forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
triplesmart
Beiträge: 1667
Registriert: 18. Mär 2013
Motorrad:: Triumph Sprint Umbau auf Cafe Racer
Triumph T 300 Speed triple
Triumph Daytona Super III
Wohnort: Bayreuth

Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von triplesmart » 13. Mär 2014

Hi Leute,

Mein Kickstarter stößt beim Kicken an das Schaltgestänge an:
IMG_1792.jpg
In der Werkstatt wo ich schraube gibt's eine 20Tonnen Presse. Ich würde in die Stange gerne einen nach unten zeigenden Bogen reinmachen, halt so, dass sich der Kickstarter frei bewegen kann. Ich hab mir folgendes überlegt:
Ich spanne die Stange mit zwei Schraubzwingen auf zwei Metallplatten, mach die Stange rotglühend und drück an der Stelle mit der Presse und einem passendem Rundmaterial von oben auf die Stange, so dass ein Bogen eingedrückt wird.
Sollte funktionieren oder? Lang genug ist die Stange.

Grüße

Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Orange statt Chrom!
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen ausser durch Turbolader (Ich)

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1453
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von frm34 » 13. Mär 2014

Geometrisch gesehen ist der Bogen länger als das gerade Stück - Deine Stange wird dadurch kürzer.
Du sagteste, sie sei lang genug...
Aber wenn Du sie an beiden Seiten festspannst und dann in der Mitte drückst, kann das Material der Presse nicht folgen.
Eine Seite muss also lose / beweglich sein.
Du brauchst aber sicher einen oberen Anschlag - sonst biegst Du ja keinen 180° Boden sondern vielleicht nur einen mit 90°.

Mal Dir den Stangenverlauf mal auf, da siehst Du, dass da 4x 90° Bögen enthalten sind und die Radien eben nicht alle zur selben Seite zeigen...

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15931
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von f104wart » 13. Mär 2014

Ich bin da schon etwas skeptisch, was die Sache mit der Pesse angeht.

Welchen Durchmesser hat denn das Gestänge? ...Eine Rohrbiegevorrichtung für 8mm habe ich und könnte sie Dir gegen Erstattung der Versandkosten leihen.

Eine andere Möglichkeit wäre, das Gestänge mit einer kleinen Druckluftkupplung teilbar zu machen.


...war das nicht sogar mal hier im Forum drin?? :dontknow:
Raste 1.jpg
Raste 2.jpg
Raste 3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
triplesmart
Beiträge: 1667
Registriert: 18. Mär 2013
Motorrad:: Triumph Sprint Umbau auf Cafe Racer
Triumph T 300 Speed triple
Triumph Daytona Super III
Wohnort: Bayreuth

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von triplesmart » 13. Mär 2014

Die Stange hat 8mm. Ich brauch auch gar keinen Bogen in 90' sondern halt nu wo'n kleinen Schwung nach unten
Hier mal ein Foto vom Problem:
image.jpg
Und von einem Versuchsaufbau an der Presse:
image.jpg
Das mit der Kupplung is ja hart, aber bei jedem ankicken das Teil trennen?

Grüße

Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Orange statt Chrom!
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen ausser durch Turbolader (Ich)

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1453
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von frm34 » 13. Mär 2014

Sieht doch gar nicht so schlecht aus...
Wenn Du d so drückst, kommen Deine beiden Enden nach oben.

Das heißt, von dem kurzen linken Ende (auf den Bildern links) kriegst Du nur etwas hin, was gerade weg geht - also horizontal unter dem Kickstarter durchläuft, dann nach oben schwingt und dann??
Müsstest Du von der anderen Seite einmal zurückdrücken, quasi sowas wie ein liegendes "S"...

Ich würde an Deiner Stelle erstmal mit nem 8er Rundeisen probieren....

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15931
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von f104wart » 13. Mär 2014

Ich würd´s mit der Biegevorrichtung machen. Hat den Vorteil, dass der Anfang und das Ende des Bogens - egal, wieviel Grad er haben soll - genau festgelegt werden kann und der Bogen wirklich sauber aussieht.

http://www.swagelok.com/downloads/webca ... -13-43.pdf

...die Handhabung ist einfacher als es auf den ersten Blick aussieht :wink:

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1453
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von frm34 » 13. Mär 2014

f104wart hat geschrieben:Ich würd´s mit der Biegevorrichtung machen. Hat den Vorteil, dass der Anfang und das Ende des Bogens - egal, wieviel Grad er haben soll - genau festgelegt werden kann und der Bogen wirklich sauber aussieht.

http://www.swagelok.com/downloads/webca ... -13-43.pdf

...die Handhabung ist einfacher als es auf den ersten Blick aussieht :wink:

Da hat er wahr...quasi
:mrgreen:


Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15931
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von f104wart » 13. Mär 2014

RisinqSun hat geschrieben:Hätte hier noch nen Tipp ;)

http://caferacersunited.com/how-to-bend ... -yourself/
Schöner Link, der Aufwand für eine einzelne Biegung aber doch etwas groß. :wink:

RisinqSun

Re: Bogen in Schaltgestänge reinmachen.

Beitrag von RisinqSun » 13. Mär 2014

f104wart hat geschrieben:
RisinqSun hat geschrieben:Hätte hier noch nen Tipp ;)

http://caferacersunited.com/how-to-bend ... -yourself/
Schöner Link, der Aufwand für eine einzelne Biegung aber doch etwas groß. :wink:
Klar, aber wenn man sowas öfter benötigen würde.. :)
Mit Zeit trotzdem eine kostengünstige Alternative :)

Antworten

Zurück zu „Getriebe/Kupplung“

windows