Yamaha» erste Projekt Yamaha XJ550

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Moses1991
Beiträge: 76
Registriert: 16. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha XJ550 1982, GASGAS TXT 250
Wohnort: Waging am See

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von Moses1991 » 29. Nov 2016

Danke für den Tipp aber sie läuft auch so wunderbar. Aber sie läuft auch so wunderbar :-).

Ich hab mir gerade deine XJ angeschaut gefällt mir sehr gut. Was hast du hinten für Dämpfer verbaut?

Benutzeravatar
caka
Beiträge: 87
Registriert: 23. Mai 2016
Motorrad:: yamaha tr1 umbau

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von caka » 30. Nov 2016

auch zwischen 5500 und 6500 u/min nicht das Gefühl dass sie ein bisschen mehr Sprit vertragen könnte? das war der einzige Bereich wo sich meine verschluckt hat. mit dynojet trotzdem ein unterschied wie tag und nacht.

danke, das freut mich! da sind konis verbaut.

Moses1991
Beiträge: 76
Registriert: 16. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha XJ550 1982, GASGAS TXT 250
Wohnort: Waging am See

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von Moses1991 » 1. Dez 2016

Also ich hab mir damals ein rotes Nummernschild geholt und bin einige zeit gefahren und hab mir nichts gedacht dann hab ich noch "den Freundlichen" fahren lassen und er meinte er würde es auch so lassen :-).

Ach ja ich hab auch gesehen das du die Raask Fussraster hast... Hattest du nicht das Problem das der Schalthebel und der Bremshebel so schwer gehen?

Benutzeravatar
caka
Beiträge: 87
Registriert: 23. Mai 2016
Motorrad:: yamaha tr1 umbau

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von caka » 1. Dez 2016

na wenn sie läuft läuft sie! :-)

beim Schalthebel hatte ich kein problem, der Bremshebel wollte nur erst nicht wieder hoch kommen wenn er ein mal unten war.... man muss bei der montage darauf achten dass der ring mit der öse für die jeder richtig herum aufgesteckt ist, sonst klemmts... den erst löst ein wenig fett und dann funktioniert alles wie es soll

Moses1991
Beiträge: 76
Registriert: 16. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha XJ550 1982, GASGAS TXT 250
Wohnort: Waging am See

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von Moses1991 » 2. Dez 2016

Genau das gleiche Problem hab ich auch könntest du mir ein Bild schicken wie du die montiert hast? ich finde auch keinen ring mit Ösen :angry:

Benutzeravatar
caka
Beiträge: 87
Registriert: 23. Mai 2016
Motorrad:: yamaha tr1 umbau

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von caka » 2. Dez 2016

foto machen ist gerade schlecht weil sie zum überwintern eingepackt ist aber:

http://550moto.com/cms-live/wp-content/ ... 00x570.jpg

auf dem bild siehst du die dicke Scheibe durch die die raste gesteckt wird an der die rückholfeder befestigt ist. diese Scheibe kannst du in der feder drehen. wenn die falsch herum ist steht die feder seitlich über und der hebel bleibt hängen. und den erst macht dann fett.

Moses1991
Beiträge: 76
Registriert: 16. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha XJ550 1982, GASGAS TXT 250
Wohnort: Waging am See

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von Moses1991 » 2. Dez 2016

Super vielen Dank das wird ich nach der Arbeit gleich mal kontrollieren

Moses1991
Beiträge: 76
Registriert: 16. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha XJ550 1982, GASGAS TXT 250
Wohnort: Waging am See

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von Moses1991 » 17. Feb 2017

DSC_1587.JPG
So hab jetzt lange nichts mehr gepostet aber hier mal wieder ein Bild.
Im großen und ganzen bin ich fertig, leider fehlt mir noch der Tank und der Front-Fender.
Iwie bekommt es mein Lackierer seit einem halben Jahr nicht hin mein zeug zu Lackieren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5835
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von MichaelZ750Twin » 17. Feb 2017

Sofort die Teile von diesem Lackierer wieder abholen !
Das hört sich ganz ScheiXe an und wird auch in Zukunft nichts werden.
Auf jeden Fall die Teile wieder sicherstellen !
Hoffentlich sind sie noch da und unbeschädigt.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 8164
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: erste Projekt Yamaha XJ550

Beitrag von grumbern » 17. Feb 2017

Naja, kommt drauf an, wie das läuft. "Mein" Lackierer lackiert auch schon seit 1,5 Jahren Teile für mich... Er macht das eben nicht hauptberuflich und ist privat sehr beschäftigt. Auch wenn es nervt, kann ich in diesem Fall ganz gut darüber hinweg sehen. Ist "Deiner" ein kommerzieller, würde ich das Zeug abholen und wo anders schauen.
Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „XJ“

windows