forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kupplung Bullet 350

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Antworten
alk
Beiträge: 435
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Kupplung Bullet 350

Beitrag von alk » 25. Jul 2019

Kennt außer mir hier noch jemand das Problem, dass sich die Kupplung der Bullet ständig verstellt?
Anfangs hatte ich ja mal mit einer nicht mehr fest werdenden Mutter an der Kupplung zu kämpfen.
Das ist behoben, neue Mutter + Schnorrscheibe + Schraubensicherung, hält. Und trotzdem muß ich immer wieder nachstellen.
Der Übeltäter ist wohl die Kupplungsdruckstange, die ist aus so weichem Material das sich die Kugeln auf beiden Seiten, also an der Stellschraube des Druckhebels und die in der Hohlwelle in die Enden der Druckstange einarbeiten.
Etwa 300-500 km lang kann man am Bowdenzug immer mal nachjustieren, dann muß man wieder unten ran.
Ich hatte das vor ein paar Wochen mal einem RE-Treiber vorgetragen, der meinte das ist halt so.
Einfach regelmäßig die Stange kürzen, nachstellen und bei Bedarf eine zusätzliche Kugel in die Welle. So kommt er mit einer Druckstange eine Saison.
Das find ich aber Schei.... und nervig dazu. :hammer: Gibts da nix, was hält?
Gestern durfte ich wieder ran und die Stange ziehen, wieder beide Enden gut 1,5mm eingedrückt.
Ich hab das diesmal nicht nur plan gefeilt, sondern mal versucht das zu härten.
Habe jeweils die Enden etwa 20mm soweit wie es mit dem Gasbrenner ging geglüht und dann im Ölbad abgeschreckt.
Evtl. hilfts ja :?:
Hätte sonst jemand eine Idee für eine Stange aus vernünftigem Material? Könnte ja auch von einem anderen Moped sein.
Ich denke ich hatte d=6,2mm gemessen.

Ich sag schon mal Danke!

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9579
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Kupplung Bullet 350

Beitrag von grumbern » 25. Jul 2019

Ne, das ist nicht normal! Habe meine Kupplung die letzten Jahre nicht groß verstellt...
Das ist halt der billig-Schrott, den manche glauben kaufen zu müssen. Nachbaugeraffel. Zur Not mal bei den einschlägigen Händlern nachfragen, nach gutem Material. Alternativ ein Stück 6er Silberstahl, an den Enden bei ~800°C glühen und abschrecken, danach noch mal auf ~350°C anlassen, damit es nicht zerbröselt. Nennmaß wäre eigentlich 1/4" (6,3mm), aber die 3/10 werden's trotzdem tun.
Gruß,
Andreas

alk
Beiträge: 435
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: Kupplung Bullet 350

Beitrag von alk » 26. Jul 2019

Hab mal etwas gesucht, es gibt Silberstahl in 6,3mm als Meterware, ist nicht mal teuer.
Wenn meine Härtung der indischen Druckstange nix bringt, mach ich mir eine selber.
Hatte die Frage auch bei den Briten-Treibern gestellt und quasi, die selbe Antwort erhalten.

Auf das Silberstahl-Rundmaterial wär ich alleine, nie gekommen. Da kenn ich mich zu wenig in der Metallbranche aus.

Also Danke auch dir Andreas.

Antworten

Zurück zu „Getriebe/Kupplung“

windows