forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Online
Benutzeravatar
Saffenbuckel
Beiträge: 93
Registriert: 9. Aug 2018
Motorrad:: Yamaha, XV750SE, 1981
Moto Guzzi, Sport 1100 (KE), 1995

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von Saffenbuckel » 16. Mär 2019

Moin,

da ich nicht kringel, bin ich möglichst auf Standard unterwegs ;-) - Konnte auch die Teile gerade abholen und werde gleich mal wieder zusammen bauen.
IMG_0608.JPG
Ich habe hier auch Bilder, wo man den Unterschied zwischen den angeblich verstärkten und den originalen schwarz / violetten Yamaha Federn sieht. Achja, die verstärkten Federn konnte ich mit den Fingern bis auf Block zusammendrücken, die originalen von Yamaha nicht.
IMG_0617.JPG
IMG_0613.JPG
IMG_0609.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus dem Bergischen

Stefan

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2384
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von FEZE » 16. Mär 2019

es gibt auch rote, ist aber wohl Zubehör.
Whoosenose?

Online
Benutzeravatar
Saffenbuckel
Beiträge: 93
Registriert: 9. Aug 2018
Motorrad:: Yamaha, XV750SE, 1981
Moto Guzzi, Sport 1100 (KE), 1995

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von Saffenbuckel » 16. Mär 2019

Bevor ich gleich die Kupplung zusammenstecke noch eine immer wiederkehrende Frage, die ich gerne mit Begründung beantwortet haben würde . . ., denn wenn ich im Netz oder im Forum recherchiere, dann ist es meistens eine Glaubensfrage oder eine Abstimmung ;-)

Die Reibscheiben habe eine scharfe und eine runde Seite der Verzahnung, ja bekannt, kommt vom Ausstanzen der Teile.

1. Soll die runde Seite zum Motor zeigen, also beim Einkuppeln wirken?
2. Soll die runde Seite vom Motor weg zeigen, also beim Auskuppeln wirken?
3. Ist es total egal wie rum, Hauptsache alle in eine Richtung?

Ich tendiere zu 2.
Meine Begründung dafür ist nicht technisch fundiert und nur ein Versuch der logischen Erklärung:
Beim Auskuppeln nehme ich nur den Druck von den Scheiben, die Scheiben müssen dann aufgrund welcher Kräfte auch immer, vom Motor weg wandern. Das ist leichter, wenn eine abgerundete Kante in die Bewegungsrichtung zeigt. Ein scharfe Kante hingegen könnte das Einhaken in das Material der Reibscheiben begünstigen.
Beim Einkuppeln werden die Lamellen und Reibscheiben alle mit Federkraft zum Motor hin gedrückt. Durch die Rotationsbewegung und den gleichmäßigen Druck würden ggf. entstandene Unebenheiten von der scharfen Kante beim Einhaken eher abgeschliffen, so wie eine Säge ja auch nur in ein Richtung das Material abträgt.

Hinweis:
Bei mir waren die Reibscheiben mit der Rundung zum Motor eingebaut, ich würde diese jetzt also drehen.
Viele Grüße aus dem Bergischen

Stefan

cafetogo
Beiträge: 870
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von cafetogo » 16. Mär 2019

Keine Ahnung wie herum, dürfte aber auch wurst sein. Ich hatte das mal ähnlich bei einer gixxer da fehlten einige zehntel zum öffnen da war das Gestänge verschließen, ich habe dann eine Beilagscheibe m6 zwischen Geber und Gestänge eingelegt das hat schon gereicht.
Wird zwar hier schlecht gehen aber man kann mal schauen ob die auch weit genug trennt oder ob noch mehr gehen könnte, das ist ja bestimmt auch nicht mehr neu und vielleicht sogar gemischt.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2384
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von FEZE » 17. Mär 2019

Moin Stefan,

da es mir egal ist, hab ich keine Begründung.

Was ich wichtiger finde das die Teller oder Scheiben schön mittig auf der Feder aufliegen. Falls Du keine hast, achte darauf das Du die Federn zentral und sehr gleichmäßig anziehst.

FEZE
Whoosenose?

Online
Benutzeravatar
Saffenbuckel
Beiträge: 93
Registriert: 9. Aug 2018
Motorrad:: Yamaha, XV750SE, 1981
Moto Guzzi, Sport 1100 (KE), 1995

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von Saffenbuckel » 17. Mär 2019

Hi Feze,
danke für den Tip. Die originalen Federn zentrieren sich auf der Pfeife, die Scheiben sind passgenau für die Schrauben. Da die Yamaha-Federn einen kleineren Duchmesser haben, liegt die Scheibe komplett auf der Fläche auf. Sieht alles jetzt sehr gut aus.

Ich habe jetzt meine XV wieder zusammen und heute wieder Öl eingefüllt.

Ab Mitte der Woche soll das Wetter ja wieder besser werden, da werde ich gleich mal ausprobieren, ob sich was verändert hat.
Viele Grüße aus dem Bergischen

Stefan

Online
Benutzeravatar
Saffenbuckel
Beiträge: 93
Registriert: 9. Aug 2018
Motorrad:: Yamaha, XV750SE, 1981
Moto Guzzi, Sport 1100 (KE), 1995

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von Saffenbuckel » 18. Mär 2019

Yipppieeee,
die Kupplung klebt nicht mehr, bin heute eine kleine Runde gefahren und auch ein Stückchen Autobahn, damit das Öl auch mal richtig auf Temperatur kommt. Lässt sich viel angenehmer runterschalten. Kein Hakeln mehr und der Leerlauf geht jetzt auch sofort rein.

Leider habe ich natürlich drei Dinge gemacht und bin mir jetzt nicht ganz sicher, welches genau zum Erfolg geführt hat:

- Zubehörkupplungsfedern gegen originale neue getauscht
- Kupplungsscheiben andersrum wieder eingebaut (s.o.)
- Statt Motul 3000 10W40 mineralisches Öl Procycle 10W30 Teilsynthese eingefüllt
Viele Grüße aus dem Bergischen

Stefan

Benutzeravatar
Jupp100
Beiträge: 5617
Registriert: 12. Okt 2013
Motorrad:: Suzuki GS 850 G, Bj. 1980
Wohnort: Sande

Re: Kupplung klebt beim Runterschalten / Schubbetrieb

Beitrag von Jupp100 » 18. Mär 2019

.daumen-h1: Hauptsache läuft!
Gruß Stefan





In meiner Realität bin ich Realist!

Antworten

Zurück zu „Getriebe/Kupplung“

windows