forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Antworten
Heisenberg
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2019
Motorrad:: Harley Sportster 48 2017
Will haben Honda Cb 750 Sevenfifty

Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von Heisenberg » 9. Sep 2019

So... wie ich im März bereits bei meiner Vorstellung angedroht hatte, möchte ich nun mit meinem Umbau-Thema starten.

Wie ich damals geschrieben hatte, habe ich nach einer Seven Fifty gesucht. Nach etwas warten habe ich dann super günstig über Ebay-Kleinanzeigen eine gut erhaltene Maschine angeboten bekommen. Der Besitzer hatte nur ganz bescheidene Fotos und es schien, als würde er das Internet zum ersten Mal benutzen, denn man konnte kaum lesen was er so schrieb. Klein- und Großschreibung, Satzzeichen, wo keine hingehören und irgendwie wurde er nie richtig deutlich. Telefonieren schlecht weil was weiß ich... egal Angabe Motorrad geht an und TÜV ist noch nicht abgelaufen, steht abgemeldet in einer Garage muss da weg. 600€ selber abholen und das wars.

Gut wer die Preise von SevenFiftys kennt, weiß das man Mopeds im Originalzustand mit knapp 6 stelligen Laufleistungen für ca. 2000€ erstehen kann. Was also stimmt mit der Maschine nicht? 500km Anfahrt ist ja nun auch nicht um die Ecke und wenns Kernschrott ist, dann macht auch der Umbau nicht so viel Spaß bzw. wird einfach mal wieder zu teuer. Vor allem diese Strecke allein und mit Anhänger, sprich 80km/h fahren und das noch an einem Tag? Irgendwie war ich hin und her gerissen.
"Egal machen wir morgen wir pennen beim Ossi dem bringen wir nen Kasten Bier mit und dann geht das klar" sagt mein Kumpel Daniel der einen VW Crafter zur Verfügung hat.

Okay also neuer Plan... Freitag los bis zum Ossi (etwa 50km von der Seven Fifty entfernt), dort abends heftig einen auf die Lampe gießen und morgens zum Moped und mal sehen was da so rumsteht. Wenns Moped nicht passt, dann haben wir den Ossi besucht und gut einen gehoben... Männerroadtrip eben... und sowas kommt halt immer zu kurz in den letzten Jahren.

Perfekt den Frauen einen Kussi auf die Wange "Wir sehen uns morgen oder so" und ab in den Bus. Fix bei Edeka ein paar Snacks für den Weg geholt (8kg Salamisticks, 50 Bockwurst, 1 Tube Senf, 4 Energie falls es anstrengend wird) noch einmal bei Burgerking ran weil mit leerem Magen fährt sich das blöd und ab gehts Richtung Leipzig.

Endlich mal wieder ein paar ruhige Männergespräche ohne Unterbrechung und einfach in Ruhe die Autobahn runter blubbern... fein das Leben. Nebenbei noch ein paar Salamisticks vernichten und gute Musik aus dem Radio genießen. Vier Stunden später klingeln wir beim Ossi an der Haustür und der grinst uns, nichts gutes ahnend entgegen... ja ich hab verschwiegen bis hierher wusste der Ossi nicht das wir kommen :D

Wie erwartet heißt es nur "ja klar ein Bier könnma schonmal trinken und ihr könnt euch später auf die Couch packen, ich muss aber morgen noch malochen". Haha Ossi ist klar :D... 2 Kasten Bier und 1,5 Flaschen Berliner Luft (man das tut weh) später sind wir dann ins Bett (Couch) und als wir wieder aufgestanden sind, war der Ossi wirklich zur Arbeit gegangen. Witziger weise hat er uns noch eine Kiste Bier hingestellt mit dem Zettel drauf "Das ihr nicht leer wieder heim fahren müsst".

