forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Moto Guzzi» V11 fürs Café

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 1409
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von Kinghariii » 27. Jun 2019

Sind von der Verarbeitung wirklich hochwertig, haben allerdings keine E - Nummer.
Zur Guzzi: Der bisherige Weg gefällt mir schon mal gut, bis auf den neuen Schaldämpfer. Da fand ich den alten optisch ansprechender, aber das ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack und über den lässt sich streiten :grinsen1: Das Heck...ist mal richtig fett. Bin gespannt was du daraus im Winter machst! Auf jeden Fall weiter so! .daumen-h1:

Gruß, Harald

Benutzeravatar
rawberry
Beiträge: 667
Registriert: 17. Feb 2014
Motorrad:: Ducati Pantah 500sl
Wohnort: Waltrop

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von rawberry » 27. Jun 2019

Jap, das stimmt natürlich.

Wenn eine Nummer drauf sein soll, kenne ich eigentlich nur hässlich.

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 10
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: Moto Guzzi V11, 2002
Wohnort: Twistringen

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von Konrad » 28. Jun 2019

https://www.bilder-upload.eu/bild-ba098 ... 6.jpg.html

Moin, ich hatte mir genau die gleiche V11 gekauft. Mittlerweile sieht sie jetzt ganz anders aus, aber so gefällt sie mir sehr gut und macht auch viel Spaß. Die alte Le Mans daneben hatte ich vorher.

Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 998
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Café
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
Wohnort: Münster

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von hellacooper » 28. Jun 2019

Konrad hat geschrieben:
28. Jun 2019
Die alte Le Mans daneben hatte ich vorher.
Kannst Du mir sagen, was das für eine Verkleidung ist an der Le Mans?

Gruß

André
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼

--> MAD ACES Founding Member <--

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 10
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: Moto Guzzi V11, 2002
Wohnort: Twistringen

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von Konrad » 1. Jul 2019

Hallo Andre, die habe ich bei Ricambi Weiss gekauft (DR75/S Ricambi Weiss Motorrad Verkleidung Halbschale Ducati 750 900 SS, Moto Guzzi Le Mans). Die Herausforderung liegt bei der Montage...aber mit Geduld und einigen Tricks ging es doch. Der TÜV hat auch noch herum gezickt, aber beim zweiten Vorführen hat er dann genickt.

VG
Konrad

Benutzeravatar
DrFrink
Beiträge: 14
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Guzzi V11
Wohnort: Niederbayern

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von DrFrink » 3. Jul 2019

Hallo Zusammen,

die nächste Baustelle ist erledigt. Der Umbau auf Speichenfelgen.

Glücklicherweise haben die Maße der Hülsen und die Auslegung der Toleranzen sofort gepasst, sprich alles war saugend mit leichten Fügekräften zu montieren.
IMG_1664.jpg
IMG_1665.jpg
IMG_1661.jpg
IMG_1668.jpg
Die Felgenringe hätte ich gerne noch Poliert, jedoch komplett und nicht nur die Außenbetten. Ich muss mal sehen ob das mit nicht ausgespeichten Felgen geht. Sonst wird’s ein größerer Aufwand.



Danach habe ich einige Kabel anders verlegt und die Hupe unter den Tank versetzt. Dadurch kommen meiner Meinung nach Motor und Rahmen deutlich besser zur Geltung. Wahnsinn was dort Kabel liegen. Glücklicherweise hat Guzzi die meisten Leitungen mit ordentlich Überlänge versehen, sprich man kann das Routing ändern und dann (im Winter, wenn alles soweit fix ist) ordentlich Kabel rauskürzen und Sauber verlegen, nicht nur mit Kabelbildern wegbinden.
IMG_1684.jpg
IMG_1685.jpg
Auch die Spritpumpe und der Filter werden noch gegen deutlich kleinere Exemplare ersetzt.



Dann habe ich angefangen, mir erste Gedanken zur Auspuffanlage zu machen.

