Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Peperoni13
Beiträge: 431
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer

Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von Peperoni13 » 28. Jan 2018

Na dann will ich auch mal meinen Café Racer Umbau hier dokumentieren.
Basis ist eine Yamaha XS 400 BJ. 79.
Diese möchte ich zum Café Racer umbauen. Es wird kein CR Umbau im klassischen Stil, denn es werden auch modernere Komponenten ihren Platz finden. Da mein Augenmerk auf die Gewichtsreduzierung, dem verbessern des Fahrwerks und dem steigern der Bremsleistung liegt, erfüllt es die Merkmale eines Café Racers trotzdem. Finde ich zumindest. :wink:

Vor ein paar Wochen ging es mit dem zerlegen los.
IMG_20171028_153648-1600x1200.jpg
IMG_20171101_102845-1200x1600.jpg
IMG_20171101_104753-1600x1200.jpg


Gestern habe ich dann zur Probe mal den Hinterreifen einer Yamaha YZF R125 (gehört einem Bekannten) gesteckt. Da ich 17 Zöller mit einer etwas größeren Reifenbreite als die originalen Räder verbauen möchte, wollte ich damit testen was in die Schwinge passt. Der originale Reifen ist ein 100er.
IMG_20180127_105312-1200x1600.jpg
Der 130er Reifen der YZF R125 passt auf jeden Fall rein. :dance1:
Eventuell würde sogar ein 140er oder 150er passen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Peperoni13
Beiträge: 431
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von Peperoni13 » 28. Jan 2018

Da ich von der Trommelbremse auf Scheibenbremse umrüsten werde, muss ich mir eine Halteplatte für den Bremssattel selber bauen. Das mache ich, wenn ich die endgültigen Felgen habe. Und vor allem, wenn ich mit dem Tüv die Sache mit den Felgen abgesprochen habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Peperoni13
Beiträge: 431
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von Peperoni13 » 28. Jan 2018

Heute habe ich dann mal die neue Gabel rein gesteckt.
Es ist eine Aprilia RS 125 USD Gabel. Diese habe ich unter anderem gewählt, da diese Gabel ohne große Änderungen passt (haben ja andere auch schon verbaut) und weil man damit eine 320er Bremsscheibe nutzen kann. :)
Vorher:
IMG_20180128_155558-1600x1200.jpg
Nachher:
IMG_20180128_164259-1600x1200.jpg
Die Gabel macht schon was her, wie ich finde. :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5672
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von MichaelZ750Twin » 28. Jan 2018

Hi Peperoni,

interessante Detaillösungen ;)

Bzgl. hintere Bremsscheibe:
Wenn du die originale Schwinge beibehalten willst, solltest du nach "untenliegenden" Bremszangen Ausschau halten.
Dann kannst du weiterhin eine auf Zug belastete Strebe an Schwinge und Bremssattel verwenden und ersparst dir aufwendige Umbauten oder Schweißarbeiten an der Schwinge für die sonst erforderliche Druckstrebe.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Peperoni13
Beiträge: 431
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von Peperoni13 » 29. Jan 2018

Hallo Michael,
Ich hatte mir schon eine Schwinge von einer XS mit Bremsscheibe besorgt. Diese hat oben eine Strebe zur Abstützung des Bremssattels. Leider würde der Reifen dann an dieser Strebe angehen.
IMG_20180127_105334-1600x1200.jpg
Darum nehme ich jetzt doch die Schwinge für die Trommel. Diese hat ja so eine Zugstrebe wie du sagtest. Da diese ebenfalls am Reifen angeht, muss ich entweder eine geänderte Strebe benutzen oder ich konstruiere mir eine Bremssattelplatte nach folgendem Vorbild:
https://www.gsg-mototechnik.de/40-41bre ... s40-41.htm

Weiterer Vorteil der Schwinge für die Trommelbremse ist, dass diese Schwinge ein kleines Stück länger ist. Dadurch kommt der Reifen etwas nach hinten und somit gewinne ich noch etwas mehr Platz für den Reifen, da die Schinge im vorderen Bereich ja etwas zusammen läuft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5672
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von MichaelZ750Twin » 29. Jan 2018

Für die Halterung ohne Strebe wird der TÜV einen Strich durch die Rechnung machen.
Sowas ohne ABE oder zumindest ausgiebiges Gutachten, no go !
Da werden noch eher ausgekehlte Streben akzeptiert.

