forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

BMW» Startschuss für mein Projekt (K100)

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
DaMax
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jul 2017
Motorrad:: BMW K100
Wohnort: Nähe München

BMW» Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von DaMax » 19. Jul 2017

Hallo Café Racer Freunde,

Wie schon angekündigt in meiner ersten Vorstellungsrunde möchte auch ich euch an meinem Projekt teilhaben lassen.

Um was geht es eigentlich?
Es soll sich bei meinem Projekt um eine K100 drehen. Wie schon einige von euch haben auf der K100 aufgebaut und wird ja "relativ" oft als Ausgangsbasis verwendet. Ich möchte einen klassischen Café Racer mit modernen Akzenten haben. Dazu aber später mehr.

Warum nutze ich die K100?
Nun ja, ich habe mich mit dem Moped schon ein wenig beschäftigt, da ich diesen wuchtigen Motor ziemlich geil finde. Des Weiteren ist die Vielfalt an Umbauten bei diesem Modell sehr hoch. Das gefällt mir daran. Ich muss auch gestehen das ich die BMW Brille auf habe und mich sehr gut mit dieser Marke identifizieren kann. Was wiederum gegen das Motorrad spricht, ist die verrückte Elektrik. Hier werden denk ich die meisten Probleme auftreten.

Als Ausgangsbasis habe ich aktuell noch kein Motorrad. Hier gibt es ja auch verschiedene Varianten der K100. Vielleicht kann mir hier der ein oder andere einen Tipp geben was zu meinem Projekt am besten passt.

Wie sieht die Planung für Budget und Zeit aus?
Das Projekt sollte sich mit Fahrzeug zwischen 7-10.000€ bewegen. Eine grobe Kalkulation wurde schon erstellt und sieht nicht mal so schlecht aus. Für den Zeitraum nehme ich zirka ein Jahr als realistisch. Eine eigene Werkstatt und Platz sind gegeben.

Also was ist meine Idee bzw. wie soll das Bike am Ende aussehen?
Die Wunschvorstellung wäre eine Bike das nur auf das nötigste (im Sichtbereich) beschränkt wird. Quasi Batterie, Hupe, Kabel, und andere Teile verstecken. Jedoch die Technik und das Fahrgefühl nicht vernachlässigt werden soll. Alles in allem soll es ein sportliches Moped in Sachen Optik werden, jedoch werde ich dies nur zum cruisen benutzen. Ich möchte auch mal versuchen in verschiedenen Rubriken die bis jetzt geplanten Veränderungen aufzuteilen:

Antrieb:
- Dieser soll im vollen Umfang original bleiben. Dieser soll nur schwarz lackiert oder gepulvert werden. Soll heißen das Motor,Getriebe und Kardan erst mal raus müssen.

Fahrwerk:
- Speichenräder für vorne und hinten (hier meine ich passen diese von der 1150GS)
- Gabel (hier bin ich mir noch völlig unklar was am besten funktionieren könnte)
- Federbein hinten (da gibt es schöne Federbeine die passen könnten)

Bremsen:
- Neue Bremssättel an Vorder u. Hinterachse. Hier gefällt mir die Satteloptik einer S1000RR. Vielleicht bekommt man die unter.
- Stahlflex wäre auch schön
- Bremspumpe bin ich mir noch unschlüssig.

Beleuchtung:
- Ein großer Hauptscheinwerfer (passend zur Optik des Bike's)
- Rücklicht und Blinker sollten in den Blinkern integriert sein. (Hab ich schon mal gesehen, vielleicht gibts die auch mit Zulassung)

Lack:
- Die noch vorhandenen Verkleidungsteile sollen in einen schönem dunklen Blau erstrahlen.
- Sitzteil soll mit braunem Leder gesattlert werden.
- Rest sollte überwiegend schwarz bleiben oder werden.

Ich könnte hier jetzt noch viel mehr auszählen, will jedoch keinen Roman für euch schreiben. Ich würde euch gerne ein paar Bilder zeigen, so wie ich mir das vorstellen könnte, jedoch sind diese aus dem Netz und ich bin nicht der Urheber dieser Bilder.

Es würde mich freuen wenn der ein oder andere mir zu meinem Projekt Hilfestellung geben könnte. Oder jemand der schon eine K100 aufgebaut hat und Erfahrung mit Teilen hat. Auch würde es mich freuen wenn hier über das ganze Thema konstruktiv diskutiert wird.

Bilder der einzelnen Schritte werden sicherlich folgen sobald die Hardware steht.

Bis dahin und vielen Dank
Max

Benutzeravatar
Cuntz
Beiträge: 30
Registriert: 30. Aug 2014
Motorrad:: Speed Triple

Re: RE: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von Cuntz » 20. Jul 2017

Die Rücklicht-/Blinkerkombination gibt's inzwischen in 100 Ausführungen mit E-Prüfzeichen.

Aber zum Thema 1150 Felgen...Du willst doch bestimmt nicht die 19" Speiche für vorne nehmen oder?

