forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» Desoto's XJR1300CS

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
kramer
Beiträge: 561
Registriert: 9. Sep 2014
Motorrad:: Moto Guzzi LM3, Bj 1984
Wohnort: Wurmannsquick

Re: Desoto's XJR1300CS

Beitrag von kramer » 8. Okt 2017

Saubere klare Linie - gefällt mir.

(Über den kurzen Exkurs mit den Taktor-Reifen wollen wir mal den Mantel des Schweigens breiten :-) )

Peter

Benutzeravatar
Ausbilder
Beiträge: 147
Registriert: 1. Jun 2017
Motorrad:: GS 450 L
Güllepumpe
Virago 535
12er Kult Bandit
GSX 1400
Wohnort: Bottrop im Pott
Kontaktdaten:

Re: Desoto's XJR1300CS

Beitrag von Ausbilder » 8. Okt 2017

Cool geworden, Deine Arbeit gefällt mir sehr gut :rockout:

Benutzeravatar
DustDevil
Beiträge: 368
Registriert: 9. Feb 2014
Motorrad:: Z750e 1982
KTM 990 Superduke
Ducati ST2
Wohnort: Schlangenbad

Re: Desoto's XJR1300CS

Beitrag von DustDevil » 8. Okt 2017

Gefällt mir auch sehr gut dein Umbau .daumen-h1:
Ich würde allerdings auch die Instrumente etwas tiefer setzen um eine etwas harmonischere Linie an der Front zu bekommen. Ist aber wie so oft Geschmackssache :wink:

Benutzeravatar
Desoto
Beiträge: 47
Registriert: 7. Okt 2017
Motorrad:: Yamaha XJR 1300, Jg. 2000

Re: Desoto's XJR1300CS

Beitrag von Desoto » 9. Okt 2017

Vielen Dank für eure netten und konstruktiven Kommentare .daumen-h1:

Die „Traktorreifen“ waren zu Beginn ein Experiment um eine brachiale Optik zu erreichen. Das Fahrverhalten war damit ansich gar nicht so schlimm, aber der 1300er vergewaltigte den weichen Gummi regelrecht mit seinem Drehmoment.

Auch der zweite Reifensatz, der Pirelli MT60 RS scheint diesem nur wenig entgegenhalten zu können. Darum steht nun ein reiner Tourensportreifen bereit, welcher hoffentlich länger hält. :wink:

Leider ist das Tieferlegen der Armaturen gar nicht so leicht, weil die Leiste mit den Kontrollleuchten und das Zündschloss im Weg sind. Daher wäre ein Austausch-Kombiinstrument die sinnvollste Lösung.

Wie auch bei den Auslegern der Soziusfussrasten/Auspuffhalter. Darunter musste wegen der anderen Lage der Auspuffanlage eine Adapterplatte geschraubt werden, die mit filigraneren Auslegern zu gut zu sehen wäre... D.h. Ich muss mir da noch eine elegante Lösung ausdenken...
Darüber werde ich mir allerdings im Winter Gedanken machen und vorerst noch so lange wie möglich in den Herbst fahren. :mrgreen:

Benutzeravatar
Desoto
Beiträge: 47
Registriert: 7. Okt 2017
Motorrad:: Yamaha XJR 1300, Jg. 2000

Re: [Yamaha] Desoto's XJR1300CS

Beitrag von Desoto » 21. Okt 2017

So, nachdem der neue Reifen montiert ist, möchte ich Euch natürlich das entsprechende Foto nicht vorenthalten.

Wünsche allen ein schönes Wochenende. :rockout:
xjrhemberg2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
blatho
ehem. Moderator
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Apr 2014
Motorrad:: Triumph, Kawa, Suzuki

Re: Yamaha» Desoto's XJR1300CS

Beitrag von blatho » 8. Jan 2018

Sehr schön .daumen-h1:

Sag mal, wofür steht denn das CS?
CR wäre ja einleuchtend, CRS (Cafe Racer Schweiz :grin: ) auch...

