Seite 1 von 6

Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 12. Jun 2018
von xam300
Moin,

nachdem ich mich vorgestellt hatte kommt nun der Fred meines Bikes. Hab sie seit November 2017 und wurde bis jetzt zerlegt, die Gabelbrücke angepasst, der Rahmen gekürzt, die Sitzschale hergestellt und momentan wird die Abgasanlage geplant, die neue 3D-gedruckte Armatur geplant. Ich hatte vor dem Projekt mit einem TÜVler gesprochen, der bei den meisten Dingen gesagt hat, dass er sie bei guter Umsetzung einträgt bzw. was z.B. nötig wäre, wenn die Abgasanlage verändert wird. Ich denke die Geräuschemessung bei veränderter Abgasanlage und offenen Luffis wird die größte Hürde.

Elektronik m unit Blue
Blinker die m pin im Stummellenker und Hinten unterm Sitz.

Elektronikbox wurde von mir selber geschweißt. Ich habe mir für solche "unsichtbaren" Schweißaufgaben ein Schutzgas-Schweißgerät zugelegt mit dem ich aber mit diesen Schutzgasdrähten schweiße, wofür ich dann kein externes Schutzgas hinzugeben muss. Ist keine schöne Arbeit geworden, erfüllt aber seinen Zweck.

Rücklicht wird in der Sitzbank integriert sein, hatte da vorher ein Rücklicht-3D-Ersatzmodel gedruckt und dieses dann beim Formen der Sitzbank mit Glasfaser eingearbeitet. Ob's wirklich geklappt hat, sehe ich, wenn sie gepolstert zurückkommt.

Motor wird in kommender Zukunft "getrockeneisstrahlt" und der Vergaser wurde von einem guten Freund überholt, der sich damit sehr oft auseinandersetzt und ich dadurch eine Menge Zeit spare, obwohl ich aufgrund der bereits angesprochenen Luftfilter- und Abgasbearbeitungen sowieso noch die Bedüsung und "Benadelung" angehen muss. Da habe ich bereits hier aus dem Forum heraus gelesen, dass das Dynojet Kit für den Vergaser die idealen Einstellungsmöglichkeiten bietet.

TEAM UMAP (Drehen des Gabeljochs) und Cycle Design (Schweißen des Hecks) haben vorzügliche Zuarbeit geleistet und kann sie nur weiterempfehlen in Berlin.

Bezüglich der Reifenbreite stellt sich mir das erste Problem bzw. die erste Frage an euch:

Laut Handbuch liegen die Reifenbreite bei 100/90 bei 19" und 130/90 bei 16". Ok, vorne kommt jetzt die Felge der GSXR 1000 mit 17" und einer Reifenbreitenvorgabe von 120/70 drauf und hinten bleibt sie so wie sie ist. Vom Felgenbild her unterscheiden sie sich bei einheitlicher Lackierung meines Erachtens nicht all zu sehr.

Aber da es ja Richtung Brat gehen soll, will ich ein bisschen mehr in die Breite gehen. Wie sind eure Erfahrungen mit der Reifenbreiteneintragung beim TÜV? Die haben doch bestimmt ihre Kriterien wie Abstand zum Schutzblech etc. . Reifen zu finden die 16" und 17" Größen haben, ist auch wieder so eine Sache... Ist kein oft gesehenes Setup und somit haben die Reifenhersteller oftmals keine Reifen dieser Maße in einer Baureihe.


Es werden auf jeden Fall Fragen aufkommen, die ich denn im Laufe der Weiterbearbeitung hier stellen werde, werde aber natürlich auch von euch gestellte Fragen gerne beantworten!

Beste Grüße

Jetzt nochmal ein paar Bilder
20180107_160949.jpg
IMG_20180531_130624_948.jpg
20180421_225236.jpg
20180427_193723.jpg
20180612_111715.jpg

Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 12. Jun 2018
von xam300
20180604_145953.jpg
20180609_180127.jpg

Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 12. Jun 2018
von BerndM
Moin,
Hier mal eine Möglichkeit einen anderen Aspekt der Reifen / Felgen Kombination zu geniessen, bzw. einen realistischen Aspekt zu haben.
http://www.speichen-zentrum-niederrhein ... zuordnung/
Es passt halt nicht jeder Reifen zu jeder Felgenbreite. Zu Abständen beweglicher zu feststehenden Teile gibt es unterschiedliche
Hemmschwellen die im wesentlichen durch den TÜV Sachverständigen toleriert werden oder halt nicht. Was hier im Forum für den
Abstand des vorderen Schutzblechs angeführt wird ist ein Stück Gartenschlauch vorn und hinten zwischen zu legen. So ein Reifen dehnt
sich bei der Fahrt aus. Ein paar mm sollten es auch zu seitlichen Kollisionspunkten sein.
Wenn es Dir auf die Optik ankommt muss es natürlich maximal breit sein. Fahren kann man auf schmaleren Reifen besser. Speziell
bei Kurvenfahrt ist die Schräglage geringer.

