forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16547
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von f104wart » 15. Mär 2020

Hinnak hat geschrieben:
15. Mär 2020
Aber letztendlich erweist sich die Tauglichkeit auf der Strasse und nicht in der Theorie
Ja, und vor allem bei den Sch(w)eißnähten fällt es gar nicht auf, wenn man in der Praxis das w weglässt. :versteck:
Gruß Ralf


Mopedfahren ist wie Sex, Du musst nur dem Gummi vertrauen.


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Hinnak
Beiträge: 29
Registriert: 29. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha SR 500

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von Hinnak » 16. Mär 2020

Vielen Dank für die konstruktiven Rückmeldungen. Ich werde in mich gehen, das Projekt mit meinem Kumpel und ner Flasche Bier diskutieren und mich wieder melden wenn ich zum professionellen Umbauer umgeschult habe...

Benutzeravatar
beast666
Beiträge: 1551
Registriert: 21. Sep 2014
Motorrad:: Ducati Monster S2R 1000
Ducati Monster S4R 996
Ducati Pantah Racing
MV AGUSTA 50cc Liberty Sport
Benelli Sport
Wohnort: SHA

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von beast666 » 16. Mär 2020

Moin Hinnak,

Mal wieder eine Duc schön das sich mal wieder einer traut!
Lass divh nicht entmutigen und bleib dran auch wenns Kritik gibt...... Sie wollen doch noch spieln und dien bestes ;-)

Krümmer wenns dein Zeitplan noch hergibt macht Sinn wie folgt anzugehen:
Gleiche Durchmesser wurden schon angesprochen und sind sinnvoll.
Gleiche Länge macht unbedingt Sinn und deswegen nicht gleich vom sthenden Zylinder verbinden sondern du solltest hier eien Schleife fahren z.B.

Elektrik muss nicht zwangläufig unter den Tank je nachdem was für eine Hecklösung du anstrebst kann auch hier eine Menge untergebracht werden......

Als Ausgleichsbehälter könntest du auch mal bei der Moster schauen (S4, S4r etc.) die haben den Ausgleichsbehälter recht unauffällig zwischen den Zylindern ( in jedem Fall besser wie eine Flasche)

Wenns klemmt dann geb Bescheid....... manchmal kann ich helfen ;-)

Grüße

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10430
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von grumbern » 16. Mär 2020

Durchmesser und Längen der Krümmer wurden doch schon angepasst, wenn ich das recht verstanden habe?! Ich weiß nicht, warum vom Gegenteil ausgegangen wird.

Hinnak
Beiträge: 29
Registriert: 29. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha SR 500

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von Hinnak » 25. Mär 2020

Ich brauch mal eure Hilfe:
Nachdem ich den Rahmen hinten angepaßt habe, eine Sitzbank- und Tankhalterung gebastelt habe und mich jetzt an die Lampenhalter mache kommt so langsam die Frage auf, was ich mit dem ganzen Elektrikgebamsel mache.....

@Thommy
wie hast Du das Ganze gelöst?
Wo bist Du mit dem Temp- und Luftdrucksensor hin?
Und den ganzen Steckern, Relais usw.?

@elmoto
gleiche Frage

Ich wär echt dankbar über eine Beschreibung, wie ihr das gelöst habt und am Besten vielleicht ein/zwei Fotos von: unterm Tank und unter der Sitzbank

@beast666
wie sieht das denn bei der Monster aus?
Da sind die Sensoren, Zündspulen, Batterie und die gefühlten 20 Relais wahrscheinlich unter dem Tank, oder?
schöner Umbau übrigens

Hinnak
Beiträge: 29
Registriert: 29. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha SR 500

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von Hinnak » 25. Mär 2020

Mea culpa, ich war ja kindisch
Nur nochmal n Kommetar zu den Beiträgen.....
Hab mich ja kurz geärgert über das zunehmende Genöle in diesem Thread.
Lag aber wohl an mir, ich bin im Gesundheitssystem tätig und momentan etwas gestreßt.....

Wie wohl ca. 99% der Besucher in diesem Forum habe auch ich die Beiträge teils verschlungen in größter Hochachtung vor den handwerklichen Leistungen, die hier am laufenden Band präsentiert werden. Das trifft zwar nicht immer meinen Geschmack (wär ja auch langweilig, dann käm man ja nie auf neue Ideen..), schmälert aber in keinster Weise die Qualität der Kreativität, mit der hier vorgegangen wird.

Meinen größten Respekt an alle!
Und auch Hochachtung vor allen, die sich trauen, ihre Werke und Versuche hier öffentlich zu machen damit jeder was draus lernen kann. Oder sich Anregungen holen kann!

Also nochmal @Thommy
Natürlich gibt es geeignetere Hobel für ein ansprechendes Ergebnis! Für mich persönlich (nur zur Erklärung) liegt allerdings der Reiz grade im Umbau einer nicht geeigneten Basis, siehe die CX- oder auch Boxer-Umbauten. Per se erstmal pottenhäßlich (Entschuldigung!) und nachher echte Juwelen.
Außerdem hat das nicht jeder....

