forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Maverick
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2015
Motorrad:: Husaberg FE 600 1998, XJ 600 1990 im Aufbau zum Racer
Wohnort: Oberfranken

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von Maverick » 22. Jun 2015

Oh wow, herzlichen Dank für die Resonanz.
Jetzt wo ihr es sagt fällt mir das mit den Instrumenten auch auf :(
Aber die hässlichen Lenkeraufnahmen sind so halt schön genutzt. Und wenn man drauf sitzt ist es eigentlich auch sehr angenehm....hm mal sehen ob ich das evtl. doch noch ändere.
Loop soll sichtbar sein. Das auf jedenfall. Nur so ein mega Höcker gefällt mir persönlich nicht soooo dolle. Daher möchte ich den vom Sattler eben in die Bank integrieren. Wie im Anhang zu sehen ;)

Danke fürs Lesen meines Threads und die Kritik oder das Lob :oops: :zunge:

Leider hängt sich mein Prüfingenieur an der Radabdeckung auf -.- deshalb muss ich leider ein Schutzblech anbauen. Liegt ebenfalls schon bereit. :dance1:

Viele Grüße, Maverick

Bildquelle: Google Bilder

https://homeiswheretheharddiskis.files. ... virago.jpg
Zuletzt geändert von blatho am 22. Jun 2015, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte keine Bilder posten, die möglicherweise urheberrechtlich geschützt sind! Bild durch link ersetzt.
Greasy Hair, Greasy Hands, Greasy Mind

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1310
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von EnJay » 22. Jun 2015

Bitte Bitte mach einen anderen Tank drauf.
Tanks in der Form sehen meiner Meinung nach zu 90% einfach nicht aus. So wie es aussieht ist dein Rahmen oben schön schmal und die originalen Tankgummis auch sehr nach zusammen. Da passt vermutlich fast alles ohne zu viel Arbeit drauf. Und hinten hast du auch noch so eine schöne Auflage mit Schraubpunkt.

Son ollter Tank kostet kein Vermögen und wird der Linie mehr als gut tun!
Vllt passt ja sogar der Xj550 Tank den ich drauf hab sogar genau drauf (der hat hinten auf jeden Fall so eine Auflage hinten)

Ansonsten: Weitermachen! Nach meinem Umbau bin ich echt davon überzeugt, dass die Sportler aus Ende der 80er eine gute Basis abgeben können. Da hast du dann gut Leistung und nen vernünftiges Fahrwerk
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
himora88
Beiträge: 1124
Registriert: 8. Aug 2013
Motorrad:: Kawasaki KZ 550 B `81 CR
BMW R45 Scrambler
Simson S50 Moped =)
Wohnort: Pößneck / Thüringen
Kontaktdaten:

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von himora88 » 22. Jun 2015

Das mit der Radabdeckung ist in deutschland auch nicht machbar. die musst du haben...
aber ein kleiner geht schon ;)

Enjay hat mit dem Tank recht. Ideal für einen Caffer ist er nicht.

Den Höcker im Sitz zu haben sieht schon gut aus, aber das muss gut gemacht sein.
Hab schon viele gesehen, wo es dann garnicht aussah.
Willst du da drunter irgendwas verbauen? Batterie oder so? Dann wird es schwer mit dem Sitz.
Himora | Vintage Motorcycle Culture
http://www.himora-shop.de | http://www.himora.de

......................
» Mein Projekt: Kawasaki KZ 550 B • Cafe Racer «
» http://caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=2027 «

Benutzeravatar
Maverick
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2015
Motorrad:: Husaberg FE 600 1998, XJ 600 1990 im Aufbau zum Racer
Wohnort: Oberfranken

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von Maverick » 22. Jun 2015

Ihr habt natürlich vollkommen recht. Der Tank is einfach unschön. Aber vorerst bleibt er drauf weil ich momentan wirklich nur meine 600er Husaberg Supermoto habe und diese einfach auf Dauer nix is. Sehne mich nach nem Cafe Racer. Schon sooo lange. Und deshalb möchte ich so schnell es geht fahren :) Aber für die Winterpause ist natürlich ein Tankumbau geplant Freunde, keine Bange ;)
Rahmendreieck bleibt vorerst auch erstmal so. Da kommt eine schöne Lochblechabdeckung drüber.
Greasy Hair, Greasy Hands, Greasy Mind

Benutzeravatar
himora88
Beiträge: 1124
Registriert: 8. Aug 2013
Motorrad:: Kawasaki KZ 550 B `81 CR
BMW R45 Scrambler
Simson S50 Moped =)
Wohnort: Pößneck / Thüringen
Kontaktdaten:

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von himora88 » 22. Jun 2015

kann ich verstehe... fahren ist natürlich wichtiger.
hatte es anders rum gemacht, gleich alles umgebaut. daher konnte ich zwei jahre nicht fahren... das war nix
Himora | Vintage Motorcycle Culture
http://www.himora-shop.de | http://www.himora.de

......................
» Mein Projekt: Kawasaki KZ 550 B • Cafe Racer «
» http://caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=2027 «