Ich habe ein Mopped auf den ultimativ breitest möglichen Reifen umgerüstet und die hier vorhandene Zugstrebe schlicht etwas verbogen, damit der Reifen im Stand dran vorbei passt.
Im Stand hat das Konstrukt auch tatsächlich genug Freiraum, was aber bei einer Bremsung mit der Strebe passiert, hat noch nie jemand gesehen ;)
Zumindest habe ich keine Schleifspuren der Strebe an der Reifenflanke gesehen, ganz im Gegensatz zur Kette, die schon mal heftig hin- und herschwingt.

Ach ja, schicke Gabel, schickes Hinterrad ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1062
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer im aufbau
Wohnort: wesel

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von zippi » 29. Jan 2018

Hallo

Sieht nach einem intresanten projekt aus, da werd ich mal dran bleiben.
MichaelZ750Twin hat geschrieben:
29. Jan 2018
Im Stand hat das Konstrukt auch tatsächlich genug Freiraum, was aber bei einer Bremsung mit der Strebe passiert, hat noch nie jemand gesehen ;)
Zumindest habe ich keine Schleifspuren der Strebe an der Reifenflanke gesehen,
Wenn die strebe beim betätigen des bremsepedals am reifen schleift ist es ja nur eine zusatzbremse :grinsen1: .

grüsse zippi

Peperoni13
Beiträge: 431
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von Peperoni13 » 29. Jan 2018

@MichaelZ750Twin
Danke für den Hinweis zwecks Tüv. .daumen-h1:

Jetzt muss ich eh erstmal passende Felgen auftreiben. Die der YZF R125 scheiden höchstwahrscheinlich aus, da ich für's Vorderrad keine schwimmende 320er Scheibe finde. Die Aufnahme ist da ganz besch.....
Wahrscheinlich werden es Aprilia RS 125 Felgen mit Y-Design.

@zippi
Freut mich, wenn du hier mit liest und evtl. auch mal den ein oder anderen Tipp parat hast. :)
Ich lese deine Thread's auch alle gerne. Ob von Rennveranstaltungen oder Umbauten wie die Bakker TZ. :beten:
Irgendwann brauche ich auch noch einen 2-Takter! :dance2: Oder viel mehr gesagt wieder. Mein erstes Moped war nämlich eine Yamaha DT 125. Die hat auch Spaß gemacht. :mrgreen:
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Benutzeravatar
doctorbe
Beiträge: 186
Registriert: 25. Feb 2014
Motorrad:: Moto Guzzi LM4 CR '85

Moto Guzzi Monza Umbau '81, ex
Moto Guzzi 750s '74, ex
Wohnort: Eschborn

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von doctorbe » 29. Jan 2018

Hi, bleibt immer noch die Frage ob es fahrwerkstechnisch Sinn macht einen möglichst breiten Reifen zu verbauen und damit Agiliät einzubüßen. Die Motorleistung dürfte auch einen schmalen Reifen nicht überfordern.

Hand zum Gruss Bernward

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 6552
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Yamaha» XS 400 CR mit weniger Café dafür mehr Racer ;-)

Beitrag von theTon~ » 29. Jan 2018

Peperoni13 hat geschrieben:
28. Jan 2018
Da mein Augenmerk auf die Gewichtsreduzierung, dem verbessern des Fahrwerks und dem steigern der Bremsleistung liegt, erfüllt es die Merkmale eines Café Racers trotzdem. Finde ich zumindest. :wink:
Ja da bin ich absolut Deiner Meinung. Das ist auch so in etwas meine Zielsetzung bei meinen Mopeds. Also viel Erfolg!

Antworten

Zurück zu „XS“

windows