forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Getriebeentlüftung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Nille
Beiträge: 1358
Registriert: 8. Feb 2013
Motorrad:: Honda CB 750 Four K7, Bj 78
Yamaha XS 360 1u4 , Bj 77
DT 250 MX, Bj 78
XS 650 3L1, Bj 79

Re: AW: Getriebeentlüftung

Beitrag von Nille » 15. Jan 2014

Schinder hat geschrieben:
Hi

Warum das ?
Geht recht problemlos.
Bitte denk dran,
der CO-Wert ändert sich durch sowas durchaus mal
eben um ein ganzes sattes Prozent.
Damit hat sich schon Mancher die Finger ... äh ... Ventile verbrannt.


Gruss, Jochen !

Moin Jochen,

Da hast du mich falsch verstanden. Normalerweise mündet der Schlauch der Motorentlüftung ja nunmal im Lufi-Kasten bzw im Abstreifer. Fällt der Kasten weg (durch Einzellufis) , hat sich das erledigt. Mehr wollte ich garnicht :)

Gruß

Benutzeravatar
stevihonda
Beiträge: 583
Registriert: 11. Apr 2013
Motorrad:: fiedler cb 750,cb 750 rennratte und diverse andere

Re: Getriebeentlüftung

Beitrag von stevihonda » 15. Jan 2014

moin

die motorentlüftung is ja hauptsächlich bei gleichläufern wie z.b bmw nen thema.
dadurch das diese motoren bauartbedingt wesentlich mehr atmen muss auch die entlüftung bzw der ölabscheider aufwendiger gestaltet werden.
beim gesunden 4 zylinder hat man kaum ölnebel ich führe das meistens ungefiltert nach alter sitte irgendwo nach hinten ab.
natürlich nicht richtung reifen. :oldtimer:

mfg stephan
der blog is]noch baustelle die links funzen aber:
http://stevihonda.blogspot.de

Motorhuhn
Beiträge: 51
Registriert: 9. Apr 2013
Motorrad:: Royal Enfield WD/C, Yamaha TR1, diverse Vespa

Re: Getriebeentlüftung

Beitrag von Motorhuhn » 16. Jan 2014

also zumindest meine enfield führt das original auf die Kette :-D zugegeben eine relative Sauerei, aber auch irgendwie praktisch.

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3047
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: AW: Getriebeentlüftung

Beitrag von Schinder » 16. Jan 2014

Nille hat geschrieben: Da hast du mich falsch verstanden. Normalerweise mündet der Schlauch der Motorentlüftung ja nunmal im Lufi-Kasten bzw im Abstreifer. Fällt der Kasten weg (durch Einzellufis) , hat sich das erledigt. Mehr wollte ich garnicht :)
Gruß

Moin Gruß !

Hatte das schon richtig verstanden.
Hob nur den mahnenden Finger :oldtimer:



Gruss, Jochen !

Shakespeares/Der Sturm (5. Akt, Vers 181-183) :
O, wonder !
How many goodly creatures are there here !
How beauteous mankind is !
O brave new world, that has such people in’t !

Benutzeravatar
BastiDuc
Beiträge: 517
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: BMW R80 RT,
Verkauft: Yamaha XS850, Bj.80, Ducati Monster 1000 i.e. Bj.03, Vespa PX 135 BJ.82
Wohnort: Hauptstadt

Re: Getriebeentlüftung

Beitrag von BastiDuc » 16. Jan 2014

Hmm also wenn ich das richtig verstanden habe könnte da also auch was raussuppen ja? Meint ihr die Montage ist so ok, oder sollte ich das Ding lieber noch nach oben führen?
Mein XS850 Umbau: Klick

cosmos
Beiträge: 69
Registriert: 22. Aug 2013
Motorrad:: norton commando fastback bj.1969

Re: Getriebeentlüftung

Beitrag von cosmos » 3. Apr 2014

ich denke hier wird einiges durcheinander geworfen.es gibt motorräder die haben eine separate getriebeöl füllung,z.b. bmw boxer,guzzi,harley,norton,alte triumph ,usw....,und alle zweitakter(es gibt da auch ausnahmen).und dann gibts noch die motoren mit einer ölfüllung für alles.da wird dann auch alles über eine entlüftung entlüftet.die erstgenannten maschinen haben oft nur eine kleine bohrung zur getriebeentlüftung,mehr nit.

Benutzeravatar
Girgel
Beiträge: 420
Registriert: 2. Apr 2013
Motorrad:: Honda
CX500 C
Bauj 1981
Wohnort: Mertingen LKR DON

Re: Getriebeentlüftung

Beitrag von Girgel » 3. Apr 2014

Servus

Also: Die Motorentlüftung ist für die Axialen-Gase, will meinen es geht immer was am Kolbenring vorbei.
weil wenn es nur vom auf und ab der Kolben wäre würde es sich ausgleichen!

Ich habe die Motorentlüftung ein Stück nach oben Senkrecht geführt damit sich evtl kondensierende Öldämpfe im Stand zurück laufen können.
Der TÜV hat nicht gemeckert...
Aäs ich noch einen Luftfilterkasten hatte , hat es aus dem Ablauf des selbigen mehr gesabert....
Je nachdem wo der Filter von der Entlüfzung endet, kann es nach extrem Fahrt einen leichten Ölfilm geben


mehr nicht

Gruß
Peter

Benutzeravatar
NilsLM2
Beiträge: 513
Registriert: 26. Feb 2014
Motorrad:: Moto Guzzi Le Mans 2 Baujahr `79
Suzuki TL1000 S ´97
Suzuki TL1000 S ´99 (teilzerlegt / wer braucht noch was? )

Re: Getriebeentlüftung

Beitrag von NilsLM2 » 23. Jun 2014

Wie isses denn mit den Schläuchen mit intigrierter Schnecke... da kann doch das Öl-Luftgemisch ganz gut drann kondensieren und die Flüssigkeiten wieder zurück Richtung Getriebe / Motor laufen. So hatte ich es jedenfalls mit meinen vor... noch hängt da eine Flasche, aber das sieht auch eigentlich blöd aus...

Bei Einsatz von Auffangbehältern bei getennten Getriebe und Motorölen gibt es noch das Problem. Es kann passieren, dass das Ölgemisch bei zu vollem Ölauffangbehälter wieder zurück in den Motor / Getriebe gesogen werden (Stichwort Tank absaugen ;-) ), wenn beide Schläuche in das Gemisch tauchen.


Gruß

Nils

Antworten

Zurück zu „Getriebe/Kupplung“

windows