Gruß
Bernd

Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 13. Jun 2018
von MichaelZ750Twin
Servus,
die möglichen Reifenbreiten hängen in erster Linie von der Felgenbreite ab.
Welche Felgengröße hast du hinten ?
Für die bisher benannte Reifenkombination paßt zumindest der Bridgestone BT45, wenn der "H"-Speedindex ausreicht.

Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 13. Jun 2018
von xam300
Moin Bernd und Michael,

es sollte schon auf Optik gehen, dennoch aber auch um meine eigene Sicherheit.

Ich werde mit Vorschlägen zu meinem TÜVler gehen, der dann auch die Grenzen festlegt.

Vorne habe ich eine 3.50er Felgenbreite
Hinten habe ich eine 3.00er Felgenbreite

Bei der Höhe wollte ich vorne den Vorgaben treu bleiben, damit das originale Schutzblech weiter genutzt werden kann. In der Breite muss ich dann mal sehen ob nur ein 130er oder auch ein 150er geht.

Ansonsten hab ich auch wirklich nur überzeugendes bei Bridgestone gefunden.

Im Rahmen der Tabelle von Bernd dürften also Reifengrößen für vorne 17" 150/70 und Hinten 16" 150/80 zulässig sein.

Das war schon mal ein guter Start, danke an euch beiden! Der Geschw.Index H sollte ausreichend sein.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk



Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 13. Jun 2018
von MichaelZ750Twin
Ein 150er vorn ?
Der paßt nie unter das originale Schutzblech vorn.
Passt der überhaupt (mit seitlichem Freiraum) zwischen die Gabelholme ?

Ein 150/80-16 Reifen ist der breiteste auf einer 3.00-Felge zulässige Hinterreifen.
Hatte ich schon mal drauf, sieht fett aus, fährt sich sch...., äh, nicht so gut.
Zusätzlich wirste Spaß haben, den am Kardanarm der Schwinge vorbei zu bekommen.

Interessante Reifen findest du hier:
http://www.wwag.com/cgi-bin/WebObjects/ ... e=%2156402

Angesprungen hat mich der Dunlop Elite 4, den gibt es in den gewünschten Größen.
https://www.dunlop.eu/de_de/motorcycle/ ... E%204.html#/
Ob der was taugt weiß ich nicht.

Den vorgeschriebenen Geschwindigkeitsindex findest du in deinen Fahrzeugpapieren.
Überschreiten ist natürlich problemlos möglich.

Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 13. Jun 2018
von xam300

MichaelZ750Twin hat geschrieben:Ein 150er vorn ?
Der paßt nie unter das originale Schutzblech vorn.
Passt der überhaupt (mit seitlichem Freiraum) zwischen die Gabelholme ?
Ja, da fehlt mir noch die Vorstellungskraft, wird wohl dann eher der 130er sein.

War auch erst einmal Theorie, nachher muss ich mal den Zollstock anlegen.

Starke Seite, das macht die Sache deutlich entspannter.

Edit: wobei, die ist auch nicht schlecht:

https://reifen66.com/motorcycle-tyres-c ... 6pfh3esl40

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk




Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 13. Jun 2018
von Bambi
Hallo xam,
hast Du wirklich vorne eine breitere Felge als hinten? Das entspricht nicht unbedingt dem, was ich gewohnt bin ...
Was mir in Deinem Vorstellungsthread noch auffiel: Dein Rücklicht scheint eher nach oben als nach hinten zu leuchten. Ev. sieht Dein Hintermann das dann schlecht. Ich weiß, ist derzeit noch ein Dummy, aber prüfe mal auf die Sichtbarkeit.
Schöne Grüße, Bambi

Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 13. Jun 2018
von xam300
Hallo Bambi,

gutes Auge, die Ausrichtung der Rückleuchte muss auf jeden Fall kontrolliert werden, sobald die richtige Geometrie durch Schwinge, Gabel und Reifen wirklich ersichtlich ist. Dann werde ich sehen, ob ich beim einkleben der Rückleuchte etwas anpassen muss.

Hatte heute morgen die Felgengrößen kontrolliert und die hatten mich auch etwas überrascht. Aber es ging im jüngeren Alter der Motorräder ja schon immer etwas breiter.

BildBild

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Re: Honda» Honda CB 650 SC Nighthawk - Brat Sportster?

Verfasst: 13. Jun 2018
von Bambi
Hallo xam,
huch! Das habe ich in Serie so auch noch nicht gesehen. Ich war davon ausgegangen, daß Du's erwechselt haben könntest ...
Ich muß gestehen, daß mir's die Form des Tanks angetan hat. Damit könnte man sehr schön ein Motorrad im Stil von Craig Vetter's Triumph X 75 Hurricane bauen (vielleicht machst Du das sogar schon und weißt es noch garnicht :wink: ).
https://silodrome.com/triumph-x75-hurricane/
Dein Tank fasst sicher etwas mehr als die nur ca. 8 Liter der damaligen Triumph. Was mit dem durstigen Triple häufige Tankstellenbesuche nötig machte.
Schöne Grüße, Bambi