forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Scumbag
Beiträge: 279
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Honda CM400 Bj 1984
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von Scumbag » 18. Apr 2014

Wenn gar nix mehr geht versuchs mit einem Kettenschlüssel, damit habe ich bisher alle Ölfilter abbekommen.
Deformiert zwar gnadenlos den Filter, aber wenigstens geht der dann ab.
Gruß Micha

formerly known as Opie Winston...

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 542
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
Wohnort: Weißkirchen/Traun

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von GeraldR » 21. Apr 2014

Danke Leute für die Tipps! Ich denke, ich werd mir nen Kettenschlüssel organisieren und das Beste hoffen. :wink:

Jetzt habe ich erstmal das Multifunktionsinstrument von T&T montiert und, man glaubt es kaum, alles auf Anhieb richtig angeschlossen! Lediglich der Geschwindigkeitssensor wollte anfangs kein Signal weitergeben. Hat sich nach kurzer Zeit allerdings geklärt:
Ich habe die Bremsscheibenschrauben durch Edelstahlschrauben ersetzt, die sind allerdings nicht magnetisch und geben dem Sensor damit kein Signal! Die werde ich beim nächsten Scheibenwechsel dann wieder tauschen. Vorerst habe ich einfach die mitgelieferten Magnete montiert und siehe da, alles funktioniert! :jump:

Habe heute eine ausgedehnte Probefahrt gemacht, um nochmal alles zu testen, bevor ich nächste Woche mein Anmeldegutachten hole (=TÜV). Was soll ich sagen, es war einfach nur zum in-den-Helm-schreien!
Das Ding hat jetzt mit leerem Tank gerade mal 177kg (20kg weniger als vorher) ! Ich bin einfach nur begeistert! :dance1:

Was bleibt noch zu tun?
- Die Startnummernschilder hab ich wieder abgenommen weil das Material zu weich war (PVC), da muß ich mir was anderes besorgen.
- Im Laufe der Saison werden die Innereien der Gabel noch überarbeitet, da gibt es noch viel Potential! Schließlich soll sie ja ihren Auslauf auch auf der Rennstrecke bekommen.
- Der Lufteinlaß wird ebenfalls überarbeitet und die Vergaser neu abgestimmt. Die Einschraubmuffe für die Lambda-Sonde ist bereits aufgeschweißt.
- Die Bremspumpe vorn wird bei Gelegenheit durch eine Magura Radialpumpe ersetzt.
- Einen Thermostat-gesteuerten Ölkühler bekommt sie auch noch und rechts neben dem Tacho/Drehzahlmesser kommt die Öltemperaturanzeig hin.
- Und über den nächsten Herbst/Winter wird alles noch mal zerlegt, peniebel sauber gemacht und lackiert. Rahmen, Schwinge, Felgen und Teile des Motors werden schwarz, der Tank und die hintere Feder bekommen ein geiles Orange. Auch die orangen Zündkabel liegen schon bereit!

Jetzt wird aber erstmal angemeldet und gefahren! Auf eine tolle Saison! :dance2:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG
GeraldR

Wer schneller fährt, bleibt länger jung ! - Einstein`s Relativitätstheorie
XJ 600 S-presso: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 179&t=3835
XJ 600 SCR: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 79&t=16060

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 542
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
Wohnort: Weißkirchen/Traun

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von GeraldR » 13. Aug 2014

Nachdem ich jetzt die ersten 3000 km damit fahren konnte, ist endlich wieder was weiter gegangen:

Zum einen habe ich nach verschiedensten Versuchen mit unterschiedlichen M-Lenkern, Dragbars und verschiedenen Lenkererhöhungen endlich die richtige Sitzposition für mich gefunden. Schlußendlich ist es der LSL Speedbar-Lenker geworden. Der paßt mir einfach perfekt, sowohl für`s rumcruisen in der Stadt und auf den Landstraßen, als auch für ernsthaftes angasen auf der Piste.

Desweiteren kann jetzt auch der Motor viel freier athmen: Airbox-Einlaß geöffnet, BMC-Luftfilter, Tank höher gesetzt damit die Luft auch dort hinkommt, wo sie hingehört !
Die Gaser komplett neu eingedüst und mit Lambda-Sonde abgestimmt, sodaß die Werte auch im Fahrbetrieb und unter verschiedenen Lastzuständen passen.

Um den Temperaturhaushalt in den Griff zu bekommen, habe ich einen Ölkühler montiert, der über einen Thermostat angesteuert wird. Damit bleibt die Temperatur weitest gehend konstant, auch unter verschärften Bedingungen.

