forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Darf man einen Ölkühler auf den Kopf stellen ???

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 515
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von Palzwerk » 1. Aug 2020

Wenn ich mir heute so eine Egli anschaue ist das im Grunde eine schöne Maschine, die Fahrwerke waren sicher auch gut, aber das Außenrum rechtfertigt den Ausdruck Frickelracer. Das würde ich aktuell nicht sls Maßstab sehen.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Benutzeravatar
BoNr2
Beiträge: 776
Registriert: 23. Feb 2013
Motorrad:: Triumph, Ducs, Kawa, Yamahas & Hondas ('72 bis '99) + Gespann Pannonia ('58) ...und Montesa ;-)

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von BoNr2 » 1. Aug 2020

soll heißen? tappingfoot
:wink:

Benutzeravatar
karlheinz02
Beiträge: 289
Registriert: 5. Dez 2018
Motorrad:: Yamaha SRX 1989, Zündapp KS 1977
Wohnort: Burghausen

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von karlheinz02 » 1. Aug 2020

Vermutlich, dass bei "Form follows Function" der erste Teil gestrichen wurde :grin:
Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken – vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir. (Mark Twain)

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 515
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von Palzwerk » 1. Aug 2020

Ja, so kann man das ausdrücken. Ästhetisch ist in meinen Augen anders als die Verlegung der Ölkühlerschläuche und die Montage des Ölkühlers und der Batterie. Auch wenn das original ist: bei einem harmlosen Ausrutscher darf die Feuerwehr ausrücken um die Ölspur zu beseitigen und die anscheinend originale Elektrik der Eglis, die ich bisher gesehen habe war auch nicht sonderlich liebevoll ausgeführt. Passt meiner Meinung nicht zu Anspruch und Preis.

Ging ja ursprünglich darum, die Ölkühlerschläuche optisch ansprechender zu verlegen.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2825
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von Ratz » 1. Aug 2020

r550 hat geschrieben:
1. Aug 2020
Bei größeren Kühlern, wie den öligen GSXR sollte das Öl im Kühler bleiben, wenn der Motor aus ist. Sonst wäre die Pegeldifferenz in der Ölwanne zu groß, die Ölpumpe müsste beim Start zu viel Luft pumpen und in den oberen Reihen des Kühlers könnte sich ein Luftpolster bilden.
Öhm sorry aber das check ich gerade nicht. Kannst du das nochmal erklären, so für Minderbemittelte wie mich?

Erstmals möchte ich klären was falsch herum ist.
Es gibt entweder Schlauchanschlüsse des Kühlers oben oder unten. Sind die Anschlüsse oben bleibt das Öl im Kühler, evtl. die Schläuche laufen leer. Sind die Schläuche unten läuft der Kühler leer, wenn er höher als die Ölwanne montiert ist.

Die einzigen Modelle die ich kenne wo der Ölkühler nicht höher, sondern gleich evtl. sogar tiefer, montiert ist sind diverse Ducatis. Da ist die Einbaulage aber komplett irrelevant da diese immer mit Öl gefüllt sind. Da tief genug- Pegelstand.

Also geht es um Ölkühler die höher als der Ölstand in der Ölwanne montiert sind. Laufen diese leer geht das Öl zurück in die Ölwanne und erhöhen dort den Ölstand, richtig?

Wo bekommst du da die Luft her die von der Ölpumpe angesaugt werden sollte? In dem Fall ist doch mehr Öl vorhanden als nötig. Bzw. wenn in diesem Fall die Ölpumpe Luft zieht ist zu wenig Öl im Motor.

Zuviel Öl - zuviel Luft :dontknow:
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

BILLBO
Beiträge: 17
Registriert: 7. Apr 2016
Motorrad:: CB 250 K Bj. 1969
CB 500 Bj. 1996
XJ 600 Bj. 1994
XJ 650 Bj. 1981
TRX 850 Bj. 1996
Wohnort: Bramsche

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von BILLBO » 2. Aug 2020

Mahlzeit Ratz,
nein minderbemittelten nicht aber es schleichen sich Knoten ein, die den Fluss der Gedanken midern.

Wenn beide Entnahmepunkte am Motorrumpf gleich hoch sind, läuft der Kühler nicht leer weil das Öl nicht weis welche Richtung abzufliessen ist. Aber nach einiger Zeit (Monate) ist es doch möglich weil das System nicht ganz dicht ist.
Aber ich hoffe das jeder auch ein Motorrad fährt und kein Schaurad hat.
Wenn die Ölpumpe Luft zieht, ist der Motorschaden nicht weit.
Das Problem ist wenn nur in der Erstbefüllung oder wenn wichtige Motorteile keinen ausreichend Schmierung haben und aufs Öl angewiesen sind.

