Suzuki» Dr800big umbau

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
cafetogo
Beiträge: 839
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Suzuki» Dr800big umbau

Beitrag von cafetogo » 23. Jul 2018

Da gebe ich dir teilweise recht zumindest mit den 3 Durchgängen, 1000er halte ich aber für übertrieben ich bin da mit 800er drüber war das schon für die Katz, hätte ich gleich Druckerpapier nehmen können :grinsen1: . Das grobe wachs hat auch die 360er riefen weggebracht die das rote Schleifvlies haben sollte, nur bringt die Hochglanz Paste die riefen von den groben Paste nicht weg. habe mir noch ein feine Paste bestellt und Hochglanz, mal gucken.
Ich will das Ding jetzt auch nicht in Watte packen bin gestern mit der Kawa teilweise auch im regen unterwegs gewesen. wenn was dran ist wird eben mit never dull drüber gegangen. Es widerspricht sich alles etwas, ich warte einen Tag bis zum polieren aber nicht länger weil sonst die Oxidschicht zu hart wird und nicht mehr Polierbar ist und mit einen Microfasertuch soll man die danach wieder aufreißen ?

Versiegeln ? Erzähl mal.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9463
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Suzuki» Dr800big umbau

Beitrag von grumbern » 23. Jul 2018

mit einen Microfasertuch soll man die danach wieder aufreißen ?
Sagt wer? Das, was die Schicht kaputt macht, ist das Schleifmittel in der Paste. Es geht auch gar nicht um die Härte, sondern die Schichtdicke.
Gruß,
Andreas

cafetogo
Beiträge: 839
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Suzuki» Dr800big umbau

Beitrag von cafetogo » 24. Jul 2018

Natürlich meinte ich mit Polierpaste und Mikrofasertuch oder alten Schlüpfer von Oma. die hatten wenigstens noch einen halben qm Fläche nicht wie das moderne String zeug :grinsen1:
Mal im ernst, was geht den viel ab ? wenn ich einen Deckel nehme der grau ist und geh mit Polierpaste ran reib ich mir einen Ast und nichts glänzt weil nichts weg geht. Dabei ist das graue nur die Oxidschicht mit Schmutzeinlagerung und bei einen intakten Deckel muss man nicht mal viel rubbeln.
Ich will mich da auch gar nicht lange dran aufhalten, ich Poliere noch mal drüber wenn die Sachen kommen und fertig, will da gar keine Wissenschaft daraus machen.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9463
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Suzuki» Dr800big umbau

Beitrag von grumbern » 24. Jul 2018

Viel geht nicht ab, aber eben die paar µm, die die Oxydschicht vielleicht hat. Und dann kann eben alles mögliche rein, was das Alu aufblühen lässt. Aber wenn es Dich interessiert, kannst Du das alles nachlesen und wenn es das nicht tut, macht es keinen Sinn, dass ich es schreibe. :P
Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Suzuki“

windows