Benutzeravatar
Desoto
Beiträge: 47
Registriert: 7. Okt 2017
Motorrad:: Yamaha XJR 1300, Jg. 2000

Re: Yamaha» Desoto's XJR1300CS

Beitrag von Desoto » 9. Jan 2018

Das CS steht für "Café Scrambler" und war wegen der ersten Reifenwahl (TKC80) so gewählt. Mittlerweile sind aber normal Strassenpellen drauf und daher der Übername nicht mehr aktuell. Aber hab mich schon dran gewöhnt und ändere es nun auch nicht mehr ;-)

Gruss

P.S. mit der Credit Suisse hats also auch nix zu tun ;-P

DonPedro124
Beiträge: 1
Registriert: 17. Okt 2017
Motorrad:: Yamaha XJR 4PU/1995

Re: Yamaha» Desoto's XJR1300CS

Beitrag von DonPedro124 » 23. Apr 2018

Schon lange her, aber auch von mir ein Daumen hoch ! Kannst Du mal deine Arbeit zum Tank kommentieren, und vor allem, wie er nach einiger Zeit und etwas Regen so aussieht ?

Benutzeravatar
Desoto
Beiträge: 47
Registriert: 7. Okt 2017
Motorrad:: Yamaha XJR 1300, Jg. 2000

Re: Yamaha» Desoto's XJR1300CS

Beitrag von Desoto » 9. Mai 2018

@ DonPedro

Sehr gern!
Die Arbeit klingt an und für sich simpel, braucht aber doch ein wenig Geduld...

Begonnen hab ich mit dem Abschleifen des Originallackes. Dies war mit dem Winkelschleifer mit Drahtbürstenaufsatz in ca. einer Stunde erledigt.

Anschliessend hab ich in mehreren Schritten von Hand nassgeschliffen. Angefangen mit einer 80er-Körnung. Den Endschliff habe ich mit einem 240er und viel Wasser aus einem Zerstäuber.

Dies war das Resultat:
C21EA264-2D3C-4FF6-B2F5-F54E298D4390.jpeg
Wichtig ist dabei, dass man stets in Fahrtrichtung schleift, um eine schöne Struktur zu erreichen. Mein Ziel war es ja auch, dass mal die „Schleifmale“ sieht.

Im Anschluss habe ich die GT-Streifen mit Maler-Tape abgeklebt (Wichtig!: Klebt den ganzen restlichen Tank grosszügig ab, so erspart ihr euch das Nachschleifen)
586A4DE2-C6F4-48F4-BB99-B4DA469DB0A1.jpeg
5B2E6579-8922-4CA5-85DD-EC8C4EAE59E9.jpeg

Den Streifen habe ich dann nicht natürlich gerostet, sondern mit einem Lack für Rat-Cars, welcher das Trägermetall nicht angreift. http://rostlackshop.de

Dabei habe ich 3 Schichten aufgetragen um eine schöne flächendeckende Berostung zu erreichen (sehr lange Trocknungszeiten!)

Zum Schluss liess ich den Tank von einem Profi klarlackversiegeln.
Seither hat sich nichts verändert, es sieht noch aus wie am ersten Tag .daumen-h1:
D73F1C50-335D-4440-980A-4172E053C669.jpeg
Cheers! :prost:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Desoto
Beiträge: 47
Registriert: 7. Okt 2017
Motorrad:: Yamaha XJR 1300, Jg. 2000

Re: Yamaha» Desoto's XJR1300CS

Beitrag von Desoto » 11. Mai 2018

Ich hätte da eine Frage an das werte Forum:

Ich suche für mein Eisenschwein einen Single-Tacho, welcher auch die Drehzahl anzeigt.

Die Geschwindigkeit hätte ich gern analog, der DZM darf auch digital sein. Beim Durchmesser dachte ich, weil die Gabelbrücke ziemlich breit ist, an 60 - 80 mm.

Anzeigen muss er sonst nicht viel, zwingend sind allerdings noch die Kontrollleuchten für Neutral, Blinker, Fernlicht und Öltemperatur. (Vielleicht auch nicht grad ein Preis von 400+ Euro :wink:)

Könnt Ihr mir diesbezüglich Tipps geben?

Cheers! :cool:

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows