forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» Erstes Projekt: RD250 1A2

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 632
Registriert: 20. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha RD CafeRacer

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von PeterA »

Moin,

Hatte es schon geschrieben: Düsenstock in Richtung Schieber rausdrücken nachdem Du Duese und unterlegscheibe entfernt hast!!

Peter

Benutzeravatar
segler3626
Beiträge: 178
Registriert: 21. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha XS750 BJ.77; CR-Projekt XS750 BJ77; Suzuki TS250B BJ79; IWL SR59 Berlin BJ.62; Schwalbe KR51/1 BJ.74
Wohnort: Berlin_Wedding

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von segler3626 »

Moin Peter,

Genau das hab ich versucht. Wie fest sind die denn da drin? Der kleine Stift an der Seite dient ja nur der Führung oder? Soll ich das ding vielleicht mal in Diesel weichen lassen? Oder noch mehr Wärme?
Die Unterlegscheibe unter der Düse meinst Du oder?


LG

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 632
Registriert: 20. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha RD CafeRacer

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von PeterA »

segler3626 hat geschrieben:Moin Peter,

Genau das hab ich versucht. Wie fest sind die denn da drin? Der kleine Stift an der Seite dient ja nur der Führung oder? Soll ich das ding vielleicht mal in Diesel weichen lassen? Oder noch mehr Wärme?
Die Unterlegscheibe unter der Düse meinst Du oder?


LG
Moin,

ich würde warm machen und dann mit einem Dorn vorsichtig herausklopfen!!!

Peter

Benutzeravatar
segler3626
Beiträge: 178
Registriert: 21. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha XS750 BJ.77; CR-Projekt XS750 BJ77; Suzuki TS250B BJ79; IWL SR59 Berlin BJ.62; Schwalbe KR51/1 BJ.74
Wohnort: Berlin_Wedding

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von segler3626 »

Ick versuche das nochmal.... melde mich mit dem Ergebnis.

KlausRD
Beiträge: 2
Registriert: 8. Feb 2014
Motorrad:: Yamaha RD350 und SDR200

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von KlausRD »

Hallo,

du brauchst eine M5 x 80 Schraube, diese drehst Du mit 2 bis 3 Umdrehungen dort ein wo normal die Hauptdüse sitzt. Leichte Hammerschläge auf den Schraubenkopf und der Düsenstock sollte sich bewegen. Mit der Schraube kannst Du später den Düsenstock auch wieder einziehen.

Klaus

Benutzeravatar
segler3626
Beiträge: 178
Registriert: 21. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha XS750 BJ.77; CR-Projekt XS750 BJ77; Suzuki TS250B BJ79; IWL SR59 Berlin BJ.62; Schwalbe KR51/1 BJ.74
Wohnort: Berlin_Wedding

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von segler3626 »

Ah Danke Klaus. Wird sobald wieder Zeit ist umgesetzt der Tip.

LG

Benutzeravatar
segler3626
Beiträge: 178
Registriert: 21. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha XS750 BJ.77; CR-Projekt XS750 BJ77; Suzuki TS250B BJ79; IWL SR59 Berlin BJ.62; Schwalbe KR51/1 BJ.74
Wohnort: Berlin_Wedding

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von segler3626 »

Hallo Leute,

leider sind alle Versuche die Düsenstöcke aus den Gasern zu kriegen fehlgeschlagen. Ich habe wirklich alles versucht.
Hitze, Diesel, Rostlöser, M5 Schraube, Hammer.... Außer Kratzer, Verbrennungen und andere kleinere Verletzungen an den Händen ist nichts mit den Düsenstöcken passiert. Nicht ein zehntel haben die sich bewegt.
Jetzt habe ich natürlich keine funtionsfähigen Vergaser... (hab´s probiert). Wo kriege ich Gaser und vor allem Düsen her?
In denen die verbaut waren waren 145er Düsen drin, statt 105er. Auch die Membrane waren von ner RD400.
Zylinder sind aber die richtigen 243ccm großen.
Was mich auch noch interessiert ist, wo bekomme ich die dünnen Kopfdichtungen her und wie weit muß ich die Krümmer kürzen?

Über Tips wäre ich dankbar.

LG
Chris

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 632
Registriert: 20. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha RD CafeRacer

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von PeterA »

Moin,

einige Fragen:

1. woher weisst Du das es RD400-Membranen sind?
2. Bist Du sicher, dass es 1A2-Vergaser sind? Das steht da ganz fein frauf
3. Warum 105er Düsen?

Einige Antworten:

1. Ersatzteile bekommst Du bei Horst Meise (www.yamahaklassikerteile.de)
2. krümmer so weit kürzen, dass sie noch in den Topf passen und die Dichtung ordentlich getragen werden

Wenn Du willst schick mir mal die Vergaser, dann versuche ich mal die Dinger raus zu bekommen...

Gruß

Peter

Benutzeravatar
segler3626
Beiträge: 178
Registriert: 21. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha XS750 BJ.77; CR-Projekt XS750 BJ77; Suzuki TS250B BJ79; IWL SR59 Berlin BJ.62; Schwalbe KR51/1 BJ.74
Wohnort: Berlin_Wedding

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von segler3626 »

Moin Peter,

ich meinte 115er Düsen. Die waren in dem Rep-Set drin und auch im Rep.-Handbuch von Yamaha steht 115.
Die Membrane wollte ich gegen neue bzw gegen Carbonmembrane tauschen und hatte auch so bestellt. Als die dann für
die RD250 1A2 kamen waren die einfach zu groß für den Membranblock. Dann hab ich eins von meinen hingeschickt
und dann die Antwort bekommen das es die für ne RD400 wären. Ich vermute auch mal für die LC.
Auf den Gasern hab ich wohl 1A2 lesen können. Sollten also auch passen. Auch auf Bildern sehen die genauso aus.
Ich kann Dir gerne die Gaser mal schicken, vielleicht hast Du ja mehr Glück.

Danke für den Link und die Topfinfo.


Grüße Chris

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 632
Registriert: 20. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha RD CafeRacer

Re: Erstes Projekt: RD250 1A2

Beitrag von PeterA »

Moin,

also die Rep-Sätze kannste mal vergessen - damit laufen die Dinger wie ein Sack Nüsse... davon kann man höchstens die Düsen gebrauchen - vielleicht noch das Nadelventil... ansonsten nur original Mikuni nehmen!!!

Das mit den Membranen habe ich nicht verstanden... sind Deine Membranen nun größer oder kleiner als 1A2??? Die 400er hatte im Übrigen oben und unten verschieden starke Plättchen - daher wurden die Käseten auch mit einem Stift zentriert damit man sie nicht falsch montieren konnte. Ein 400er Membranblock sollte daher ein kleines Führungsloch haben...

Adresse sende ich per PM!

Peter

Antworten

Zurück zu „RD“

windows