Kawasaki KZ 550 B

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
RAnd0MI7E
Beiträge: 67
Registriert: So 7. Jan 2018, 20:09
Motorrad:: Kawasaki KZ550 B
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von RAnd0MI7E » Mi 10. Jan 2018, 17:48

Na das werde ich schon schaffen :)
SOME TAKE DRUGS, SOME DRINK BOTTLES,
I SOLVE MY PROBLEMS BY TWISTING THROTTLES.

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1278
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 22:42
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von EnJay » Mi 10. Jan 2018, 19:08

Echt bitterer Zustand.
So sah meine mit 11 Vorbesitzern und 9 Jahre im Garten im Regen nicht aus...

Um mal das einfachste abzufragen:
Leerlauf ist aber schon drin? Kannst du das Hinterrad ohne Probleme drehen?

Wenn ja, dann würd ich als nächsten Schritt den Tank abnehmen und mal den Ventildeckel abbauen. Das ist super fix gemacht. Dann solltest du sehen können ob sich da alles bewegt oder ob irgendwas auffällig blockiert ist (Steuerkette). Vllt lässt sich schon erkennen welche Ventile zum Zeitpunkt des Blockierens bewegt werden bzw sich eben nicht bewegen lassen.
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

RAnd0MI7E
Beiträge: 67
Registriert: So 7. Jan 2018, 20:09
Motorrad:: Kawasaki KZ550 B
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von RAnd0MI7E » Mi 10. Jan 2018, 19:15

also den tank kann man abnehmen so wie den sitz
SOME TAKE DRUGS, SOME DRINK BOTTLES,
I SOLVE MY PROBLEMS BY TWISTING THROTTLES.

tomcat
Beiträge: 177
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 19:20
Motorrad:: Kawasaki

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von tomcat » Mi 10. Jan 2018, 19:22

Also im im Zephyr Forum, verkauft jemand ne 550er die 6000 km gelaufen hat für 1300.- € und die sieht echt Klasse aus ... überleg mal was Du für Arbeit, Zeit und Geld Du in den Haufen reinstecken must, bis Du so einen Zustand erreichen würdest. Und dann ist ja noch ungewiss, wie schrotti der Motor ist ...

Wenn dich das Angebot im Zephyr Forum interssiert, must Du dich dort wohl anmelden. Hier ist der link zum angesprochenen Moped ...

https://zephyrfreunde.de/phpBB3/viewtop ... =6&t=12768

Gruss Jürgen

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1278
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 22:42
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von EnJay » Mi 10. Jan 2018, 19:40

Motorenteile bekommt man doch fast hinterhergeschmissen, da die meisten Teile mit allen 550ern austauschbar sind.

Bremszangen lassen sich sicherlich auch gebraucht finden und überholen. Ist halt alles eine Frage wie viel Arbeit man reinstecken will. Aber wenn man jung ist investiert man vermutlich lieber in Arbeit und spart Geld. Zumindest ging es mir so.

@RAnd0MI7E
Deinen letzten Kommentar verstehe ich nicht?!? War das eine Frage ob man Tank und Sitz abnehmen kann? Selbstverständlich kann man das. Ich dachte du hast den Kabelbaum schon raus genommen?!? Dazu musst du doch beides auch schon abgenommen haben?!?
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

RAnd0MI7E
Beiträge: 67
Registriert: So 7. Jan 2018, 20:09
Motorrad:: Kawasaki KZ550 B
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von RAnd0MI7E » Mi 10. Jan 2018, 19:48

Das habe ich falsch formuliert ich war mir nicht sicher was du damit Meintest mit ( Tank abnehmen ) denn das ist bereits passiert um den Kabelbaum herauszunehmen, doch jetzt weiß ich was du meinst und ich werde erst den Motor ausbauen so das ich dort besser drankomme,
sie dreht sich einfand frei (bin damit schon ein kleinen Hügel runtergerollt :) ) Und @EnJay wo bekommt man die Teil ?
Danke
SOME TAKE DRUGS, SOME DRINK BOTTLES,
I SOLVE MY PROBLEMS BY TWISTING THROTTLES.

Benutzeravatar
obelix
Moderator
Beiträge: 4178
Registriert: Do 14. Aug 2014, 12:52
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von obelix » Mi 10. Jan 2018, 19:49

EnJay hat geschrieben:
Mi 10. Jan 2018, 19:40
Ich dachte du hast den Kabelbaum schon raus genommen?!? Dazu musst du doch beides auch schon abgenommen haben?!?
Nicht mit dem passenden Spezialwerkzeug Damit bekommt man Kabelbäume ohne grossflächige Demontagearbeiten problemlos raus. Sollte jeder engagierte Hobbyschrauber haben - erleichtert vieles...

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1278
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 22:42
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von EnJay » Mi 10. Jan 2018, 20:16

Wo man die Teile bekommt? Da wo man alle Gebauchtteile bekommt: Ebay /Ebay Kleinanzeigen/ Forum
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5599
Registriert: Di 27. Mai 2014, 13:01
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von MichaelZ750Twin » Do 11. Jan 2018, 00:20

Hi Obelix,
das Spezialwerkzeug zum Ausbau des Kabelbaums ist toll !
Leider ist die Wiedermontage arg aufwendig und bedarf eines weiteren Spezialwerkzeugs:
https://www.voelkner.de/products/19871/ ... 2-5mm.html

Die von dir verlinkte GPZ550 mit den zwei Federbeinen und den 7-Speichen-Gussrädern ist eindeutig das Vorgängermodell von Bens GPZ550.
Das Spitzenmodell dieser Vorgängerbaureihe ist die Z1000R Eddie Lawson Replica.
http://nippon-classic.de/classic-bikes/ ... n-replika/
So muss eine klassische Kawa aussehen ;)

Als UniTrak kenne ich nur das mit progressivem Hebelsystem ausgestattete Zentralfederbein:
http://racingcafe.blogspot.de/2014/06/v ... -trak.html

Diese GPZ550 scheint mir eher eine klassische Cantilever-Federung zu haben, die ich sehr schätze:
http://www.dt80.net/file/18710011.jpg
Wird die bei Kawa auch schon als UniTrak bezeichnet ?
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
obelix
Moderator
Beiträge: 4178
Registriert: Do 14. Aug 2014, 12:52
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki KZ 550 B

Beitrag von obelix » Do 11. Jan 2018, 00:37

MichaelZ750Twin hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 00:20
Diese GPZ550 scheint mir eher eine klassische Cantilever-Federung zu haben, die ich sehr schätze. Wird die bei Kawa auch schon als UniTrak bezeichnet ?
Ich richte mich da einfach nach der Schwinge. Diese hier hat der TE drin. Gebaut 1982 und 1983. Das Modell danach wird zumindest in den USA schon als ZR bezeichnet, nicht mehr nur Z. Und die hat die Hebelage drinne, gebaut ab 1984 und kombiniert mit Kastenschwinge. Müsste also streng genommen ne C4 sein...

Wie das in D damals gehandhabt und bezeichnet wurde, müsste ich versuchen nachzulesen in alten Zeitschriften. Ich nenne beide UT:-)

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Antworten

Zurück zu „Motor/Antriebsstrang“

windows