Honda» CB 400N aka RED Queen

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
obelix
Moderator
Beiträge: 4492
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von obelix » 5. Okt 2018

BerndM hat geschrieben:
4. Okt 2018
Wie wird diese Prüfung ohne Haupständer durchgeführt ?
Vmtl. über den Seitenständer gekippt:-) Gerüchteweise gehört hab ich, das sowas in den Prüfstellen mit nem Drehteller gemacht wird - nur hat den ja keiner in den Werkstätten (ich geh immer anner Tanke tüven).

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
obelix
Moderator
Beiträge: 4492
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von obelix » 5. Okt 2018

Troubadix hat geschrieben:
5. Okt 2018
Seitenständer raus, das Bike über Hinterrad und Seitenständer kippen...
@Obelix, diese engen Parkplätze mit den Stangen sind die auch sicher für Motorräder??? Kenne diese Bauform nur für die Biker die Selberstrampeln...
Du warst schneller mit der Antwort...
Zu den Parkdingern - 2 Strampler oder ein Obelix:-)
Da steht alles drinne, was weniger als 3 Räder hat. Stell ich das Teil auf den normalen Bürgersteig, kommen gleich die Damen, die ihr Geld auf der Strasse verdienen... Auch wenn der Bürgersteig 5 Meter breit ist, die fühlen sich behindert...

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 115
Registriert: 30. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von Bohne » 5. Nov 2018

Moin in die Runde,

hab die Tage meine beiden gabeln zusammengebaut. Hat auch alles gut geklappt.
Das Problem ist allerdings jetzt das die Rohre nicht durch die Gabelbrücke Passen.Hab die Farbe und alles rausgeschliffen. Kann es sein das die sich durch das Pulvern verzogen hat? Oder kann es auch an den Standrohren liegen? Liegen in der Garage und da ist es etwas kälter?

Bin momentan auf der suche nach Faltbälge. Kann mir da einer welche empfehlen für die Honda.

Gruß Nico

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1448
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von BerndM » 5. Nov 2018

Hallo Nico,
Da nimmt man doch Faltenbälge der MZ !?
https://www.ebay.de/itm/1-paar-Faltenba ... .l4275.c10
Diese scheinen mir sinnvoll zu sein. Andere Angebote sind für 35 er Standrohre und mit 240 mm zu lang.

Bei deinem Montageproblem der Gabelbeine in die Gabelbrücken gibt es für mich die Frage welches Problem es ist.
Einmal kann es das Problem sein das sich ein Standrohr nicht von Hand separat in jede Aufnahme fügen lässt. Wenn das
Standrohr nicht anschnäbelt dann hat die Bohrungskante Grat oder eine Macke. Wenn Du ein zwei Millimeter einfädeln kannst
es dann aber schwer geht ist die Bohrung zu eng. Mit einem grösseren Schlitzschraubendreher den Klemmschlitz aufdrücken,
dann sollte sich Standrohr einschieben lassen.
Wenn jede Bohrung geprüft ist und zweifelsfrei gängig ist kannst Du die untere Gabelbrücke inklusive Lager montieren und vorspannen.
Dann die obere Gabelbrücke aufsetzten und von Hand die Steuerkopfmutter aufschrauben.
Eine Seite Standrohr durch Bohrung der unteren Gabelbrücke schieben und dann durch die obere Bohrung. Das sollte noch funktionieren.
Wenn das nicht funktioniert das andere Standrohr in die gleichen Bohrungen einfädeln. Wenn das funktioniert ist das andere
Standrohr wahrscheinlich krumm.
Wenn das erste Standrohr montierbar ist, sich dann das zweite Standrohr nicht einfädeln lässt die Geradheit von diesem prüfen.
Ich gehe nicht davon aus das das Pulvern bzw. die Temperatur die Gabelbrücken verzogen hat.
Vorraussetzung ist vor der Demontage alle Komponenten ohne Gewalt demontierbar waren. Bzw. die demontierten Teile
wieder verwendet werden. Solltest Du ungeprüfte " Neuteile " einsetzen kann es sein das sie vorher schon beschädigt waren.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 115
Registriert: 30. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von Bohne » 6. Nov 2018

Moin,

ja also man bekommt sie schon paar mm rein geschoben. denke auch mal das die Bohrung irgendwe zusammen gedrückt wurde.
Weil bei der unteren Gabelbrücke passen beide so wie sie sollen. Werd das mal mit dem aufrücken probieren und den mal gucken.

Vielen Dank Bernd :rockout:

Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 115
Registriert: 30. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von Bohne » 7. Nov 2018

Moin,

Wenn Du ein zwei Millimeter einfädeln kannst
es dann aber schwer geht ist die Bohrung zu eng. Mit einem grösseren Schlitzschraubendreher den Klemmschlitz aufdrücken,
dann sollte sich Standrohr einschieben lassen. .daumen-h1:

Also das hat gut funktioniert. Vielleicht wurde es beim Pulvern ein bisschen zusammen gedrückt oder so.

Gruß Nico

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1448
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von BerndM » 7. Nov 2018

:prost:

Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 115
Registriert: 30. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von Bohne » 8. Nov 2018

Hab sie heute mal grob zusammen gesteckt.
Also ja könnte mir gefallen :unbekannt: .daumen-h1: :rockout:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 115
Registriert: 30. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von Bohne » 14. Nov 2018

Moin Moin,

ich muss mal wieder was fragen :unbekannt:
Und Zwar wollte ich für meine Felgen die Passenden Gummis kaufen.
Drauf waren vorne Metzeler ME 11 3.60-19.52 S und hinten Metzeler ME 77 4.1-18.60 H.

Den Hinterreifen find ich auch aber den vorderreifen gibt es nicht mehr irgendwie.
Hat viell einer ne idee wo ich den Finde oder ne andere gute alternative was die Reifen angeht. :rockout:


Gruß Nico

Bambi
Beiträge: 4215
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Honda» CB 400N aka RED Queen

Beitrag von Bambi » 14. Nov 2018

Hallo Nico,
auf der GN haben wir den 3.60-er vorne durch einen 90/90-er ersetzen dürfen. Hinten hatte sie einen 4.60, dafür durfte ein 120/90-er drauf. Der wäre für Dich zu fett. Du könntest einen 110/90-er versuchen (der könnte aber auch noch zu dick und zu breit sein) oder einen 100/90-er (den es ev. nur für vorne gibt, das habe ich jetzt nicht nachgesehen).
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Antworten

Zurück zu „Honda“

windows