Seite 1 von 1

Yamaha» XJ 650 Puzzle, oder auch warum kaufe ich immer den billigen Schrott von anderen?

Verfasst: 19. Feb 2017
von Mosyelergo1
Mahlzeit aus dem schönen beschaulichen Bergischenland,
Tja dann lege ich auch mal los, da ich seit meiner Anmeldung eher gelesen als geschrieben habe halte ich jetzt doch mal die Zeit für gekommen um mich und mein Aktuelles Projekt vorzustellen, oder was heißt Projekt, eines meiner Projekte, was ist passiert und warum kaufe ich immer billigen Schrott...

Naja wie so oft, war ein Arbeitskollege mit seinem Selbstgewählten Projekt doch sehr überfordert, die Interessen haben sich auch verändert und der Platz im heimischen Keller schien ihm auch verschwendet und ich Idiot ich kaufe natürlich das Riesen Puzzle, warum ich das gemacht habe?
Ich weiß es nicht genau vllt., weil ich dachte das ich das Geld auch wieder raus bekomme wenn ich sie in Teilen verkaufe.
Doch wie das halt so spielt, da hat man 3 Umzugskartons voller Motorradteile, einen Rahmen einen Motor in der Werkstatt liegen und plötzlich fängt der Kopf an zu Arbeiten, man hat die ersten Bilder im Kopf wie es aussehen könnte, Minimalistisch Stummel-lenker, vllt ein "low budget cafe racer..."
Nach der ersten Teile-bestellung ist dann auch klar das mit dem "low budget" funktioniert nicht, man will sich ja selbst übertreffen, etwas Bauen was besser ist als neu, ein Motorrad bei dem man schon ein Lächeln im Gesicht hat, wenn man nur zur Garage geht.
Also auf gehts, Ideen sammeln Pläne schmieden, das Puzzle mal grob zusammenstecken, Teile Bestellen etc...
Als die ersten Teile zusammengesteckt sind, wird klar mal eben ein paar teile Bestellen alles zusammen klemmen und freuen ist nicht alles verkratzt dreckig schlecht Lackiert alles von den letzten 5 Vorbesitzern....Also wird bei 0 angefangen!
Erstmal Bestandsaufnahme gemacht:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Nachdem im großen und ganzen das Elend gesichtet wurde mal die ersten Teile bestellt damit das Bike eine Linie bekommt:
Bild
Scheinwerfer groß Rund wichtig:
Bild
Bild
Alle anderen Teile fürs Frontend:
Bild
Bild
Bild
Dann alles mal zusammenstecken und schauen wie es sich so zusammen fügt:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Mal schnell Probesitzen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Und dann alles bis ins kleinste Zerlegen strahlen Lackieren:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Alles vormontiert und schön verpackt:
Bild
Bild
Bild
Bild
Tja und dann bin ich auch schon fast am Ende der Bilderflut, noch ein bisschen Planung gemacht und natürlich ein Paar Komponenten selbst gebaut, Einschweiß Hülse für das Rücklicht einen Neuen Taster gedreht und Poliert etc etc...
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Und nachdem ich jetzt die Tasten habe Glühen lassen freue ich mich über jede Antwort, jede Konstruktive Kritik und jede egal wie beklopte Idee... ich hoffe die Bilderflut überfordert euch nicht, aber ich bin mir sicher ihr freut euch mal den ganz normalen Wahnsinn von mir zu sehen.

Lg Till

Re: XJ 650 Puzzle, oder auch warum kaufe ich immer den billigen Schrott von anderen?

Verfasst: 19. Feb 2017
von Yammi
Also, erst war mein Rechner ein wenig überfordert und dann ich ebenso von der Bilderflut. Und es hat bestimmt nix mit der Flasche Wein zu tun, die es zum Rumpsteak gab. :zunge:
Mehr Zwischenkommentare hätte es (zumindest mir) erleichtert deinen Entwicklungen zu folgen.
Was hängengeblieben ist: Falls du keine Verwendung mehr für den Originalscheinwerfer der XJ hast... *meld* :cool:
Es könnte sein, daß die durchgesteckte Gabel dir ein arg kippeliges Fahrverhalten beschert. Zumindest meine Erfahrung.
Und die Lenkerstummel sorgen dafür, daß du einen Wendekreis wie ein 40Tonner hast. Auf jeden Fall solltest du einen Lenkanschlag machen, allein schon wegen TÜV. Falls nicht schon erfolgt. :oldtimer:

Ansonsten macht das alles einen netten Eindruck. .daumen-h1:
Wirst du den Heckrahmen noch abflexen und durch einen Loop ersetzen?

