Seite 2 von 5

Re: Frau Lemann

Verfasst: 18. Mär 2014
von artur
Die Befestigung von Frau Lemann finde ich zwar klobig, die Idee aber mit der Klemmung und ohne Schweissarbeit ist gut :rockout:

Beim Alten habe ich die Beschreibung nicht ganz verstanden aber auf den Bildern zumindest sieht es beruhigend einfach aus))

Re: Frau Lemann

Verfasst: 18. Mär 2014
von DerAlte
Ja Artur, das Blöde ist, die Chronologie der Fotos läuft genau entgegen meinem Text tappingfoot . Ich häng mal noch ein paar Fotos dran, und dann ist halt deine Interpretation gefragt :grin: . Konkrete Fragen beantworte ich natürlich gerne :grin:

Grüße Volker

Ach ja, und ich wiederhol mich da gerne, die Polsterung besteht aus 2 aufeinander geklebten Lagen von sehr festem, geschlossenporigem Moosgummi. Erst mit dem scharfen Teppichmesser grob zuschneiden und dann mit der Flex und Fächerscheibe in eine gefällige Form bringen.
Kostengünstig, unverwüstlich, wasserdicht!

Re: Frau Lemann

Verfasst: 19. Mär 2014
von guzzitreiber
O.k., deine Befestigung überzeugt mich! Die Idee mit den Schraubklemmen ist wirklich gut. Hätt ich eigentlich auch drauf kommen können, da ich das selbe System bei der Befestigung der Zündspulen und des "Elektroabteils" verwendet habe. :stupid: Das sieht man dann später noch, wenn ich weitere Fotos einstelle. Der komplette Höcker mit dem Moosgummi sieht wirklich Klasse aus! .daumen-h1: :respekt:

Re: Frau Lemann

Verfasst: 19. Mär 2014
von artur
Guzzitreiber, stell Deine Spulen rein - würde mich freuen. Bin demnächst auch dabei und bis jetzt nur waage Ideen.

Re: Frau Lemann

Verfasst: 19. Mär 2014
von guzzitreiber
Nun war ja mal die erste Sitzprobe fällig. Da kommt Freude auf!!!
IMG00300-20130105-Sitzprobe.jpg
Jetzt den ganzen Krempel wieder zerlegen, strahlen und anschließend grundieren. Habe mich fürs Lacken entschieden, da ich einen guten Bekannten hab, der sehr saubere Arbeit abliefert und das zu einem vernünftigen Tarif. :mrgreen:
An dieser Stelle meinen besten Dank an Hermann .daumen-h1:
Hier die Fotos von einigen grundierten Teilen
IMG00354-20130309-1534.jpg
IMG00356-20130309-1534.jpg
Schleißlich das ganze Zeugs zum Lacker...
Der Rahmen sollte einfach schwarz werden, Gabel und Unterzüge silber glänzend und der Lacksatz, in diesem Fall nur aus Höcker und vorderem Schutzblech bestehend sollte silber matt werden. Die Lackierarbeiten wurden innerhalb kurzer Zeit erledigt, so dass ich diese voller Vorfreude bald wieder abholen konnte. Weiß ich doch, dass jetzt der schönste Teil eines solchen Projekts kommt, nämlich der Zusammenbau. Ohne schwarze Finger :grin: :grin: :grin: :grin:
IMG00364-20130323-1352.jpg


In der Zwischenzeit hatte ich Motor und Getriebe mit Glasperlen gestrahlt. Natürlich habe ich vorher alle Öffnungen mit eigens hergestellten Stopfen und Dichtungen versehen, damit das Strahlgut nur dorthin kommt, wo es auch sein soll.
Dazu aber das nächste Mal mehr....

Re: Frau Lemann

Verfasst: 19. Mär 2014
von artur
Vergiss die Spulen nicht :grin:

Re: Frau Lemann

Verfasst: 20. Mär 2014
von V2Fan
Moin,

das schockt doch mal wieder.
Hat die 1100 Sport eigentlich einen Lenkkopf mit ähnlichen Abmessung wie der alten Tontis?
Oder mustest du die Gabel samt Joch kürzen damits reinpasst?
Und dann noch eine Frage ich kanns nicht richtig erkennen. Der Tank ist das ein kurzer oder langer?

Das mit dem Aufbocken auf Hölzer und drauf hocken und einen abfreuen kenne ich im übrigen auch sehr gut :mrgreen:

Achso zu der Befestigung der Sitzbank mit den Schellen fällt mir so nochn' Grund ein wiso wirs alle komplizierter machen.
Weils bescheiden aussieht. :versteck:
Mitten am Rahmenrohr ist dann son blitzendes blankes Ding. Mit soner Klemmung oder was angeschweißtem sieht man von der ganzen Geschichte nix. Sieht einfach sauberer aus.

MfG
V2Fan

Re: Frau Lemann

Verfasst: 20. Mär 2014
von DerAlte
Ja Jan, wenn ich in die Nähe deines Anspruchs kommen wollte, dann hätte ich die Schellen schwarz verchromen müssen :grin: Der Höcker war in 2 Stunden drauf, den Rest des Tages hab ich dann noch ne flotte Runde durchs Zabergäu gedreht, das war mir wichtiger und das unterscheidet uns - bei allem Respekt für deine Akribie :rockout:

Grüße Volker

Re: Frau Lemann

Verfasst: 20. Mär 2014
von guzzitreiber
V2Fan hat geschrieben:Moin,

das schockt doch mal wieder.
Hat die 1100 Sport eigentlich einen Lenkkopf mit ähnlichen Abmessung wie der alten Tontis?
Oder mustest du die Gabel samt Joch kürzen damits reinpasst?
Und dann noch eine Frage ich kanns nicht richtig erkennen. Der Tank ist das ein kurzer oder langer?

Das mit dem Aufbocken auf Hölzer und drauf hocken und einen abfreuen kenne ich im übrigen auch sehr gut :mrgreen:

Achso zu der Befestigung der Sitzbank mit den Schellen fällt mir so nochn' Grund ein wiso wirs alle komplizierter machen.
Weils bescheiden aussieht. :versteck:
Mitten am Rahmenrohr ist dann son blitzendes blankes Ding. Mit soner Klemmung oder was angeschweißtem sieht man von der ganzen Geschichte nix. Sieht einfach sauberer aus.

MfG
V2Fan
Hallo V2Fan,
die Gabel der 1100 Sport passte fast ohne Änderungen. Ich musste nichts kürzen, lediglich eine Distanz von ca. 4mm für das obere Lenkkopflager drehen, die gleichzeitig als Schmutzkappe dient und m.E. recht gut ausschaut.
Es hätte wohl auch eine USD von den späteren Modellen gepasst, aber das war mir etwas zu "klobig"
Mangels Vergleichsmöglichkeiten kann ich leider nicht genau sagen ob es ein langer oder kurzer Tank ist. Kann das Teil bei Bedarf aber gerne mal abmessen.

Die Sitzbankklemmung ist von außen nahezu unsichtbar und das rumschnitzen an den Aluteilen in der Fräsmaschine macht ja auch Spaß :grin:

Grüße
guzzitreiber

Re: Frau Lemann

Verfasst: 20. Mär 2014
von guzzitreiber
artur hat geschrieben:Vergiss die Spulen nicht :grin:
Hallo artur,

habe gestern leider festgestellt, dass ich von den Spulen keine tollen Fotos davon gemacht habe.
Wenn ich demnächst den Tank mal abnehme mach ich Bilder davon und stell diese ein, versprochen!
Grüße
oldtimerdane