Wenn der Hersteller den Kühler für ein langes Motor leben braucht, hat er auch den Kreislauf so gebaut das eine Erhöhung des Olstandes nicht statt findet.
Ausnahme der Kühler ist nachträglich ein gebaut.

MfG Bill Bo

Benutzeravatar
r550
Beiträge: 372
Registriert: 30. Mai 2018
Motorrad:: VH Honda CB 500 Bj. 82
VH Suzuki GSXR 1100 Bj. 88

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von r550 » 2. Aug 2020

Moin,
Die ursprüngliche Frage bezog sich auf eine Sevenfifty. Die hat einen kleinen Kühler unter dem Lenkkopf mit unten liegenden Anschlüssen. Die Frage war, ob man den umdrehen kann und meine Antwort war: JA :grinsen1:
Das Leerlaufen im Stand passiert natürlich nicht, wenn der Kühler auf Ölwannenhöhe ist, da hat Ratz völlig recht .daumen-h1:
Wenn der Kühler größer ist, wie bei den GSXR, sind die Anschlüsse schon serienmäßig oben, damit der Kühlerinhalt von einem guten Liter dort auch im Stand drinbleibt. Bei unten liegende Anschlüssen müsste die Pumpe nicht nur die Leitungen, sondern auch den Kühler beim Starten neu befüllen.
Deshalb ist oben besser .daumen-h1:
Gruß
Klaus

mongoose
Beiträge: 18
Registriert: 28. Jun 2016
Motorrad:: Gpz 900r (Hänsle K970 Umbau) VERKAUFT
Gsx-r 7,5/12 Luft/Öl Umbau
RSV 1000 RR
Wohnort: Berlin

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von mongoose » 2. Aug 2020

Schau dir mal den Kühler der 1200 Bandit an wie der montiert ist im Serien Trimm.
Hab an vielen Gixxen sowie auch an meiner die Kühler( Setrab,Racimex usw.) in allen Stellungen verbaut,
es ist egal !!!!
Gruß

Benutzeravatar
Rogi
Beiträge: 30
Registriert: 10. Jul 2020
Motorrad:: Honda CB 750 Seven Fifty

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von Rogi » 2. Aug 2020

MichaelZ750Twin hat geschrieben:
1. Aug 2020
Hi Rogi,
der eigentlichen Funktion ist die Einbaulage egal, schwierig wird es beim Ölwechsel, da das Öl nicht mehr freiwillig aus dem Kühler läuft.
Bei der Erstmontage ist Luft im Ölkühler und es gibt außer den Anschlüssen keine Stelle zum entlüften.
Da der Ölkühler deutlich über dem Ölstand im Motor (Nasssumpf) ist, kann man nur bei laufendem Motor entlüften.
Könnte eine ziemliche Sauerei werden.
Mal sehen, welche Kommentare noch dazu eingehen ;)
Hallo Michael,
Du hast natürlich Recht dass beim Ölwechsel das Öl im Kühler verbleibt wenn die Leitungsanschlüsse oben sind.
Aber - ist tatsächlich so viel Öl im Kühler dass das beim Ölwechsel entscheident ist ?

Benutzeravatar
Rogi
Beiträge: 30
Registriert: 10. Jul 2020
Motorrad:: Honda CB 750 Seven Fifty

Re: Darf man einen Öhlkühler auf den Kopf stellen ???

Beitrag von Rogi » 2. Aug 2020

ThomasPape hat geschrieben:
1. Aug 2020
Guten Morgen, ich fahre meine Seven Fifty mit Ölthermometer und es gibt keine thermischen Probleme.
Sicher putzen sich die Leitungen suboptimal aber mit Lusterlace Bändern geht es ganz gut.
Lass den Ölkühler wo und wie er ist!
Grüße Thomas
Hallo Thomas, da ist nichts mehr zu putzen, der Chrom ist beinahe auf Länge der gesamten Leitung stark korrodiert und nicht mehr vorhanden. Ein Wechsel ist unvermeindlich und desshalb auch gleich die Überlegung die Leitungen anders zu verlegen.

Antworten

Zurück zu „Motor/Antriebsstrang“

windows