forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 5735
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS500 D Bj. 1980
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von sven1 » 15. Aug 2019

Hallo Christian,

such dir doch mal eine originale 14mm Bremspumpe in der Bucht. Da hast du nicht das Problem mit der Zulassung/Eintragung.
Evtl. gleich mit sep. Bremsflüssigkeitsbehälter wegen der Lenkerneigung und weil du dann den Originalen leichter gegen einen Anderen tauschen kannst.
Wichtig: die Behälter benötigen seit einiger Zeit eine Zulassung, der im Beispiel abgebildete Schlauch funktioniert also nicht mehr.
Viel Erfolg

Sven
Nichts ist so beständig, wie die Veränderung.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

skieny
Beiträge: 102
Registriert: 11. Okt 2016
Motorrad:: XT1200ZE
XV1100
XV1000

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von skieny » 15. Aug 2019

Wenn du eine 17er Pumpe statt einer 14er nimmst, hast du zwar einen Druckpunkt als wenn du einen Ziegelstein in der Hand hast aber bremsen wird die Sache eher weniger. Die XJ600 hat eine 14er Pumpe und sieht eigentlich ganz cool aus wenn man sie von der Farbe befreit

Frank

Michi848
Beiträge: 48
Registriert: 3. Mai 2018
Motorrad:: Ducati 848 Streetfighter 2012
Yamaha TR1 1981
Wohnort: München

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von Michi848 » 15. Aug 2019

Also ich hab mir gebrauchte originale gekauft und mir dann LSL-Hebel dazugekauft.
Die LSL haben eine Zulassung und die Armaturen weil original sowieso.
Erschien mir am unkompliziertesten.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 5735
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS500 D Bj. 1980
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von sven1 » 15. Aug 2019

...die Suzuki GS 500 hat z.B. einen sehr "schräg" angesetzten Bremsflüssigkeitsbehälter, der könnte evtl. passen. Ich weiß jetzt aber den Durchmesser des Kolbens nicht.
Nichts ist so beständig, wie die Veränderung.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
Zetti
Moderator
Beiträge: 1755
Registriert: 20. Feb 2013
Motorrad:: Kawasaki Z400 K4 Bj.79
Honda CB 750 F1
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von Zetti » 15. Aug 2019

Hab auch noch eine "schräge " 14er Pumpe im Keller liegen die ich erst im März ausgebaut habe.
Der Zustand ist Top!
Kann ich dir gerne für einen schmalen Taler überlassen.
Aber eine 14er Pumpe zu finden sollte doch wirklich einfach sein, da sie zu hauf in vielen Modellen verbaut wurden.

Gruß Uwe

Online
Benutzeravatar
CHRSWLTR
Beiträge: 29
Registriert: 2. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE 1983
Wohnort: Lohne Wietmarschen

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von CHRSWLTR » 15. Aug 2019

Guten Abend Zusammen,

danke für die vielen Tipps! Eine originale Bremspumpe erscheint mir dann wirklich als beste Lösung. Da werde ich mich Mal nach einer geeigneten umschauen. .daumen-h1:

Uwe, dir habe ich eine private Nachricht geschrieben. :salute:

Ich danke euch!

Viele Grüße,
Christian
In caffeine & gasoline we trust.

Online
Benutzeravatar
CHRSWLTR
Beiträge: 29
Registriert: 2. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE 1983
Wohnort: Lohne Wietmarschen

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von CHRSWLTR » 18. Aug 2019

Moin Zusammen,

es geht weiter! :dance1: Nachdem am Samstag mein konstruiertes Gabeljoch geliefert wurde, konnte ich es natürlich nicht abwarten und hab die R1 Gabel sofort verbaut. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, hat alles wunderbar gepasst. .daumen-h1:

Den Tank habe ich mal "probegesteckt" die Höhe, wie sie auf den Fotos zu sehen ist, gefällt mir so schon echt ganz gut. Ich denke, dass ich damit auch die Standard-Aufnahme vorne verwenden kann. Dementsprechend geht's als nächstes bei der Tank-Aufnahme weiter.

Schönen Sonntag noch und viele Grüße,
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
In caffeine & gasoline we trust.

Online
Benutzeravatar
CHRSWLTR
Beiträge: 29
Registriert: 2. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE 1983
Wohnort: Lohne Wietmarschen

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von CHRSWLTR » 25. Aug 2019

Guten Abend Zusammen,

Wie Sven oben schon erwähnte, benötige ich aus Platzgründen eine Bremspumpe mit seperaten Behälter mit 14mm Kolben.

Fallen euch, abgesehen von der R1 RN04, noch weitere Mopeds ein, die eine derartige Bremspumpe standardgemäß verbaut haben? Aktuell gibt der Gebrauchtteile Markt leider nicht viel her für die RN04. :banghead:

Für Tipps bin ich natürlich wie immer dankbar! .daumen-h1:

Viele Grüße,
Christian
In caffeine & gasoline we trust.

Online
Benutzeravatar
CHRSWLTR
Beiträge: 29
Registriert: 2. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE 1983
Wohnort: Lohne Wietmarschen

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von CHRSWLTR » 11. Sep 2019

Es geht weiter! :dance1:

Habe die Stummel mit diversen Anbauteilen geschmückt. Die Blinker sind sicherlich Geschmackssache.. ich habe mich für die Ochsenaugen entschieden, um hinten auf weitere Blinker verzichten zu können.. :dontknow:

Das Federbein von Wilbers habe ich gestern verbaut, hat super gepasst! Heute geht's mit dem Scheinwerfer weiter .daumen-h1:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
In caffeine & gasoline we trust.

Online
Benutzeravatar
CHRSWLTR
Beiträge: 29
Registriert: 2. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE 1983
Wohnort: Lohne Wietmarschen

Re: Mein erster Umbau - Yamaha XV750 SE

Beitrag von CHRSWLTR » 13. Dez 2019

Hallo Zusammen,

hier Mal ein paar Fotos vom aktuellen Stand.

Die Montage der Fußrastenanlage war wirklich entspannt. Habe die Halter für den Brems- und Kupplungshebel konstruiert, lasern und anschließend verschweißen lassen. Als Gestänge habe ich mir zwei Edelstahlstangen mit einem Durchmesser von 12 mm gedreht, funktioniert super so!

Der Tank wird aktuell lackiert im Farbton Cappuccino Beige von Skoda. Danach geht's mit dem Sitz weiter :dance1:

Ich freue mich schon auf das erste Test-Sitzen .daumen-h1:


Viele Grüße,
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
In caffeine & gasoline we trust.

Antworten

Zurück zu „XV“

windows