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Zuletzt geändert von grumbern am 20. Jul 2017, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat des kompletten vorherigen Beitrags entfernt

Gs1200
Beiträge: 11
Registriert: 10. Sep 2015
Motorrad:: BMW K100 , Bj.1983
BMW R80 , Bj.1986
Wohnort: 26624 Südbrookmerland

Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von Gs1200 » 20. Jul 2017

Habe gerade meine K durch den TÜV .
IMG_1079.JPG
Blinker inkl. Rück.-und Bremslicht waren kein Problem gibt es jede Menge mit E Zulassung.
Grüße
Siebo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DaMax
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jul 2017
Motorrad:: BMW K100
Wohnort: Nähe München

Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von DaMax » 20. Jul 2017

Nein nein, das 19" Rad möchte ich nicht verbauen. Das wäre schon sehr krass. Mir ist es nur um die Verbaumöglichkeit gegangen. Die Räder sollten halt auch in der Gabel Platz finden. Hier wirds wohl eher spannend.

Das Bike soll ja noch fahrbar bleiben. Nicht Bockhart oder eine Schiffschaukel sein. Ich werde mal das Bild raussuchen wie ich mir die Front vorstellen könnte. Vielleicht gibts hier eine passende Lösung.

Zu den Blinkern und Bremslicht in einem danke. Dann hab ich hier schon mal was zum abhacken.

hue
Beiträge: 443
Registriert: 6. Jul 2017
Motorrad:: Yamaha, XV 750 5g5, 83
Suzuki, DR 650, 92
Wohnort: Berlin

Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von hue » 20. Jul 2017

Wenn dir nicht klar ist welche Gabel du nimmst, kann man auch schlecht eine Empfehlung zum Vorderad geben. Wenn die Gabel komplett von einem anderen Bike übernommen wird (also auch Gabelbrücken), ergeben sich andere Möglichkeiten.

cafetogo
Beiträge: 895
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von cafetogo » 20. Jul 2017

K100 wollte ich auch erst eine aufbauen, jetzt habe ich eine k75 bekommen da soll ich etwas Kunststoffmäßig was dran machen und habe mich für eine andere Baustelle entschieden.
Beim kauf würde ich schon drauf merken das die Bitch nackig ist :grinsen1: mit Verkleidung fehlen Sachen oder müssen teuer nachgerüstet werden. zb Zündspulenabdeckung, Emblem im Ventildeckel usw. Kühler laufen die Schläuche außerhalb des Deckels um das zu korrigieren braucht man angeblich einen anderen kühler mit Schläuchen (Foto) Das mit den Rädern würde ich mir auch überlegen und lieber auf 17zoll gehen und diese Sau lange gabel gleich gegen die von der rr1000 besorgen dann ist das Thema bremse auch erledigt.

Gruß
Roland
PIC_0013.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DaMax
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jul 2017
Motorrad:: BMW K100
Wohnort: Nähe München

Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von DaMax » 20. Jul 2017

Danke das ist ein super Tipp.
Die Gabel von der S1000RR wäre eine Möglichkeit gewesen, würde mir rein der Optik halber auch zusagen und die lange Seriengabel kommt somit weg. Die sportliche Optik kann somit durch die kürzere Gabel verstärkt werden. Die Bremse sollte dann auch nich mehr das große Problem darstellen. Jedoch möchte ich schon gerne Speichenräder fahren. Die Serienfelge geht meiner Meinung nach garnicht.

Gibt es eigentlich größere Problem beim Gabelumbau. Bzw. muss hier auf was spezielles geachtet werden?
Zuletzt geändert von f104wart am 20. Jul 2017, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat des kompletten vorherigen Beitrags entfernt.

cafetogo
Beiträge: 895
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von cafetogo » 20. Jul 2017

USD gabel von der gixxer habe ich schon in der k100 gesehen, die Japser gabeln haben ja durch die Bank eine Länge von 75 +/- 3cm denke nicht das BMW eine Ausnahme macht von daher sollte die Länge passen. Wenn nichts über Lenkkopflager geht muss man das Gabeljoch umpressen wenn nötig neues drehen lassen.

Speicherräder findet man am ehesten in 17" für vorne bei der Hp2 Enduro da gab es Supermoto umbauten, nur hatten die irgendwie echtgoldnaben so teuer waren die :grinsen1:

Grüße
Roland

Benutzeravatar
Cuntz
Beiträge: 30
Registriert: 30. Aug 2014
Motorrad:: Speed Triple

Re: RE: Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von Cuntz » 20. Jul 2017

DaMax hat geschrieben: Danke das ist ein super Tipp
Gibt es eigentlich größere Problem beim Gabelumbau. Bzw. muss hier auf was spezielles geachtet werden?
Ich will dir ja nicht zu nahe treten und meine es nicht böse...Aber in wie weit hast du dich bis auf diesen Thread mit den technischen Aspekten des Umbaus auseinander gesetzt?




Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk

DaMax
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jul 2017
Motorrad:: BMW K100
Wohnort: Nähe München

Re: RE: Re: Startschuss für mein Projekt (K100)

Beitrag von DaMax » 20. Jul 2017

Tust du nicht! Das ist mein erster Umbau eines Motorrades. Ich komme aus der PKW Branche! Daher kommt die ein oder andrere Frage die für einen erfahrenen Zweiradschrauber normal als easy erscheint! Am Know How sollte es nicht scheitern. Und wenn sich hier schon Sachen erfragen lassen die ich sonst durch ausprobieren kompensieren muss, so kann ich mir eine Menge Zeit sparen.
Zuletzt geändert von f104wart am 20. Jul 2017, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat des kompletten vorherigen Beitrags entfernt.

Antworten

Zurück zu „K-Modelle“

windows