forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawasaki» Wieder mal eine GPZ 550

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10416
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von grumbern » 30. Okt 2017

...oder man einen Transistor zwischenschaltet, den man in einen Schrumpfschlauch hüllen kann (quasi als Invertierer) ;)
Auch nicht das Gelbe vom Ei, aber praktikabel.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7037
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von MichaelZ750Twin » 30. Okt 2017

Hier mal das übliche Schema zum Anschluss der Kontrollleuchten.
Eine gemeinsame Masse ist da nicht vorgesehen ;)
Üblicherweise brauchst du sechs Kabel, um den vier Kontrollleuchten die korrekte Funktion beizubringen.
Viel Erfolg !
Kontrollleuchten Anschlussplan.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10416
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von grumbern » 30. Okt 2017

Bei den Kontrolleuchten in den Nachrüsttachos ist es aber häufig so, dass man eine Masse für alle Leuhten hat und alle Anshlüsse an den Anode geschaltet werden. Wenn man dann nicht den Tacho öffnen und umverdrahten will, muss man sich eien Lösung einfallen lassen, dass irgendwie doch wieder Plus geschaltet wird. Also ein Relais, oder Transistor, das/der gegen Masse geschaltet wird und Plus auf die Kontrollleuchte schaltet.










Oder man lässt die bunte Beleuchtung einfach weg :-P

friedrichchiller
Beiträge: 13
Registriert: 4. Sep 2017
Motorrad:: Kawasaki ZL600B

[Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von friedrichchiller » 30. Okt 2017

Apropos weglassen: welche Anzeigen sind denn laut TÜV vorgeschrieben?

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5783
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von obelix » 30. Okt 2017

friedrichchiller hat geschrieben:
30. Okt 2017
Apropos weglassen: welche Anzeigen sind denn laut TÜV vorgeschrieben?
Ich hab mir mal die Mühe gemacht, für Dich die Suchfunktion zu nutzen: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... en+pflicht

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7037
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von MichaelZ750Twin » 30. Okt 2017

Hi Grumbern,

habe auf einen gemeinsamen Masseanschluß aller Kontrollleuchten in Zubehörtachos noch nie geachtet.
Wenn dem so wäre, würde ich das Produkt nicht wählen.
Ich erwarte vier Kontrollleuchten und acht Kabel bzw. Stecker zum Anschluss derselben.
Will ja keine Elektronikbastelbude eröffnen, sondern nur das Zeug entsprechend der angezeigten Funktion zum Leuchten bringen.
DSCN5971 (Custom).JPG
PS: Da ich Rot-/Grünverwechsler bin, nummeriere ich lieber die Kabel als sie durch unterschiedliche Kabelfarben zu kennzeichnen ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10416
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von grumbern » 30. Okt 2017

Micha, mich juckt das ja auch nicht, als bekennender Elektrikreduzierer :grinsen1:
Bei mir ist keine einzige Meldeleuchte dran, aber wenn doch die Frage aufkommt, ob und wie, dann kann man da ja auch Lösungen präsentieren, über die man selbst sonst nie nachdenken müsste ;)
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 5500
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS500 D Bj. 1980
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von sven1 » 30. Okt 2017

...nicht mal Öldruck und Leerlauf ?
OK, Letzteren kann man sich auch klemmen.

Grüße

Sven
Nichts ist so beständig, wie die Veränderung.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10416
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von grumbern » 30. Okt 2017

Gar nix :-)
Kein Fernlicht, Blinker, Öldruck, Leerlauf, Tankinhalt... warum auch?!
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16543
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: [Kawasaki] Wieder mal eine GPZ 550

Beitrag von f104wart » 30. Okt 2017

Das hatte ich ne Zeitlang auch mal, konnte mich aber nicht so wirklich damit anfreunden.

Die fehlende Leerlaufkontrolle war recht nervig und ohne Öldruck ist es mir ein- oder zwei mal passiert, dass ich die Kiste mit dem Killschalter ausgemacht und anschließend vergessen habe, die Zündung auszuschalten.

Beim nächsten Startversuch habe ich mir sehnlichst einen Magnetzünder und nen Kickstarter gewünscht. :lachen1:
Gruß Ralf


Mopedfahren ist wie Sex, Du musst nur dem Gummi vertrauen.


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Antworten

Zurück zu „GPZ“

windows