Gut alles eingepackt und ab zur Seven Fifty. An der Adresse angekommen hat man direkt Angst auszusteigen. Alles völlig heruntergekommen und kaum eine Menschenseele auf der Straße. Es war mehr Ort als Stadt und die Adresse war ein Garagen Park bzw. was davon noch übrig war. Wir fahren da so gerade auf den Platz des Garagenparks und da kam ein doch überraschend gepflegter Herr mittleren Alters, sagen wir rund um die 50, schon auf uns zu. "Ihr wollt sicher die Honda abholen mal hoffen das die noch angeht und wundert euch nicht ich hab die schon lang nicht mehr geputzt".

Okay was kann da jetzt kommen? Zusammenfallende Garagen alles voller Schrott und Unrat, nicht geputzt und geht nicht mehr an? Ich denke schon ganz in ruhe daran ohne Moped heim zu fahren und einfach einen guten Abend gehabt zu haben.

Da macht der Kerl die Garage auf und da steht sie... die SevenFifty in weinrot. Das Moped sieht aus wie aus dem Laden. Absolut geleckt. So gut sieht mein Moped nicht einmal aus SELBST WENN ICH ES GEPUTZT HABE.

Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus und der Kerl mittleren Alters geht zum Moped, steckt den Schlüssel und drückt den Starter "Chocke hat die noch nie gebraucht" eine Starterumdrehung später schnurrt die Seven Fifty wie am ersten Tag, unglaublich denke ich mir.

[image]
IMG_4946.jpg
[/image]

"Okay" sage ich dem Mann mittleren Alters, "die nehme ich mit". "Willst du gar nicht Probefahren oder sowas?" fragt er. Ich sage ihm das das wohl nicht nötig ist und wir packen es an. Mein Kumpel hat inzwischen die Rampe aus dem Wagen geholt und zwischen seinen Tischlereiutensilien Platz geschaffen. Wir verladen als das Moped und der Mann mittleren Alters kommt mit einmal um die Ecke und bringt einen Satz original Honda Koffer, eine Touringscheibe, Kofferhaltesystem und eine Tüte mit Luftfilter, Ölfilter und zwei Dosen Silikonspray mit. "Das gehört noch dazu" meint er.

Langsam alles beisammen fahren wir wieder los und ich klären meinen Kumpel auf... Das Moped war viel zu billig. Ob die Karre noch TÜV hat? Ja und zwar noch 18 Monate. Frische Reifen hat sie auch drauf. Motoröl und Bremsflüssigkeit hatte der Mann mittleren Alters erst vor zwei Monaten machen lassen...

Perfekt. Gut zu Hause angekommen und das Moped entladen mache ich mich schon ans Zerlegen. Seitendeckel, Fender, Tank brauch ich nicht mehr... Lampe? Nö weg, Sitzbank Heckteil alles raus. Luftfilterkasten raus damit da kommen Einzelfilter ran. (Erster Fehler) [image][/image]

Zwischenzeitig hatte ich ja immer mal etwas im Internet gestöbert, was für Seven Fifty Umbauten mir so gefallen. Nicht um zu kopieren, aber schon um die Marschrichtung festzulegen. Da ist mir irgendwann die "Spitfire" von MaccoMotors über den Weg gelaufen. So soll meine auch werden... Vielleicht in Schwarz und Silber oder Schwarz mit Kupferelementen, etwas anderes Heck etwas anderes Fahrwerk, breiterer Reifen... ja das könnte gefallen.

Bild

Gut nicht den Fehler machen wie sonst bei meinen Umbauten -alles auseinander reißen und dann ewig auf Teile warten und der Spaß stirbt-. Auseinander war sie nun und wer einmal die Airbox einer Sevenfifty ausgebaut und die Ansaugstutzen rausgenommen hat, der weiß von welchem Fehler ich spreche.

Der Tüv hat inzwischen auf seiner Webseite einen Service, der sich da nennt "Technische Anfrage". Marke Modell und Erstzulassung des Fahrzeugs eintragen und dann im Fließtext beschreiben was man so vor hat. Im Anschluss optimaler Weise vielleicht noch ein bis fünf Bilder hochladen und abdafür. Nächsten Tag meldet sich via Telefon ein sehr entspannter Sachkundiger bei mir und erklärt zunächst, dass mein Vorhaben mit den Luftfiltern aufgrund des Erstzulassungsjahres und der Kurbelgehäuseentlüftung nicht möglich, bzw. unbezahlbar wäre. Auspuff gegen universal Schalldämpfer mit Zulassung zu tauschen wird auch teuer, da sie trotz Zulassung auch auf mein Moped nochmal geprüft werden müssen... Rahmenheck abschneiden ist kein Ding.