Benutzeravatar
didi69
ehem. Moderator
Beiträge: 3113
Registriert: 20. Mai 2014
Motorrad:: .
XJR 1300 SP RP02 Bj. 00
CB 750 RC01 Bj. 79
CB 750 RC04 Bj. 81
Wohnort: 77654 Offenburg

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von didi69 » 22. Jun 2015

Moin,
am schönsten ist natürlich ohne irgendwelchen Zeitdruck zu schrauben...
bewusst oder unbewusst kommt man leicht in Versuchung (ich will nicht sagen Murksen) aber etwas unsorgfältiger zu Arbeiten.. was eigentlich ja Schade ist...
ich hab zwar en zweites Mopedl um zu fahren, aber durch das Ziel mit dem Umbau noch aufs Treffen zu fahren ertappe ich mich schon ab und zu vom Plan abzuweichen, was ich bei einigen Sachen wie Z.B. Elektrik auch gemacht habe...
was eigentlich nicht so schön ist... :wink:

Fahren ist natürlich auch wichtig.. aber sorgfältig arbeiten wichtiger... :fingerscrossed:

Gruß Didi

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1310
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von EnJay » 22. Jun 2015

himora88 hat geschrieben:Das mit der Radabdeckung ist in deutschland auch nicht machbar. die musst du haben...
aber ein kleiner geht schon ;)
Mooooment :law: : http://www.bschimmer.de/HD/pdf/KBA_-_Info01_98r_1_.pdf
Kurzfassung: Das EU Recht schreibt kein Schutzblech vor. das KBA ist der Meinung, dass auch Bikes nach STVO keins brauchen, da die Grundlage nur eine vorläufige Richtlinie war. Leider wird nur das hintere explizit genannt.

Also rein theoretisch durchaus machbar. Ich habs so gehalten zur Eintragung der Teile vorne eins dran. Gibt dann weniger Diskussionen. Ansonsten fahr ich ohne. Das Schreiben vom KBA kommt für Notfälle in den Höcker.

Wegen dem Tank:
Aber nicht, dass du dir jetzt Mühe gibst mit dem Heck und das passt nachher nicht mehr wenn ein anderer Tank drauf kommt. Wie gesagt, nen anderen Tank drauf zu setzen muss nicht unbedingt viel Arbeit sein. Bevor du dir da andere Arbeiten doppelst machst...
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
Maverick
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2015
Motorrad:: Husaberg FE 600 1998, XJ 600 1990 im Aufbau zum Racer
Wohnort: Oberfranken

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von Maverick » 22. Jun 2015

Najaaa Zeitdruck in dem Sinne besteht ja nicht, aber wie Himora schon schrieb, möchte ich nicht zwei Jahre schrauben und dann irgendwann mal fahren :D

Das "TÜV" Setup werde ich wohl auch brauchen....da eben die offenen K&Ns nicht ohne weiteres eintragbar sind. Oder der fehlende Fender vorne ein Problem aufwirft etc etc.
Wird schon werden ;) Anfang Juli bin ich knapp eine Woche auf einem BMW Treffen, da soll das Motorrad vorher mit dem Hänger zum Sattler. Danach noch die ganzen Kleinigkeiten und Verschleißteile. (Kettensatz, Zündkerzen etc) Da das Moped eben lange Stand.
Greasy Hair, Greasy Hands, Greasy Mind

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1453
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von frm34 » 22. Jun 2015

Naja, stimmt schon, der Tank ist nicht sooo ideal für nen Cafe Racer... aber:
Versuch mal mit Heißluft und Verdünnung die Aufkleber (sind hoffentlich welche) abzuziehen - gibt auch schon wieder ne andere Optik.
Das Buckelige des Tanks gefällt mir eigentlich ganz gut, wenn man es schafft, da ne abgespeckte Sitzbank anzupassen.

Die eine GS450 die ich habe, hat auch so einen buckeligen Tank der Katana-Linie, die sich in den Seitenverkleidungen fortsetzt.
Vielleicht kannst Du Deine Seitenverkleidungen modifizieren und weiterverwenden und so diesen Übergang und den Bodenknick weiterführen.

Guck mal, Himora hat mal meine GS graphisch etwas aufgehübscht:
Bild

Tank und Seitenverkleidung sind aber original!


Sicher ist das nicht klassisch, aber vielleicht in ähnlicher Form bei Dir auch relativ kurzfristig realisierbar?!

Benutzeravatar
Maverick
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2015
Motorrad:: Husaberg FE 600 1998, XJ 600 1990 im Aufbau zum Racer
Wohnort: Oberfranken

Re: First Strike - Mein erster café XJ 600 ´90

Beitrag von Maverick » 22. Jun 2015

Danke für den Tipp frm, aber die Verkleidungen lass ich unten, das gefällt mir ehrlich gesagt gar nicht an nem Cafe racer.
Nix für ungut, aber deine wäre nochmal nen Ticken geiler ohne Seitenverkleidung und Fender vorne :D Hübsches Möp!
So ists eben, Geschmäcker sind verschieden ;) trotzdem danke
Leider sind die Tankaufkleber bei der XJ mit Klarlack überzogen...
Greasy Hair, Greasy Hands, Greasy Mind

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows