Suzuki» Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Suzuki» Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 25. Aug 2015

Guten Abend zusammen, jetzt reihe ich mich hier auch mal, wenn auch zugegeben etwas zufällig, ein.
Ich habe jetzt relativ lange nach einer passenden Basis für einen Cafe-Racer gesucht, die gut in mein Studentenbudget passt. Ein wichtiges Kriterium war für mich eigentliche ein Kickstarter, weil ich gerne das Rahmendreieck befreit hätte, allerdings ohne Höcker hinter der Sitzbank.
Naja, jetzt wurde mir zufällig eine alte GS450 LX von 81 für einen schmalen Taler angeboten, sodass ich zugeschlagen habe und eigentlich sehr zufrieden bin, besonders wenn ich mir hier einige Exemplare im Forum anschaue.
Tüv hat die gute sogar auch noch :prost:

Als meine Freundin das zugegeben etwas heruntergekommene Moped, was momentan wirklich nicht sehr ansehnlich ist, gesehen hat, hat sie sich zu einem etwas gezwungenen "Oh...die ist aber schön!" durchgerungen, ich glaube sie hatte sich das etwas anders vorgestellt, als ich erzählt habe, ich hätte ein Motorrad gekauft.

Ich bin schraubertechnisch relativ fit, was natürlich lange nicht an die Fähigkeiten einger anderer hier heranreicht, aber ich bin bisher gut zurechtgekommen und habe vor einige Jahren eine alte Vespa Px restauriert. Diese war glücklicherweise ohne Batterie und von der Elektrik her sehr simpel, denn davor graut es mir wirklich.
Ich habe so wenig Lust mich mit 30 Jahre alten Kabeln rumzuschlagen und ehrlicherweise auch keinen guten Durchblick was das angeht.

Und da geht es auch schon los. Als ich sie abgeholt habe, lief sie einwandfrei, allerdings war die Batterie laut Verkäufer defekt und er hat sie mit seinem Auto überbrückt. Jetzt habe ich eine neue Batterie besorgt und die alte defekte ausgetauscht, allerdings gibt sie keinen Ton von sich. Die Verkabelung scheint mir über die Jahre etwas improvisiert und ich werde nicht wirklich schlau daraus, kann ehrlicherweise nichtmal sagen, was die zwei Anschlüsse am Minuspol und am Pluspol sollen(?). Der Verkäufer meinte er sei sich damit auch nicht sicher, ob es so richtig sei, er hätte sie auch schon so übernommen. Naja auf jeden fall habe ich sie exakt so angeschlossen wie die alte defekte, was natürlich nichts heissen muss, da es bei ihm ja anscheinend auch schon nicht geklappt hat.
Vielleicht hat ja einer von euch die zündende Idee, was beim Startversuch schief laufen könnte?
Ich habe das Heckgeraffel schonmal entfernt, und ein zugegeben schlechtes Bild von der mir rätselhaften Anschlusssituation.
Foto 25.08.15 13 20 33.jpg
Foto 25.08.15 13 20 47.jpg
Foto 25.08.15 13 23 22.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
blatho
Ehemaliger Moderator
Beiträge: 3410
Registriert: 16. Apr 2014
Motorrad:: Thruxton Cafe '10
GS 750 Cafe '77
XJR 1300 '02

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von blatho » 26. Aug 2015

Die beiden zusätzlichen Kabel werden irgendein Zusatzverbraucher sein... was man da so zu sehen bekommt... akustische Blinkerkontrollen z.B. :zunge:
Karre mal strippen und die Kabel verfolgen...

Benutzeravatar
hawkm0untain
Beiträge: 413
Registriert: 28. Jul 2014
Motorrad:: Suzuki GS450 BJ´81
Suzuki LS650 BJ´86
Triumph Street Triple R BJ´10
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von hawkm0untain » 26. Aug 2015

Herzlich willkommen im Club der 450er GS :mrgreen:

Also, mit den zwei Leitungen an Minus- und Plus-Pol finde ich Ordnung.
Die dicke Leitung am Minus-Pol geht direkt an den Motor um ihn zu „erden“ und die dünne am Minus-Pol wird bestimmt zu einen Massepunkt gehen (jedenfalls hab ich das so gemacht, als ich die Elektrik neu gemacht habe).
Die Minus-Leitungen sind im Schaltplan leider nicht so detailliert dargestellt.
Laut Schaltplan sind zwei Leitungen am Plus-Pol auf jeden Fall korrekt.
Eine dicke Leitung sollte direkt zum Anlasserrelais gehen und ein dünne Leitung über eine Sicherung an den Laderegler, zum Laden der Batterie.
Alibi hat geschrieben:allerdings gibt sie keinen Ton von sich
Was bedeutet das genau? Sie ist doch gelaufen :dontknow:
Startet sie nur nicht alleine? Was passiert wenn du den Starter drückst?
Leuchten die Kontrollleuchten wenn du die Zündung an hast?
Oder wie kann man sich das vorstellen?