Gut wenigstens eine gute Nachricht und alle weiteren Fragen werde ich auf genau diese Art zuerst stellen, bevor teures Geld in Material fließt, das hinterher doch nicht zugelassen wird.

Weiter geht es. Der Kickstartershop liefert den Rahmenbügel, Sitzbankgrundplatte aus Thermoplast und eine breite Schraubschelle, die ich ausprobieren werde um aus den von mir abgesägten Endschalldämpfern quasi "Slipons" für den TÜV zu machen.



Über Ebay-Kleinanzeigen finde ich jemanden, der mir den Tank einer Honda CB 750 Four K was weiß ich verkauft. Über Ebay konnte ich für 65€ eine CBR Felge SC33 inklusive Reifen, Bremsscheibe und Kettenrad ersteigern. Ein WhatsApp-Gruppenkollege der Harleyfahrer macht mir die Distanzen die sollten Mittwoch fertig sein.
IMG_5381.jpg
IMG_5379.jpg
IMG_4994.jpg
IMG_5396.jpg
[/image]

So liegt schon einiges an Material bereit und ich muss nur mal wieder die Zeit finden, etwas zu schrauben. Zur Zeit weiß ich noch nicht so genau, wie ich den Tank an den Rahmen anpassen soll. Die vordere Rahmenaufnahme habe ich gekürzt und weiter hinten die aufgeschweißten Muttern entfernt, sodass der Tunnel des Tanks zumindest ungefähr schon passt. Allerdings will der Tank wohl nicht wirklich an der Originalaufnahme der Seven Fifty befestigt werden, der original Tank hat seine Aufnahme wohl weiter hinten.
Für Anregungen wäre ich hier schonmal recht dankbar!



Achja später als Fahrwerkskomponenten habe ich für hinten Hagon Road Dämpfer (eventuell tiefergelegte) und für vorne Wilbers progressive Federn gedacht. Der Plan der Upside Down Gabel kommt später oder gar nicht. Photoshop (bzw. The Gimp hat mir die Möglichkeit gegeben wenigstens schon einmal die Farbe anzupassen und dem Stoßdämpfer die Ausgleichsbehälter zu nehmen :D).
webnbv.jpg
Quelle: http://maccomotors.com/gall/macco-no8/

So ich hoffe das war fürs erste gutes Futter und ich halte euch auf dem Laufenden. Wer Ideen zur Tankbefestigung hat oder Anregungen... der schreibe gerne! Sonst geht das Posten hier weiter, sobald ich wieder etwas verbrochen habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 126
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von 7Fifty » 9. Sep 2019

Danke für deinen Text - hat sich ziemlich flüssig weg gelesen. .daumen-h1:

Darf ich mal nach der Intention des Tankumbaus fragen? Hat das was mit der optischen Linie zu tun?

Ich persönlich bin nämlich vom originalen Benzinfass der SF weitgehend überzeugt, was Look&Feel bzw. die Qualität (der inneren Werte) betrifft. Habs daher beim Originalteil belassen - etwas Wiedererkennungswert kann ja auch nicht schaden, imho. :wink:
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Benutzeravatar
Tomster
Moderator
Beiträge: 2136
Registriert: 28. Nov 2015
Motorrad:: Yamah SR500T, XT500, Kawasaki Z650B, Suzuki GR650X, Yamaha TRX850
Wohnort: Hansestadt Wesel a.R.

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von Tomster » 9. Sep 2019

Stimmt, gut zu lesen .daumen-h1:
Ja, Airboxen ausbauen ist meist schon kacke, sie wieder einzubauen macht echt keinen Spass.
Hättest du dir natürlich auch sparen können, wenn du hier mal ein paar (legale) Umbauten angeschaut hättest. Na ja, hinterher ist man immer schlauer. :wink:

Dein Tankumbau erschließt sich mir nicht. Im Moment sieht es auch nicht so aus, als wenn der Tank zum Moped passt, auch wenn er tiefer sitzt. Der scheint auch deutlich kürzer zu sein, kann das?
Wenn ja, wird es auch mit der Sitzgeometrie schwieriger.
Aber ich lass mich gerne überraschen, eine tolle Basis hast ja geschnappt.

Bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause.
—> Mad Aces Founding Member <—

Heisenberg
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2019
Motorrad:: Harley Sportster 48 2017
Will haben Honda Cb 750 Sevenfifty

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von Heisenberg » 9. Sep 2019

Ja der Tankumbau ist tatsächlich aus dem Grund her weil ich das von dem Vorbild (MaccoMotors) ziemlich geil finde. und mich hat bei dem Original gestört, dass er eben am Ende also Richtung Sitz so nach unten gezogen ist. Das ruft natürlich mit den Deckeln eine schöne Linie auf aber wenn man eben die Seitendeckel nicht mehr verwendet wird es schwierig wie ich finde. Der ein oder andere hat es ja mit seinem Sitz dann recht passabel gelöst aber ich mag eigentlich gerade diese Verbindung aus new- und oldschool. Und da ist das Spritfass aus den 70ern irgendwie cool. Schaut euch die Bilder unter dem Link: http://maccomotors.com/gall/macco-no8/ nochmal genauer an, dann wird klarer das Linie so auch gut zu finden ist!

Benutzeravatar
Revace
Beiträge: 649
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: YAMAHA XJ 550 als CR
HONDA VTR1000
XT600 43f

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von Revace » 9. Sep 2019

Yo, Hauptsache alles was sich nicht wehren konnte ist schonmal ab und der Rahmen gekürzt .daumen-h1:

Tank liegt meiner Meinung nach nicht richtig auf und ist für die sportliche Linie zu kurz und pummelig.

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 126
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von 7Fifty » 9. Sep 2019

Heisenberg hat geschrieben:
9. Sep 2019
Ja der Tankumbau ist tatsächlich aus dem Grund her weil ich das von dem Vorbild (MaccoMotors) ziemlich geil finde. und mich hat bei dem Original gestört, dass er eben am Ende also Richtung Sitz so nach unten gezogen ist.
Dachte ich mir fast. Ist aber auch absolut plausibel.

Was die Luftkiste angeht (die ich Gott sei Dank aufgehoben habe): Ich werde das Teil wohl mittelfristig wieder rein fummeln, hab' ich mir überlegt - ich bin da auch zu euphorisch ran gegangen, das BJ gibts eben nicht her. Dann siehts eben verboten aus, aber dieser ganze TÜV-Bohei bleibt einem wenigstens erspart.
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Heisenberg
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2019
Motorrad:: Harley Sportster 48 2017
Will haben Honda Cb 750 Sevenfifty

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von Heisenberg » 9. Sep 2019

Revace hat geschrieben:
9. Sep 2019
Yo, Hauptsache alles was sich nicht wehren konnte ist schonmal ab und der Rahmen gekürzt .daumen-h1:

Tank liegt meiner Meinung nach nicht richtig auf und ist für die sportliche Linie zu kurz und pummelig.
Mein Fehler hab vergessen zu schreiben das der Tank bisher nur aufgelegt ist und damit viel zu hoch steht... im Moment wirkt eh alles noch merkwürdig allein weil auch eine Lenkererhöhung vom Vorbesitzer verbaut ist... damit wirkt es von so dicht fotografiert noch mehr wie ein Chopper 😂

Heisenberg
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2019
Motorrad:: Harley Sportster 48 2017
Will haben Honda Cb 750 Sevenfifty

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von Heisenberg » 9. Sep 2019

7Fifty hat geschrieben:
9. Sep 2019

Dachte ich mir fast. Ist aber auch absolut plausibel.

Was die Luftkiste angeht (die ich Gott sei Dank aufgehoben habe): Ich werde das Teil wohl mittelfristig wieder rein fummeln, hab' ich mir überlegt - ich bin da auch zu euphorisch ran gegangen, das BJ gibts eben nicht her. Dann siehts eben verboten aus, aber dieser ganze TÜV-Bohei bleibt einem wenigstens erspart.
Ja ich wollte es dann auch do hinbekommen, dass es in größten Zügen Tüffig ist... Wird eh nicht die Alltagskarre aber für Einzelfilter gibt es eben andere Mopeds und das ist ja dchließlich nicht das einzige was schön werden kann... nur schade das die Kiste ungefähr 1m^3 groß ist und bis zum Ende hin wirklich das Volumen braucht sonst hätte man sie wenigstens etwas verkleinern können...

Heisenberg
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2019
Motorrad:: Harley Sportster 48 2017
Will haben Honda Cb 750 Sevenfifty

Re: Honda» Seven Fifty Cafe/Brat was weiß ich?

Beitrag von Heisenberg » 14. Sep 2019

So:

Heute habe ich mich mal wieder etwas um das Projekt kümmern können! Zunächst musste die originale Tankaufnahme (Nippel am Rahmen) abgeschnitten werden. Leider habe ich davon kein Bild gemacht. 15 mm weiter vorne und etwa 20 mm weiter oben habe ich neue Nippel angeschweißt. Anschließend habe ich den Tank aufgeteckt, die Höhe ausgerichtet und mit Styropor unterfüttert. Aus Pappe habe ich mir eine Schablone gefertigt, aus der ich dann aus 2 mm Stahlblech dann die hintere Tankbefestigung geschnitten und gebogen habe.
IMG_5467.jpg
IMG_5466.jpg
Mit der Halterung vorne und hinten hält der Tank richtig gut und hat genau das Schwingungsspiel, was man haben wollen würde! Bin eigentlich echt zufrieden. Leider bleibt im Tunnel nicht so viel Platz, dass alle Kabel dort hinein passen aber auf der Tankunterseite sind kleine Blechstreifen angesetzt, die zum Einklemmen von Kabeln dienen. Sicher wird sich so eine Lösung finden.

Anschließend, mit gefundener und festgelegter Tankposition konnte ich die Sitzbanklänge bestimmen und damit festlegen, wo am Heck der Loop angeschweißt werden muss. Ich habe mich für eine Sitzbanklänge von 62 cm entschieden. Ich habe dazu den Rahmen nochmals gekürzt und meine Heckloop ebenfalls. Aus den "Übriggebliebenen" 70 mm Rohr von Loop habe ich die Hülsen gefertigt, die in den Rahmen und in den Loop gesteckt werden sollten um eine möglichst ordentliche Tragfähigkeit zu gewährleisten. Die Hülsen habe ich in den Rahmen gesteckt, dort rundum verschweißt und anschließend die Schweißnaht via Flex wieder auf die Kante zurückgeschnitten. Dann den Loop raufgesteckt und nochmals alles verschweißen und wieder Schleifen. Gut die Bilder zeigen, dass es hätte bessern sein können aber hey ich schweiße gerade das erste Mal seit 5 Jahren mal wieder.

gpWjtCxsSfWj0LtTaQAIvg.jpg
ccVNtEA1SrOoWSe%iYBwcg.jpg
4XRsm0n6QA+lX3RLHMDRYA.jpg
Die nächste Aktion wird werden:

- Haltelaschen für die Sitzbank einschweißen
- Sitzbankgrundplatte anfertigen
- Tank entlacken

Bis dahin muss ich erst einmal ein paar Dinge noch bestellen (meine vorher besorgte Thermoplast Sitzplatte ist nur 60 cm lang...) unter anderem will noch ein Benzinhahn gefunden werden und ich suche dringend noch nach Clipon-Lenkern also Stummel, die zum einen Kostengünstig und zum anderen Abnahmefähig sind. Ich würde mich da über vorschlage freuen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Honda“

windows