Außerdem mußte ich das Fahrwerk komplett überarbeiten, weil durch das geringe Gewicht weder die Federhärten passen, noch die Dämpfer-Abstimmung wirklich vernünftig ist: Vorne hat sie jetzt neue, linear gewickelte Federn mit geringerer Federrate und die Druckstufen-Dämpfung wurde mittels den Emulatoren von "Race-Tech" neu eingestellt.
Das WP-Federbein habe ich inzwischen wieder ausgebaut, weil es jetzt viel zu straff ist. Hier habe ich vorübergehend das wesentlich weichere Serien-Federbein montiert. Ist zwar auch nur ein Kompromiß, arbeitet aber besser.
Jetzt geht es erstmal auf die Suche nach der passenden Federrate.

Und JAAAA, Fotos gibt es natürlich auch :grin: ! Kommen sicher in den nächsten Tagen !
LG
GeraldR

Wer schneller fährt, bleibt länger jung ! - Einstein`s Relativitätstheorie
XJ 600 S-presso: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 179&t=3835
XJ 600 SCR: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 79&t=16060

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 542
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
Wohnort: Weißkirchen/Traun

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von GeraldR » 15. Aug 2014

Hier, wie versprochen die Bilder:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG
GeraldR

Wer schneller fährt, bleibt länger jung ! - Einstein`s Relativitätstheorie
XJ 600 S-presso: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 179&t=3835
XJ 600 SCR: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 79&t=16060

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 542
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
Wohnort: Weißkirchen/Traun

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von GeraldR » 14. Okt 2014

Ermutigt durch den "selber lackieren"-Fred, habe ich beschlossen die Farbgebung auch selbst zu machen!
Hab mir eine provisorische "Lackierkabine" gebaut und nach den Vorarbeiten ging es los.
Das Tankdesign ist bereits fertig. Jetzt müssen nur noch ein paar kleine Lackfehler korrigiert werden und danach noch einige Schichten Klarlack aufgetragen werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG
GeraldR

Wer schneller fährt, bleibt länger jung ! - Einstein`s Relativitätstheorie
XJ 600 S-presso: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 179&t=3835
XJ 600 SCR: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 79&t=16060

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 542
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
Wohnort: Weißkirchen/Traun

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von GeraldR » 27. Okt 2014

Update:
Langsam aber sicher kommt auch die optische Gestaltung in die Gänge!
Tank und Hinterrad haben bereits ihr endgütiges Aussehen. Rahmen, Vorderrad und einige Kleinteile folgen noch über den Winter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG
GeraldR

Wer schneller fährt, bleibt länger jung ! - Einstein`s Relativitätstheorie
XJ 600 S-presso: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 179&t=3835
XJ 600 SCR: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 79&t=16060

Benutzeravatar
Byterider
Beiträge: 12
Registriert: 31. Okt 2014
Motorrad:: Suzuki Bandit 1200
Wohnort: Kreis Straubing, Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von Byterider » 7. Nov 2014

Habe den Thread gerade entdeckt und somit gleich eine Art "Vorlage" für mein Diversion-Projekt gefunden. :jump:
Das Ding gefällt mir; hat fast gar nichts mehr von der biederen Diversion - bis auf die hässlichen Original-Felgen. Bin gespannt, ob mein Umbau auch so gut wird.

Soll so ähnlich wie deine werden. Ich möchte allerdings noch das Heck kürzen und kompromisslos auf Einsitzer umbauen. Außerdem noch eine Cockpitverkleidung und Lenkerstummel. Das wars dann schon.
Mal sehen, ob ich es bis zum Frühjahr hinkriege. :?

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 542
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
Wohnort: Weißkirchen/Traun

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von GeraldR » 7. Nov 2014

Byterider hat geschrieben:Ich möchte allerdings noch das Heck kürzen und kompromisslos auf Einsitzer umbauen. Außerdem noch eine Cockpitverkleidung und Lenkerstummel. :?
Ja, ein kürzeres Heck wäre mir auch lieber, aber da sind die Ösi-Behörden leider fürchterlich spaßbefreit ! :hammer:
Eine passende Cockpitverkleidung suche ich auch noch, nur die Stummel hab ich meinem Rücken zu Liebe ausgeschlossen. :grin:

Freu mich jedenfalls, dass sich nochjemand da drüber traut !
Viel Spaß beim Umbauen ! :rockout:
LG
GeraldR

Wer schneller fährt, bleibt länger jung ! - Einstein`s Relativitätstheorie
XJ 600 S-presso: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 179&t=3835
XJ 600 SCR: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 79&t=16060

