forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
7Fifty

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von 7Fifty »

wimmerma hat geschrieben: 7. Mai 2020 (...) dass die Gute nichtmal mit Bremsenreiniger startet. Auf keinem der 4 Zylinder... Das ist fast Unmöglich.
Ich sehe das ähnlich. FYI: In Haralds YT-Clip sieht man irgendwo im ersten Drittel ein Backfire aus Vergaser 2. Zumindest zündet da ja mal irgendwas...
Hier kommt wenig Sprit und zuviel Luft zusammen. Das hatte ich bei der 550er auch.
Ohne Lufikasten, keine Chance mit den originalen Düsen.
Naja, Düsenbaustelle ist nur eine weitere, Anspringen muss das Ding schon mal für $Sekunden.
Meine RC03 habe ich auch mit Bremsenreiniger wiederbelebt. Ohne LuFi, allerdings mit gewährleisteter Spritzufuhr (Tank). Ich habe dabei aber die Drosselklappen händisch etwas verschlossen: Mit geöffneten DK null Chance; mit halbwegs geschlossenen DK ging das Ding dann an. Eine helfende Hand (also ein Bremsenreiniger-Sprüh-Bevollmächtigter) und einer, der DK zuklappt und aufs Knöpfchen drückt, kann dabei also kein Nachteil sein, imho.
Kinghariii hat geschrieben: 7. Mai 2020 Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich vor der Demontage des Vergasers versucht habe die gute mit dem originalen Luftfilterkasten zu starten...Keine Chance.
Haste sie denn in dieser Konstellation auch schon angesprüht (also in den LuFi-Kasten hinein)?

Aber nun sind die Vergaser eh zerlegt. Mach' mal eins nach dem anderen und ohne Druck. :wink:
Zuletzt geändert von 7Fifty am 7. Mai 2020, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
UdoZ1R
Beiträge: 1543
Registriert: 22. Aug 2013
Motorrad:: Kawasaki Z1R von 1979, Triumph Thruxton 900 Vergasermodell und Triumph Tiger 750 von 1973
Wohnort: Essen

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von UdoZ1R »

Kinghariii hat geschrieben: 7. Mai 2020 Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich vor der Demontage des Vergasers versucht habe die gute mit dem originalen Luftfilterkasten zu starten...Keine Chance. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht was ich noch probieren soll, wenn es mit dem gereinigten Vergaser auch nicht funktioniert. Da ich über keine Transportmöglichkeiten verfüge, kann ich die Kleine auch nicht wirklich in die Hände eines Fachmanns bringen.
Wo bist du denn ansässig?
Gruß Udo

PS. Motorräder werden mit Werkzeug repariert und umgebaut, nicht mit der Kreditkarte!

Moppedmessi
Beiträge: 1606
Registriert: 7. Apr 2013
Motorrad:: Ja.

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von Moppedmessi »

Kinghariii hat geschrieben: 7. Mai 2020....
Ganz ruhig bleiben. Das wird schon werden!
Mit der heiligen Dreifaltigkeit von Verbrennungsmaschinen muß der Motor laufen (Kompression-Sprit-Zündfunke).
Ich habe nicht alles gelesen. Das Video lässt vermuten, dass diese Dinge vorhanden sind. Ansonsten hättest du vermutlich keinen Startversuch unternommen.
Mit Startpilot/Bremsenreiniger sollte sich da schon etwas tun.
Liegen 80% der Vergaserprobleme nicht sowieso an der Zündung? :mrgreen:
Als alter Zündkontalthooligan tippe ich auf die Zündung bzw. das was damit zu tun hat.
Wenn es dazu schon ausreichend Kommentare gab, bitte höflichst ich diesen Beitrag zu entschuldigen.

Ralph

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 1386
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o/ 75o3zyl.; XJ 6oo; Suzi VX8oo & 75o DUCATI Monster
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von onkelheri »

UdoZ1R hat geschrieben: 7. Mai 2020
Kinghariii hat geschrieben: 7. Mai 2020 Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich vor der Demontage des Vergasers versucht habe die gute mit dem originalen Luftfilterkasten zu starten...Keine Chance. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht was ich noch probieren soll, wenn es mit dem gereinigten Vergaser auch nicht funktioniert. Da ich über keine Transportmöglichkeiten verfüge, kann ich die Kleine auch nicht wirklich in die Hände eines Fachmanns bringen.
Wo bist du denn ansässig?
Irgendwo in der Ostmark ...☝️😉
"mens sana in carburetor sano"
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 1921
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von Kinghariii »

Um es vielleicht doch noch einmal kurz zusammen zu fassen.

