist keine Drehmomentangabe, das ist eine Kraft und eine Hebellänge.
218N auf 0,18m sind 39,2 Nm.
Die Füllmenge ist unerheblich, nur ein Anhaltspunkt, wieviel Gabelöl man einkaufen soll.
Nimm die Angabe des Luftpolsters (Messung von oben bis zum Ölpegel) für dein Modell, das ist der brauchbare Wert.
Falls keine anderen Angaben gemacht werden, gilt der Wert für ganz auseinander gezogene Gabelrohre, ohne eingesetzte Feder und Distanzhülse.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 295
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 19. Feb 2019

MichaelZ750Twin hat geschrieben:
19. Feb 2019
Das ist keine Drehmomentangabe, das ist eine Kraft und eine Hebellänge.
218N auf 0,18m sind 39,2 Nm.
(Musst den letzten Beitrag nochmal bearbeiten, deswegen hier noch mal das Bild)
Nutmutter um den Steuersatz anzuziehen.
Foto 19.02.19, 18 59 27.jpg
Das Drehmoment entsteht doch durch die Kraft und die Häbellänge...
Meine Skepsis kommt daher, dass sich das nicht gerade leichtgängig bewegen lässt.
obelix hat geschrieben:
19. Feb 2019
Welche Bücher hast Du? Passen die beide zu 100% zu Deiner Burg
Ich hab die hier:
Foto 17.06.18, 11 49 05.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6321
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, Yamaha FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von MichaelZ750Twin » 19. Feb 2019

Leichtgängig muss das Gewinde schon sein ;)
Man kann das Spiel auch ohne Drehmomentschlüssel einstellen, dann braucht man etwas Gefühl für das Lager.
Meist werden die Lager etwas zu locker angezogen, daher die Drehmomentangabe von 39 Nm.
Das eingestellte Spiel verändert sich nochmal etwas, wenn man die zentrale Steuerkopfschraube anzieht.
Wenn alle Schrauben der oberen Gabelbrücke angezogen sind unbedingt nochmal das Spiel bzw. die Leichtgängigkeit prüfen.
Ein zu fest angezogenes Lager läuft nicht leichtgängig von Lenkanschlag zu Lenkanschlag.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
Mechaniker
Beiträge: 295
Registriert: 3. Jun 2017
Motorrad:: :
Kawasaki Z 550 GT Bj.1984
BMW R60/6 Bj.1975

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Mechaniker » 2. Mär 2019

Jetzt muss ich doch nochmal bzgl. der Steuerkette was fragen.
Im Buch steht...
98A34D9D-C0E4-436A-9D21-1AFBFC15A96E.jpeg
B1046010-1175-4B8E-B106-612A2A6B2C65.jpeg
Das passt auch, wenn der Zylinderkopfdeckel nicht drauf ist...
Wenn der Deckel drauf ist, steht der Pin max. 8mm über.

Mir fällt es etwas schwer darauf ein Reim zu finden.
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Troubadix
Beiträge: 2383
Registriert: 10. Okt 2014
Motorrad:: 4 x Kawasaki

ZRX 1200S LKM Motor Bj 2003

Zephyr 750 "Die Orange" Bj 1991

Zephyr 750, Bj 1993

Z400 4 Zylinder, Bj 1981
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von Troubadix » 2. Mär 2019

Mechaniker hat geschrieben:
2. Mär 2019
Das passt auch, wenn der Zylinderkopfdeckel nicht drauf ist...
Wenn der Deckel drauf ist, steht der Pin max. 8mm über.
Gelängte Steuerkette und/oder verschlissene Kettenführungen würden genau den unterschied erklären...



Troubadix
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Und wenn ein Cafe-Racer 2 Zylinder haben sollte, na dann nehm ich doch nen Doppelten!!!