Endtöpfe kommen vor und Steiler. Ggf. im Winter wenn das Heck kommt noch „Underseat“, aber das ist optional. Mal sehen.

Die Flansche zwischen Zylinderkopf und Krümmer habe ich von den Maßen her vom Original abgenommen (ausgenommen +2mm Ausslassdurchmesser). Meine Guzzi hat hier keinerlei Dichtung verbaut, daher habe ich einen Einstich für einen Kuperring vorgesehen (hier noch nicht drin).
Kr.jpg
Den Rohrverlauf der Krümmer am Zylinderkopf habe ich mal grob im CAD skizziert, der Fokus liegt hier auf nem stimmigen Design, welches aber funktional noch Sinn macht. So sind die Rohrlängen annähernd gleich lang.

Das Interreferenzrohr/ X-Rohr wollte ich eigentlich an die gleiche Stelle legen wo auf der originale „Sammler“ sitzt, aber vielleicht kommt er aus Gründen des Designs auch seitlich an den Motor. Die Idee kam mir erst letztens und ist auf dem Foto noch nicht drauf. Muss ich mal noch im 3D umsetzen.

Hier noch ein Rendering von den ersten Entwürfen:
IMG_1658.jpg
Damit ich aber mit dem Krümmer / Auspuff in Hardware anfangen kann muss zunächst der Ölkühler versetzt werden. Dieser kommt unmittelbar vor die Ölwanne und wird durch einen flacheren, aber breiteren Universalölkühler ersetzt.

Gleichzeitig muss bzw. soll der LiMa-Regler versetzt werden, unteranderem auch damit die letzten hässlichen, vermeidbaren Kabel den Blick auf Rahmen und Motor freigeben.

So weit, kleines Update, Grüße
Tobi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Tomster
Moderator
Beiträge: 2248
Registriert: 28. Nov 2015
Motorrad:: Yamah SR500T, XT500, Kawasaki Z650B, Suzuki GR650X, Yamaha TRX850
Wohnort: Hansestadt Wesel a.R.

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von Tomster » 3. Jul 2019

Wow, sieht schon mal sehr professionell aus.
Weiter so .daumen-h1:

Bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause.
—> Mad Aces Founding Member <—

Benutzeravatar
MGScandalo
Beiträge: 98
Registriert: 2. Okt 2016
Motorrad:: Yamaha TRX 917/KTM 1290SA
Centauro V10-V11 KW im CR-look im Aufbau
Wohnort: 33824 Werther
Kontaktdaten:

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von MGScandalo » 8. Jul 2019

MOin,
gefällt mir gut die Guzzi!
-was sagt der TÜV zu den K&N
-das Ölkühlerproblem könntest Du mit einer schönen V-Ölwanne in den Griff bekommen. Der würde entfallen!
-Endtöpfe gefallen mir nicht
-Krümmer sehen wunderhübsch aus!
Grüße Jürgen
TRX850-878-900-917 nur mit Flachis

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10231
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von grumbern » 9. Jul 2019

Schöne Weiler!

Benutzeravatar
DrFrink
Beiträge: 14
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Guzzi V11
Wohnort: Niederbayern

Re: Moto Guzzi» V11 fürs Café

Beitrag von DrFrink » 9. Jul 2019

Servus Zusammen,
MGScandalo hat geschrieben:
8. Jul 2019
-was sagt der TÜV zu den K&N
Gute Frage - mal sehen wenns soweit ist :grin:
MGScandalo hat geschrieben:
8. Jul 2019
-das Ölkühlerproblem könntest Du mit einer schönen V-Ölwanne in den Griff bekommen. Der würde entfallen!
Interessant, hast du dazu mehr Infos? Was ist eine V-Ölwanne?

Bin gerade an der Konstruktion der Ölkühlerhalter. Habe aber schon eine schöne V11 ohne Ölkühler (und anderer Ölwanne) gesehen.

Grüße
Tobi

Antworten

Zurück zu „Moto Guzzi“

windows