Grüße.
Uli

Re: XJ 650 Puzzle, oder auch warum kaufe ich immer den billigen Schrott von anderen?

Verfasst: 20. Feb 2017
von Vergaserflüsterer
Was ist das da im Schauglas von deiner Handbremspumpe?.....

Falls Du noch nach einem Auspuff suchst ich habe noch eine L&W 4-1 in der Garage liegen.


Eric

Re: XJ 650 Puzzle, oder auch warum kaufe ich immer den billigen Schrott von anderen?

Verfasst: 21. Feb 2017
von Mosyelergo1
Hi Yammi, hi Vergaserflüsterer erstmal danke für das Interesse.
Zum Thema Bilderflut, dass sind Gesammelte Werke von ca. 6 Monaten Sehr sporadischer Arbeit, deshalb ein wenig Chaos das wird sich denke ich nun ein wenig relativieren.
@Yammi ich habe noch einen Eckigen Originalscheinwerfer samt Verkleidungs-halbschale und Scheibe, falls das was für dich ist kannst du die gerne haben, falls du den Runden Originalscheinwerfer willst, den hat leider der Vorbesitzer behalten.
Was meinst du mit durchgesteckter Achse? sind nicht alle Motorradachsen durchgesteckt?
Zum Thema Lenkanschlag, das ist in der Mache, habe zwei Ideen wie es zu realisieren sein könnte, habe mich aber noch nicht entschieden, entweder ich baue einen neuen Anschlagklotz und schweiße ihn an den Rahmen oder ich Schraube in die Brücke in den vorhandenen Anschlag eine Schraube welche ich anschließend in der Einschraubtiefe Entsprechendeinstelle und Konter oder verklebe.
@Vergaserflüsterer: Im Schauglas? das Schauglas ist altersbedingt Trüb, sonst ist da nur eine "Minimal Markierung" in der mitte des schauglases.
mit dem Auspuff ist eine Überlegung wert allerdings hängt hier auch noch eine 4 in 1 an der Wand von Unbekanntem Hersteller und Klang welche ich zunächst ausprobieren werde sonst komme ich ggf drauf zurück.

Zum Thema Heckrahmen und Loop, Ja Loop ist ebenfalls in Arbeit der sollte bis ende der Woche bei mir eintreffen, sobald der Loop da ist werde ich die Rücklicht-hülse (Selbstgefräst), sauber in den Loop einschweißen und anschließend der Kontur des loops folgend einschleifen.
Ps die Tachoträgerplatte, werde ich in den nächsten Wochen auch mal in Angriff nehmen und in der Firma aus 3mm VA Fräsen und polieren.


LG Till

Re: XJ 650 Puzzle, oder auch warum kaufe ich immer den billigen Schrott von anderen?

Verfasst: 27. Feb 2017
von Mosyelergo1
Guten Abend zusammen,
ein kleines Mini Update von meiner Seite, mein Loop ist am Donnerstag eingetroffen und somit auch viel Motivation etwas zu tun.

Bild

Also habe ich den Loop einfachmal angehalten und geschaut ob ich mich nicht vermessen habe, aber er passt:

Bild

Dann mal den Rücklicht-träger, drangehalten um nachzusehen, ob das Rohr tief genug ist:

Bild

Heute dann schnell den loop in die CNC Gespannt und den Durchbruch sauber in den loop Gefräst:

Bild

Bild

Das Gehäuse eingesetzt auf einbautiefe Positioniert und die kannten mit der Flex der Krümmung des Rohrs beigearbeitet:

Bild

Tja und damit die Glückssträhne nicht zu lang wird... Argon fürs Schreibgerät war alle... also heute nach der Arbeit noch schnell in die Private Werkstatt gefahren und die Private Argon-pulle ins auto geschmissen um morgen in der Firma alles fest zu schweißen.
Konnte es leider nicht zuhause schweißen, da ich derzeit keinen Starkstrom in der Werkstatt habe und auf der Suche nach einer neuen Halle bin.

Lg Till