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6321
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, Yamaha FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von MichaelZ750Twin » 3. Mär 2019

Servus Mechaniker,
ich muß mir genau dieses Thema an meiner 1100er auch anschauen.
Die hat auch den Steuerkettenspanner mit dem Querkeil, scheint alles schon auf Anschlag innen zu sein (max. Spannung), die Steuerkette ist aber lose und rasselt. Bin gespannt in welchem Zustand die Teile (Kette und Gleitschienen) sind.
Werde das morgen in Angriff nehmen und bei der Gelegenheit einen manuellen Steuerkettenspanner einbauen.

Mit montiertem Zylinderkopf drückt die Gleitschiene die Kette zwischen den Nockenwellen etwas herunter, was mehr Spannung auf die Kette bringt. Damit kann ich deiner Beschreibung auch noch keinen Sinn abringen, es sollte sich genau umgekehrt verhalten.

Der oben im Bild gezeigte Querkeil wird von einer Feder belastet (nicht im Bild), die in einer aufgeschraubten Kappe (nicht im Bild) sitzt, korrekt?
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 4974
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von obelix » 3. Mär 2019

Mechaniker hat geschrieben:
2. Mär 2019
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
Da könnte der Kettenspanner von Tourmax Abhilfe schaffen, bringt mehr Druck und mehr Länge ins System.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
bikebomber
Beiträge: 246
Registriert: 3. Mai 2016
Motorrad:: ...verschiedene
Wohnort: Leimen www.die-beschriftungsfabrik.de
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von bikebomber » 3. Mär 2019

Ich kann mir einen Kommentar nicht verkneifen....

Ich sehe hier jemanden, der einen Traum hat und mit viel Elan an die Sache rangeht.
Wenn ich dann so die ganzen Kommentare und Standings lese, muss ich aber feststellen, dass
es dem Schrauber an grundlegendem Wissen fehlt und vieles diletantisch gemacht und angegangen wird.
Und das finde ich schade, wenn ich sehe was für Mühen da drin stecken.

Trotzdem weitehin viel Erfolg.
Erst sehen was sich machen läßt, dann machen was sich sehen läßt.

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6321
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, Yamaha FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» 550GT wird zum Cafe Racer

Beitrag von MichaelZ750Twin » 4. Mär 2019

So, habe wie angekündigt den Steuerkettenspanner meiner Z1100ST in den Fingern gehabt.
Die Konstruktion scheint mit der deiner 550er übereinzustimmen.
Da ich ja Schwierigkeiten mit rasselnder Steuerkette habe und auch noch nicht unter den Ventildeckel geschaut habe, habe ich den zuerst demontiert. Ach Mist, schau mal nach dem Querkeil des Spanners.
Ohne Ventildeckel war der genau bündig mit dem Gehäuse (kein Überstand). Mit provisorisch montiertem Ventildeckel samt seiner mittig montierten Gleitschiene wurde der Querkeil wieder etwas rausgedrückt, was ja grundsätzlich nicht möglich sein soll. Es ist ein selbstständig nachstellender Spanner, der unter Belastung nicht wieder nachgeben darf. Ist zumindest bei den 1100ern ein bekannter Mangel, deshalb werden dafür die manuellen Spanner angeboten.

Bei der ganzen Spielerei mit Spanner, Steuerkette, Nockenwellen und Kurbelwelle ist mir aufgefallen, das sich ohne Ventildeckel die Steuerkette zwischen den Nockenwellenrädern spannt (ist ja klar), sie sich beim draufdrücken an der Stelle wo sonst die Gleitschiene im Ventildeckel sitzt, aber nach etwas Krafteinwirkung sehr weit herunterdrücken läßt, viel weiter als es die Gleitschiene tun würde.

Schau dir den ganzen Kram nochmal in Ruhe an, probiere mit und ohne Ventildeckel, mal mit, mal ohne Druck oben mittig auf der Steuerkette die Funktion des Spanners aus. Bin gespannt was du herausfindest.

Bei mir sieht die Sache so aus:
20190303_224850 (Custom).jpg
20190303_200426 (Custom).jpg
20190303_225020 (Custom).jpg
20190303_225139 (Custom).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Antworten

Zurück zu „Z-Modelle“

windows