Gruß :salute:

P.S.: Auf http://www.gs-classic.de gibt es auch ne ganze Menge nützliches

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von frm34 » 26. Aug 2015

Jepp - kann das von hawkm0untain nur bestätigen - das ist bei meiner GS450T auch so.

Auch meine startete beim Kunden, bei mir dann auf einmal nicht.
Erstmal große Verwirrung, dann half einfache Systematik.
- Batterie laden und Spannung messen
- einbauen, dann direkt am Starterrelais-Eingang Spannung messen.
- Starterknopf drücken und am Starterrelais-Ausgang messen.
- Starterdeckel (ist hinter dem Motor über dem Getriebe) abnehmen und direkt am Starter Spannung messen, wenn Du den Starterknopf drückst.

... siehe da - da kam keine Spannung mehr an.
Beim Ausbau des Kabels war der Übeltäter schnell gefunden - das dicke Kabel hatte sich in den über 30 Jahren aus dem Kabelschuh losvibriert (Anschluß am Relais-Ausgang)
Das war dann schnell behoben.

Bild

Ich bin auch ein Elektrik-DAU, aber mit Ruhe, Systematik und Überlegung kommst Du bei der Suzuki schon recht weit.

Geh mal ins Detail und versuch den Fehler genauer einzukreisen und zu beschreiben - dann kann man hier auch besser und zielgerichteter Hilfe geben.
Das wird schon!!
:grinsen1:



Was meinste, wie auch die L auf einmal ganz anders aussieht, wenn das Hirschgeweih von Lenker ab ist, vorne 1,5cm Gabel durchgesteckt und Tank etwas horizontaler getrimmt ist...
Schau mal hier, wie das bei meiner T war
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 178&t=9578

was dazu dann die Freundin wohl sagen wird?? :mrgreen:

christian21
Beiträge: 104
Registriert: 31. Mär 2015
Motorrad:: MZ TS 250 Bj 74
Suzuki GS 450 im Um\ Aufbah

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von christian21 » 26. Aug 2015

@hawkm0untain an meiner GS sind jeweils nur ein Kabel an der Batterie , eins vom Minuspol zum Motorgehäuse und Plusseitig nur vom Pluspol zum Starterrelais....... Könntest Du bitte ein Bild Posten vom Laderegler und welches Kabel dann an Dauerplus ( Batterie ) geht?

Danke und Gruß

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 26. Aug 2015

Danke euch!
bin den Ratschlägen von frm34 gefolgt und habe dann relativ schnell das defekte Kabel ausmachen können. Der Laderegler ist jetzt auch korrekt verkabelt.
Und sie springt einwandfrei an :prost:

Momentan steht Sie in Aachen, aber ich wollte sie eigentlich nach Köln bringen, da ich dort einen deutlich besseren Ort zum schrauben habe, insbesondere mehr und besseres Werkzeug.
Aber sie läuft doch ein bisschen zu unrund und zieht wohl auch etwas Falschluft, sodass ich sie erstmal hier im Hof etwas auseinanderrupfen muss.

frm34, Fehling Stummel und ein bisschen anderer Kleinkram liegen bereit, habe allerdings momentan viel zu tun, sodass es wohl eher langsam vorrangeht.
Deine Gefällt mir übrigens sehr gut, die kleinen Veränderungen machen sehr viel aus!
Habe mir auch die übrigen 450 alle bis ins Detail angeschaut und da sind wirklich schöne dabei!

Eigentlich weiss ich relativ genau, wo es hingehen soll, auch wenn sich da bestimmt noch was ändert.
Nur bei den Töpfen und der Sitzbank bin ich noch etwas unschlüssig, hier gefällt mir die aus dem Schaltblitz Projekt von Hannes extrem gut.

Die Nockenwellen der GS500 sollen ja angeblich auch in die 450 passen, vielleicht wird das auch noch was, da meine leider die gedrosselte Variante ist...