Benutzeravatar
1kickonly
Beiträge: 1275
Registriert: 30. Mär 2014
Motorrad:: AJS M31 Bj.59/Royal Enfield Bullet, Dnjepr MT 16 Gespann/Yamaha TR1 Cafe´Racer/Yamaha XS 650 Scrambler/OSSA 350 BJ77/Honda CX500 Roadster/Susi SV650 Bj.17 -das blaue Luder-, Moto Guzzi T3 Cali Bj.77, Yamaha RD400 BJ77

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von 1kickonly » 7. Nov 2014

Yo, hab den Fred auch grade erst entdeckt, net schlecht - schaut nach viel Spaß um wenig Geld aus :rockout:
Wär mir im Traum nicht eingefallen, ne Diversion umzubauen, schon gar nicht ne 600er. (bin das Teil mal probegefahren, wie's noch aktuell war - nein, Danke) Deswegen kriegt man die Dinger heutzutage nachgeschmissen, und siehe da..... kann man durchaus was draus machen.
Ich hätt schon einiges anders gemacht, aber du bist ja auch noch nicht fertig. Technisch bist du ja ziemlich durch, mach doch noch die Sitzbank und das Rahmenheck weg und dann passt's wohl besser (fuck for TÜV, Zulassung hast ja schon, das jährliche Pickerl ist doch machbar, musst ja nicht zum Öamtc fahren)Gut gemacht sollte es sein, aber das kriegst sicher hin. So wie ich das sehe, musst den Rahmen eh noch pulvern/lackieren (ist der wirklich blau?) Also schmeiß die Flex an und brat dir ein kurzes Heck mit kleiner Höckerbank. Das geht viel kleiner, auch zweisitzig - wobei die Zweisitzigkeit eh überbewertet wird .....
aber trozdem, grundsätzlich gefällt mir das Teil, Auspuff würd sich mir auch noch was Spezielles überlegen ....
(Danke für die Inspiration, haha, bin schon wieder am Grübeln)

LG
Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F. Hundertwasser)

TR1 Cafe´Racer viewtopic.php?f=179&t=5943&start=200
XS-Scrambler https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... &start=280

Benutzeravatar
Byterider
Beiträge: 12
Registriert: 31. Okt 2014
Motorrad:: Suzuki Bandit 1200
Wohnort: Kreis Straubing, Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Diversion - Vom Biedermann zu Brandstifter

Beitrag von Byterider » 9. Nov 2014

GeraldR hat geschrieben:Freu mich jedenfalls, dass sich nochjemand da drüber traut !
Bei mir hält sich das Risiko in Grenzen, weil ich das Ding als defekten Ersatzteilträger für 400,- Euro bei ebay ersteigert habe. Nach einer Vergaserreinigung und einem umfangreichen Kundendienst läuft sie wider Erwarten wieder wie eine Neue und ist als Moped Nr. 7 eigentlich übrig. Teile von anderen Umbauten (allerdings noch nie ein Cafe-Racer) liegen auch noch rum, die ich mehr oder weniger sinnvoll verbauen will. Finanziell wird das Risiko also nicht all zu groß sein. Ein Problem sehe ich allerdings bei der TÜV-Abnahme, die sind auch bei uns im Kreis Straubing sehr pingelig, wie ich leider schon öfter erfahren musste.
1kickonly hat geschrieben:...bin das Teil mal probegefahren, wie's noch aktuell war - nein, Danke. Deswegen kriegt man die Dinger heutzutage nachgeschmissen, und siehe da..... kann man durchaus was draus machen.
Ich glaube, die Diversion ist besser als ihr Ruf. Vielleicht liegt es daran, dass sie seinerzeit eigentlich als Supersportler gedacht war, was sie ja mit Sicherheit nicht ist - eher ein Sport-Tourer. Als zuverlässiges "Brot-und-Butter-Motorrad" hat sie sich ja dann doch sehr gut verkauft und hat auch heute noch eine große Fan-Gemeinde. Auch ich hätte nie geglaubt, dass ich so ein "hässliches Entlein" mal kaufen würde. Die erste wurde mir mehr oder weniger "nachgeworfen" und ich habe sie als Anfänger-Motorrad für Sohnemann gekauft, die zweite - wie oben schon erwähnt - als Ersatzteilträger. Frau und ich lassen aber immer öfter unsere "Erstmopdes" (Bandit und FZR) stehen, um mit den Diversions rumzugurken. In der 61-PS-Version können die Dinger richtig Spaß machen. Das Fahrwerk kann zwar mit aktuellen Modellen nicht mithalten, als schlecht würde ich es aber nicht bezeichnen. Das bei vielen Modellen auftretende Lenkerflattern kriegt man mit BT45 Reifen von Bridgestone und einem um 0,2 bar erhöhtem Luftdruck ziemlich gut in den Griff.

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows