forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Reifenfreigabe XJ 600 51j

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Antworten
Stylepapst
Beiträge: 34
Registriert: 1. Nov 2017
Motorrad:: Yamaha XJ 600 51j
Wohnort: Griesheim

Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von Stylepapst » 6. Mär 2019

Mahlzeit.
Ich hab mich noch nicht wirklich mit dem Thema Reifen befasst aber muss bei mir demnächst ein neuen Satz drauf machen.
Evtl könnt ihr mir ja weiterhelfen...
Ich bräuchte für meine XJ ne Freigabe für den möglichst breitesten Reifen aber wie gesagt, ich hab mich damit noch nicht wirklich befasst un hab auch nicht so die genaue Ahnung auf was ich achten sollte bzw was sich lohnt oder auch nicht.
Danke schon mal im Voraus
Schäbig is auch en Style.
Durchhalten heißt die Devise

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16164
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von f104wart » 6. Mär 2019

Ich kann in Deinem Beitrag keine konkrete Frage erkennen. :?

Schau doch einfach mal bei den in Frage kommenden Reifenherstellern, welche Reifen für Dein Moped frei gegeben sind. Am einfachsten geht das über diverse Onlinehändler, bei denen die fahrzeugspezifisch möglichen und frei gegebenen Reifenfabrikate und -größen zu finden sind.

Alles, was darüber hianaus geht, muss per Einzelabnahme begutachtet werden.


...Und die obligatorische Frage ist: Was versprichst Du Dir bei so nem lahmen Bock von einem breiten Reifen?

Hast Du Dich, bevor Du Dich mit den Reifen selbst beschäftigst, schon mal damit beschäftigt, wie sich ein breiter Reifen auf die Schräglage im Verhältnis zur Kurvengeschwindigkeit auswirkt? Oder sind es nur optische Gründe, die zu Deiner Überlegung führen?

Benutzeravatar
mane13
Beiträge: 72
Registriert: 21. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha xj600 51j
S1000RR
Yamaha R6
Yamaha 600 Fazer ‘98
Wohnort: Schwandorf

Re: Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von mane13 » 6. Mär 2019

also ich habe auf meiner Xj600 51j vorne 110/80 und hinten 130/80 montiert da dies ein sehr gängiges maß ist und du somit auch alle Reifenmodelle bekommst.

Tüv hatte nichts dagegen und hat mir diese ohne Probleme eingetragen. (Eintragen musst du alle neuen Größen)
Freigaben selber bringen dir somit auch nicht recht viel, eintragen solltest du es so und so.
Du musst nur auf die Tachoabweichung achten, welche ich mir berechnet hab mit 4% was völlig in der norm liegt.( ich glaube 7 oder 10% ist erlaubt) (Kann ich dir gerne schicken wenn du willst ist allerdings eine sehr komplizierte Rechnung)
Ich hab mir auch andere Reifengrößen berechnet, da bei mir schon 3 verschiedene Größen eingetragen waren.

Zur Wahl selber habe ich mich für einen Conti Road Attack 3 endschieden da dies meiner Meinung nach ein guter all Wetter Standard reifen ist womit man nichts verkehrt macht.
Servus :rockout:

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16164
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von f104wart » 6. Mär 2019

mane13 hat geschrieben:
6. Mär 2019
Freigaben selber bringen dir somit auch nicht recht viel, eintragen solltest du es so und so.
Stimmt nicht. ...Freigabe ist Freigabe. Kann man eintragen lassen, muss man aber nicht.


Der Eintrag hat lediglich den Vorteil, dass Du danach dann auch andere Fabrikate der gleichen Größe montieren kannst. Und das kommt dann ins Spiel, wenn in den Papieren noch die alten zölligen Größen eingetragen sind und die neuen den metrischen Größen entsprechen.

Hast Du beipielsweise enen freigegebenen BT45 mit metrischen Größen eintargen lassen, kannst Du alle Reifen dieser Größe fahren. Es darf eben nur nicht "BT 45..." im FzgSchein stehen, sondern nur die Größe. Aber das Fabrikat trägt heute eh keiner mehr ein.

Stylepapst
Beiträge: 34
Registriert: 1. Nov 2017
Motorrad:: Yamaha XJ 600 51j
Wohnort: Griesheim

Re: Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von Stylepapst » 6. Mär 2019

@ Ralf: Der lahme Bock hat gesessen. Hab fast mein Pilsbiergetränk fallen lassen...
Ich schreibs mal anders.
An meinem lahmen Bock sind zur Zeit die Trennscheiben von Bridgestone drauf. Das ich mir keine 300er Schlappen drauf ziehen wollte sürfte klar sein. War wohl ziemlich missverständlich von mir geschrieben. Sorry dafür.
Die Größe die mane13 fährt wär meine Wunschvorstellung aber ich hab im Internet, warum auch immer, irgendwie nix gefunden. Vielleicht weil ich so en Hightechmensch bin.
Wenn mir also jemand mit der Freigabe für eben diese Reifengröße für meinen lahmen Bock weiter helfen könnte, wär ich dieser Person zu ewigen Dank verpflichtet
Schäbig is auch en Style.
Durchhalten heißt die Devise

Bambi
Beiträge: 5852
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von Bambi » 6. Mär 2019

Hallo Papst,
bei mane ist doch schon alles enthalten:
1. 'also ich habe auf meiner Xj600 51j vorne 110/80 und hinten 130/80 montiert da dies ein sehr gängiges maß ist und du somit auch alle Reifenmodelle bekommst. '
2.'Zur Wahl selber habe ich mich für einen Conti Road Attack 3 endschieden da dies meiner Meinung nach ein guter all Wetter Standard reifen ist womit man nichts verkehrt macht.'
Du sagst dazu selbst: 'Die Größe die mane13 fährt wär meine Wunschvorstellung ...' Jetzt musst Du selbst nur noch
3. Kontakt mit Conti aufnehmen damit Du von denen die Freigabe bekommst. Es scheint ja möglich zu sein ...
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Stylepapst
Beiträge: 34
Registriert: 1. Nov 2017
Motorrad:: Yamaha XJ 600 51j
Wohnort: Griesheim

Re: Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von Stylepapst » 6. Mär 2019

Ok. Jetzt hab ich's.
Danke Bambi
Schäbig is auch en Style.
Durchhalten heißt die Devise

Benutzeravatar
mane13
Beiträge: 72
Registriert: 21. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha xj600 51j
S1000RR
Yamaha R6
Yamaha 600 Fazer ‘98
Wohnort: Schwandorf

Re: Reifenfreigabe XJ 600 51j

Beitrag von mane13 » 6. Mär 2019

also ich hab im netz vor längerem mal eine Herstellerfreigabe für 110/90 und 130/80 für den Battlax BT45 gefunden, wollte jedoch nicht diesen alten Reifen (auch wenn viele darauf schwören)
Servus :rockout:

Antworten

Zurück zu „XJ“

windows