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 26. Aug 2015

Achso, und @Hawkmountain, du hattest recht, das Dünne Minus ging zu einem Massepunkt, das habe ich jetzt erstmal weggelassen. Danke auch für den Link, den hatte ich auch schon durchforstet :)

@christian 21, direkt am Plus liegt bei mir auch nur das Dicke Kabel zum Relais, von dem allerdings ein dünnes über eine Sicherung zum Regler abgeht.

Benutzeravatar
hawkm0untain
Beiträge: 413
Registriert: 28. Jul 2014
Motorrad:: Suzuki GS450 BJ´81
Suzuki LS650 BJ´86
Triumph Street Triple R BJ´10
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von hawkm0untain » 27. Aug 2015

Guten Morgen :prost:

@christian21: Also bei mir geht auch nur ein Kabel vom Pluspol weg, aber laut Schaltplan sind es eigentlich zwei.
Habe meine Elektrik ja neu gemacht und bewusst nur ein Kabel vom Pluspol zum Starterrelais gelegt, habe dann den Laderegler direkt an das Starterrelais angeschlossen. So spart man sich ein Kabel und bei 16mm² brauch man kein extra 1,5mm² legen.
Elektrik.jpg
@Alibi: Wenn man die Leitung zum Massepunkt nicht sieht oder sie gar stört würde ich sie ruhig anschließen.
Habe auch eine extra Masseleitung zur Elektrik gelegt, weil ich einfach auf Nummer sicher gehen wollte wenn der Rahmen mal gepulvert wird.

Groß :salute:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von frm34 » 27. Aug 2015

...Masseleitung kann nie schaden. In diversen Tipps ist ungenügender Masseverbindung eine häufig aufgeführte Ursache.

Schön, dass Du den Fehler finden konntest!!

Mit unrundem Lauf zu kämpfen, da bist Du nicht der Einzige :mrgreen:
Man muss bedenken, dass die Kisten eben doch schon 30 Jahre auf dem Buckel haben.
Vergaser ausbauen und saubermachen ist Pflichtprogramm - und das nicht nur einmal (leider).

Ist zwar etwas fummelig, aber eigentlich doch recht gut zu machen (Batterie raus und Luftfilterkasten losschrauben und nach hinten ziehen)

Ich habe bei meinen Vergasern der 450T nur den Deckel und die Wanne demontiert, Hauptdüse, Schwimmernadelventil und eine kleine Düse (die man von unten ausschrauben kann) demontiert.
Membrane geprüft (waren zum Glück noch in Ordnung, Ersatz gibts bei motobay) und dann die Kleinteile je Vergaser in nem Extratopf und die gesamte Vergaserbatterie in nem großen Bräter mit Sodalösung ausgekocht.

Nem Experten stehen sicher die Haare zu Berge, Soda kann das Aluminium angreifen und ein Ultraschallbad ist das Non+Ultra - aber so hab ich die Dinger erstmal sauber bekommen (Außen vorher mit Diesel abgewaschen, auch gesundheitsschädlich :roll: )

Falschluft musst Du prüfen und Ursache beseitigen...


Vorteil:
Du brauchst nicht allzuviel Werkzeug und die Vergaser kannst Du ja nach Ausbau hintragen wo Du möchtest.



Solange wie das Motorrad nicht wirklich vertrauenserweckend ist, würd ich es lieber trailern. Aber ich hab nen VW-Bus und kann das leicht sagen weil auch leicht machen - sieht bei Dir sicher anders aus



Nochwas zur L
Die L hat ein dickes Hinterrad auf 16" Felge. Inwieweit man das ohne Probleme beim TÜV auf die 18" Variante der T und E Modelle umbauen kann ist zu prüfen.
Auch ist der Tank der L mit 11 Litern Fassungsvermögen ja noch kleiner als der vom T-Modell.
Aber ich hoffe, in dem Suzukibaukasten kannst man das relativ einfach tauschen.
Aber das kommt später - krieg sie erstmal sauber zum Laufen :grinsen1:

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 27. Aug 2015

Danke für den Tipp mit den Gasern, werde das mal so ausprobieren. Habe sie sonst auch immer im Ultraschallbad gereinigt oder per Hand und mit Druckluft ;)
Massekabel kommt wieder dran, sobald ich auch die Heckpartie wieder mit Licht und Blinkern austatte, was hoffentlich bald passiert.

Ja, leider hat sie das 16er Rad hinten, was mir nicht besonders gefällt. Aber sollte ich die Räder tauschen, dann gegen Speichenräder, hatte irgendwo mal eine Liste gefunden welche dort passen. Der kleinere Tank gefällt mir von der Optik eigentlich recht gut muss ich sagen...

Antworten

Zurück zu „Suzuki“

windows