- Steuerzeiten sind überprüft und nach WHB eingestellt
- Zündung läuft über die Dynatek S und wurde nach Empfehlung eingestellt. Sprich, man stellt auf Position "Advanted timing" und dreht den Fliehkraftregler auf Anschlag. Dabei sollte die Prüflampe aufleuchten.
- Die fürs Starten relevante Elektrik wurde vom Nanno durchgemessen und passt.
- Vergaser wurde vor dem Einbau gesäubert: Düsen durchgepustet, Schwimmernadel und Dichtungen neu. Kanäle habe ich damals nicht gereinigt!!
- Kompression ist schwach, aber vorhanden
- Zündfunke ist auf allen 4 Kerzen vorhanden

Status quo:
Gestern habe ich mehrere Versuche unternommen das Mädel zum Starten zu bewegen. Mit reichlich orgeln und Bremsenreiniger lief sie für ein paar Sekunden -> siehe Video. Der Einbau des LFK und inklusive Einsatz von Bremsenreiniger hat leider keinen Erfolg gebracht. Irgendetwas passt der Dame einfach nicht und ich komm nicht dahinter was. Ob das tatsächlich nur am Vergaser liegt bezweifle ich etwas, aber ich lasse mich überraschen :)

Benutzeravatar
Mothi
Beiträge: 80
Registriert: 24. Mai 2017
Motorrad:: Suzuki GS500E 1979
Wohnort: Graz

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von Mothi »

Wegschmeissn.

Wenn sie ein paar Sekunden laeuft isses doch am ehesten dass kein Sprit in die Kammern kommt. Hab meine auch nur mit Bremsenreiniger zum anlaufen gebracht (nach 4 Jahren), danach lief sie aber alleine.

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 1276
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Honda CB 650 RC03
Suzuki GS 550 L

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von dirk139 »

Kinghariii hat geschrieben: 7. Mai 2020 Vielleicht nutze ich die Zeit um den Kabelbaum teilweise neu zu machen :)
Vielleicht befolgst du aber auch den Rat, der hier auch schon mal kam....
Stell das Ding in die Ecke, warte auf den Reiniger und vergnüg dich in der Zeit mit deinen anderen Moppeds...
Manchmal ist ein wenig Abstand besser, als vor lauter Langeweile eine andere Baustelle und damit eventuell auch eine neue Fehlerquelle zu eröffnen!

Mit Hilfe der schlauen Jungs hier, kriegst du das Ding schon geschaukelt .daumen-h1:
Bleibt gesund :oldtimer:
Dirk

...am Ende wird alles gut, nur davor ist meistens scheiße :?

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 1921
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von Kinghariii »

Auch ein guter Rat. Überprüfen werde ich den Kabelbaum aber dennoch um etwaige Fehlerquellen ausschließen zu können. Allerdings erst, nachdem ich das Rätsel, wie ich die abgenudelten Luftdüsen aus dem Gehäuse bekomme :roll: Leider brach mir bei 2 Düsen nur das Material ab als ich den Schraubendreher ansetzte. :roll:
20200508_083431.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Scirocco
Beiträge: 305
Registriert: 18. Jan 2020
Motorrad:: Kawasaki Z1B 1975 US Re-Import

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von Scirocco »

Das ist die Luftregulierschraube, die sollte eigentlich recht leichtgängig sein.
Mit Heißluftfön gut Hitze einbringen und unbedingt immer einen gut sitzenden Schraubendreher verwenden bei Vergaserbauteilen!!!
Never Change a runing system

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 1276
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Honda CB 650 RC03
Suzuki GS 550 L

Re: Suzuki GS 750 - Sie startet einfach nicht

Beitrag von dirk139 »

Scirocco hat geschrieben: 8. Mai 2020 ...einen gut sitzenden Schraubendreher verwenden ...
zu spät :dontknow:
Bleibt gesund :oldtimer:
Dirk

...am Ende wird alles gut, nur davor ist meistens scheiße :?

Antworten

Zurück zu „Motor/Antriebsstrang“

windows