forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Bitte nicht nachmachen ...

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Bayer
Beiträge: 153
Registriert: 5. Mär 2015
Motorrad:: Yamaha XS 650

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von Bayer » 20. Jan 2020

Hallo Jochen,
super interessanter Bericht.

Da hab ich mal ne Frage, kann man den wegrationalisierten Wartungsdeckel, jetzt nicht wieder nachträglich einfügen? Oder würde der Aufwand den geplanten Rahmen sprengen?

Gruß Peter

Benutzeravatar
manne
Beiträge: 273
Registriert: 7. Feb 2014
Motorrad:: Kawasaki 750 twin

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von manne » 20. Jan 2020

Dazu müsste am Motorgehäuse - innen das Motoröl - eine Öffnung eingebracht werden - und dazu eine öldichte demontierbare Verschlussmöglichkeit geschaffen werden....
auch andere 2 Zylinder können nett sein... .daumen-h1: und ebenso ein SIX-Pack... :dance1:

AceofSpades
Beiträge: 484
Registriert: 6. Mär 2016
Motorrad:: Einige alte Kawasaki Superbikes

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von AceofSpades » 20. Jan 2020

Moin Jochen

Die von dir beschriebenen heftigen Schläge aus dem Motor...

- meinst Du damit ein lautes "Klackergeräusch"?
- kann es sein (sofern es ein "Klackergeräusch" ist), das dieses bei kaltem Motor stärker wahrnehmbar ist?


Gruß Mike

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3405
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von Schinder » 20. Jan 2020

Bayer hat geschrieben:
20. Jan 2020
... kann man den wegrationalisierten Wartungsdeckel, jetzt nicht wieder nachträglich einfügen?

manne hat geschrieben:
20. Jan 2020
.. - eine Öffnung eingebracht werden - und dazu eine öldichte demontierbare Verschlussmöglichkeit geschaffen werden....

Nein, das geht leider weder so noch so.
Das Motorgehäuse ist komplett anders.

Alt :

Oben links die Öffnung, auf welchem der Deckel sitzt.
(ob 3 oder 4 Zylinder ist dabei nun egal)

Bild



Neu :

Dort wo der Deckel einst war ist nur noch eine halbrunde "Kuppel".

Bild




AceofSpades hat geschrieben:
20. Jan 2020
- meinst Du damit ein lautes "Klackergeräusch"?
- kann es sein (sofern es ein "Klackergeräusch" ist), das dieses bei kaltem Motor stärker wahrnehmbar ist?

Nein, das klackert nicht, das knallt richtig laut wenn man den Starter betätigt.

Wenn es nur ein Klackern ist, so ist das bei diesen Motoren
meist ein eine lose oder abgerissene Schraube vom
Antrieb des Generators oder der Antriebswelle für selbigen.
Wird leider, wenn man das Licht anschaltet,
da der Antrieb dann unter höherer Last läuft.


Gruss, Jochen !
So geht das nicht.

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 6483
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von Bambi » 20. Jan 2020

Hallo Jochen,
meintest Du im letzten Beitrag ganz unten 'Wird lauter'? Fiel mir gerade auf …
Ich denke manchmal über ein Gespann mit Triple-Moped aus Hinckley nach. Nach der Lektüre Deiner Beiträge bin ich immer hin und her gerissen. Ob es ein Risiko ist und ob ich Dir dann irgendwann auf den … gehe …
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10683
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von grumbern » 20. Jan 2020

- kann es sein (sofern es ein "Klackergeräusch" ist), das dieses bei kaltem Motor stärker wahrnehmbar ist?
Ohne zu wissen, ob die Trumpets so was haben, kommt das auch gerne von (langsam verschleißenden) Hydrostößeln. Da muss dann erst genug Druck aufgebaut werden und bis da hin klappert/rasselt es etwas ("Nähmaschine").
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3405
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von Schinder » 21. Jan 2020

Bambi hat geschrieben:
20. Jan 2020
Ich denke manchmal über ein Gespann mit Triple-Moped aus Hinckley nach. Nach der Lektüre Deiner Beiträge bin ich immer hin und her gerissen. Ob es ein Risiko ist...

Moin

Gibt es einen Motor ohne Risiko ?
Zu mir kommt alle Jahre wieder ein Kollege mit einem Daytona Gespann,
der ist sehr happy mit dem Drehmoment.
Laufleistungen über 150tkm sind bei guter Pflege kein Thema
und ich habe schon ein paar dieser Motoren mit 200 und 300tkm überholt.
Da waren dann Pleuelaugen, Kolben und Buchsen verschlissen,,
die Gleitlager tauscht man vorsorglich mit aus.
Bei bestimmten VIN zickt die Reibpaarung der Ventile mit den Sitzringen.
Ansonsten sind die Dinger entweder nach 50tkm geplatzt
oder halten fast eine Ewigkeit.
Der hier gezeigte Motor hat 105tkm gelaufen.
Das Vermessen der Teile steht noch aus.

grumbern hat geschrieben:
20. Jan 2020
Ohne zu wissen, ob die Trumpets so was haben, ....

Haben sie nicht.
Hat man sich bei Umpffeld doch auch gespart.



Gruss, Jochen !
So geht das nicht.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10683
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von grumbern » 21. Jan 2020

Na, die Inder verbauen so was schon seit ein paar Jahren, daher dachte ich halt... Dann, ja dann - isses was anderes :D

AceofSpades
Beiträge: 484
Registriert: 6. Mär 2016
Motorrad:: Einige alte Kawasaki Superbikes

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von AceofSpades » 21. Jan 2020

Moin Zusammen

Ich weiß nicht genau wie ich mich verständlich ausdrücken soll.... Ich habe Parallelen vermutet zu meinem Problem an einem Kawa Motor. Diese sind bekannt für defekte am Anlasserfreilauf.

Die Frage nach dem Klackern bezog sich bei mir auf einen alten 80er Jahre 750er Vierzylinder Kawa Motor.
Dieser klackert stark wenn er kalt ist. Dieses klackern verschwindet wenn er warm ist weitgehend (soweit ich mich erinnere, bin seit 2017 nicht mehr damit gefahren).

Gruß Mike

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3405
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: Bitte nicht nachmachen ...

Beitrag von Schinder » 21. Jan 2020

Moin Mike

Geräusche von einem Triumph-Motor sind nicht unbedingt
mit denen eines Kawa-Motors vergleichbar,
also kann man da auch nicht unbedingt auf gleiche Defizite schließen.
Heiteres Geräuscheraten in Foren ist auch nicht gerade
zu in der der Tat schlüssigen Diagnosen geeignet.


Gruss, Jochen !
So geht das nicht.

Antworten

Zurück zu „Motor/Antriebsstrang“

windows