@Ducati27
Den Einwand mit den Krümmern kann ich gut verstehen. Ich habe mir im Vorfeld deinen Umbau angesehen. Dort beschreibst Du, Du hättest eine entsprechende Krümmeranlage selbst angefertigt, bedauerlicherweise ist nirgendwo beschrieben, wie Du das angestellt hast. Wie Du vorgegangen bist, um die kritisierten Bereiche zu vermeiden. Auch über detailliertere Bilder deiner Anlage würde ich mich freuen.
Hast Du den Auspuff eingetragen bekommen? Ich wäre für eine Kopie des Gutachtens dankbar, mein Ingenieur sagte, bei entsprechenden Gutachten würde er meinen als Nachbau eintragen.

@f104wart
Das kann ich mir jetzt nicht verkneifen: Ich wollte ja nicht vorschnell antworten um niemandem Unrecht zu tun. Also hab ich mal so etwa 1500 deiner Beiträge durchgesehen was zugebenermaßen nur etwa ein zehntel deiner Beiträge hier ist. Wahrscheinlich kannst Du die Qualität meiner Schweißnähte ziemlich gut beurteilen, allein bist Du den Beweis bisher schuldig geblieben. Auch ein eigenes Projekt hast noch nicht vorgestellt....
Oh, Entschuldigung: Du hast mal ne Bol`d`Or-Bremsscheibe an ne Güllepumpe geschraubt.....
Aber ansonsten gibst Du nur gaaanz viele Kommentare zu den Anderen ab.
Mach doch mal was Produktives und laß mich an deinem Fachwissen teilhaben (Einstellung des Schweißgerätes, Schweißstrom, Elektrode etc) Danke

@BILLBO
Vielen Dank für deinen Beitrag, deswegen tauschen wir uns doch hier aus,oder?

@ducmann65
alle schon gesehen, was willst Du mir damit sagen????

Und zum Schluß:
Der Duden definiert Kritik als
"[fachmännisch] prüfende Beurteilung und deren Äußerung in entsprechenden Worten"

So, jetzt gehts mir besser......

Hinnak
Beiträge: 29
Registriert: 29. Aug 2019
Motorrad:: Yamaha SR 500

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von Hinnak » 25. Mär 2020

Ach und @beast666
Vielen Dank fürs Mutmachen und dein Hilfsangebot
da komm ich gern drauf zurück

Gruß

Thommy
Beiträge: 21
Registriert: 2. Feb 2019
Motorrad:: Ducati ST2, 1997
Ducati 900 SS, 1993
Moto Guzzi California, 2003
BMW R1150GS, 2002

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von Thommy » 25. Mär 2020

Hi Hinnak,
ich wollte Dich bestimmt nicht entmutigen, aber ich selber bin auch etwas "optimistisch" an die Sache gegangen. Es war halt so, dass ich die ST gekauft habe, und zwar nicht mit dem Zweck, sie umzubauen. Eigentlich sollte sie so bleiben. Mich hat dann halt auf jeden Fall die Verkleidung tierisch genervt. Dann kam dazu, dass ich zu der Zeit, als der Entschluss zum Umbau gereift ist, durch einen Unfall ziemlich viel Zeit für "dumme" Gedanken und Recherche im Internet hatte.
Was ich sagen will ist, dass ich mir für einen geplanten Umbau gezielt was anderes, zumindest was die Elektrik angeht, dankbareres gesucht hätte.
Gemerkt hab ich es auch, als es daran ging, die ganzen Relais, Sensoren und Stecker irgendwo unterzubringen, ohne einen neuen Kabelbaum zu bauen.

Gruß Thommy

Thommy
Beiträge: 21
Registriert: 2. Feb 2019
Motorrad:: Ducati ST2, 1997
Ducati 900 SS, 1993
Moto Guzzi California, 2003
BMW R1150GS, 2002

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von Thommy » 25. Mär 2020

So, und nun zur Unterbringung der Elektrik. Du musst halt versuchen, so viel wie möglich unter den Tank zu bekommen. Wie ich gesehen habe, hast Du ja schon einen Monstertank. Da hast Du dann schonmal das Batteriefach. Wenn Du dann mit einer LiFePo4- Batterie arbeitest, hast Du Platz gewonnen z. B. für die Zündspulen.
Vieles habe ich unter den Luftfilter gepackt. Und ich muss zugeben, dass bei mir noch einiges improvisiert ist. Je nachdem, was die Kabellänge hergibt. Ich überlege immer noch, ob ich mir dann doch irgendwann einen überarbeiteten Kabelbaum anfertige.

Bambi
Beiträge: 6295
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: ST2-Versuch einer ansehnlichen Umgestaltung

Beitrag von Bambi » 25. Mär 2020

Hallo Hinnak,
bevor es zu weiteren Missverständnissen mit Ralf (f104wart) und über seine Arbeiten kommt:
https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... it=carrera
Er ist halt manchmal etwas 'streng'! Zwinker ...
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Antworten

Zurück zu „Ducati“

windows