forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Suzuki» Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1453
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von frm34 » 4. Sep 2015

Ich hab den erstbesten Dichtsatz verbaut, der mir bei ebay entgegensprang.
Prüfe jedoch, ob er passt - bei meiner T sind die Vergaser etwas anders als bei der EJ...
Wichtig war mir, das Nadelventil kpl zu wechseln, also nicht nur die Nadel.

Zu der Kolbengeschichte kann ich nix sagen - soweit war ich noch nicht vorgedrungen...
Es gibt aber einen Spritzusatz, der Ventile und Kolben reinigen soll. Obs hilft?
Bei größeren Verkokungen sicher weniger, ansonsten kriegt sowas ja gute Kritiken...

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 4. Sep 2015

Danke dir.
Sorry, habe mich etwas missverständlich ausgedrückt, ich meine die kleinen Kolben die an den Membranen befestigt sind, nicht die Motorkolben:). Den Motor lasse ich zu, solange er solide läuft.
Ja, hatte in einem anderen Thema hier von dem Zusatz gelesen und versuche das einfach mal, ich werde dann berichten :oldtimer:

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1453
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von frm34 » 4. Sep 2015

Wenn die Membranen noch gut sind, dann lass das alles zusammen!
Bei mir waren die Schieber bisher immer sauber - und das sollten sie auch sein.
Ich würde da aber nicht hart mechanisch rangehen sondern versuchen mit Benzin und ne Bürste (keine Drahtbürste) beizukommen.

Ich hab den Rest vom Vergaser mit Soda ausgekocht, aber das muss jeder für sich entscheiden...

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 1. Nov 2016

So, nachdem die Nummer hier 1 Jahr eingeschlafen ist, da ich in den Süden Deutschlands "musste" hab ich die letzten Tage endlich angefangen.

Der erste Tag ging für die Elektrik-Fehlersuche drauf, am Ende war es ein Kabelbruch, der die Blinker lahmgelegt hat.

Dann habe ich mich erstmal an die Front gemacht, um schonmal Bälge, Stummellenker, Lampenhalter und Co. zu montieren.
Das Zündschloss soll neben die Hupe wandern und die Instrumente weichen einem miniTacho, für den ich noch eine Halterung baue.
Die Blinker brauchen noch Distanzhülsen um den gesetzlich geforderten Mindestabstand zueinander und zum Scheinwerfer zu bekommen.
Die Fotos sind zugegebenermaßen etwas ungünstig geworden...

Für die Vorderradbremse wollte ich mir bei Louis eine Stahlflex Leitung besorgen, habt ihr Tipps wie man die Länge am besten ermittelt? Darf die "knapp" bemessen sein, natürlich ohne Spannung?
Ähnliche Geschichte mit Kupplungs und Gaszug, den Gaszug wollte ich kürzen und mit nem Schraubnippel versehen. Würdet ihr davon abraten? Lässt sich die Hülle vernünftig kürzen und anschließend wieder mit dem Endstück verpressen?
bzw. welches Vorgehen zum kürzen/kürzere Züge kaufen würdet ihr empfehlen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
frm34
Beiträge: 1453
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Royal Enfield Bullet 500 "Ennie"
CJ 750 SV Gespann "Annemarie"
GS 450 T - Patina-Queen
Wohnort: Wohlenrode

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von frm34 » 3. Nov 2016

Mit der Bremsleitung würde ich so vorgehen:
Alte Bremsleitung unten an am Bremssattel montieren, dann wie gewünscht verlegen bis Du oben bei Deiner Bremspumpe bist.
Länge markieren, dann wieder ausbauen und Länge ausmessen.....

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 3. Nov 2016

Danke dir, so hab ich es gemacht. Den Gaszug habe ich gekürzt und mit einem Schraubnippel versehen, Endstücke für die Hülle gibt es auch einzeln zu kaufen. Kupplungszug besorge ich in der passenden Länge.
Ich habe mal mit dem Tank weitergemacht, morgen will ich ihn mit einer Stahlbürste behandeln und dann mit Klarlack versiegeln. Ich mache mir nur etwas sorgen um den Rost unter den "Blenden", welche die Gewinde für die Embleme beherbergen. Kann man die mit sanfter Gewalt entfernen um allen Rost loszuwerden?
Die Front ist soweit fertig, ich habe die Lenkeraufnahmen abgefräst, und die obere Gabelbrücke muss nur noch lackiert werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 6. Nov 2016

Der Tank ist gelackt und wieder montiert, jetzt mache ich mich an die Sitzbank. Kurze Frage zum Tank, ist es normal dass die Bohrungen von Tank und Rahmen sich nicht berühren, sondern ca. 5mm Luft dazwischen ist? Hab den Tank mehrfach neu montiert aber es bleibt das selbe Spiel.

odin1
Beiträge: 42
Registriert: 15. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki gs 1100 G
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von odin1 » 6. Nov 2016

Hallo, bei mir ist da noch ein gummidistanzstück dazwischen. dann ist er gummigelagert vorn an dem zwei auflagen und eben hinten.
grüße

Alibi
Beiträge: 27
Registriert: 7. Sep 2014
Motorrad:: Suzuki GS 450
Vespa PX 139
Di Blasi R7 :D

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von Alibi » 7. Nov 2016

Danke dir, dann muss ich mich mal um das Gummitel bemühen.

Inzwischen wurde das Lenkerschloss versetzt und ich habe mit der Sitzbank begonnen, hierfür habe ich 2mm Alublech verwendet. Allerdings nur weil es noch hier rumlag, ansonsten wäre ein etwas dickeres evtl. nicht schlecht.
Um irgendwie einen Abschluss zum Tank hinzubekommen, habe ich für den vorderen "Tankbügel" am Rahmen eine Aussparung in das Grundblech gesägt. Anschließend wurde diese mit einem kleinen Kästchen abgedeckt.
Zur Befestigung habe ich Setzmuttern genommen, die halten nach ersten Eindrücken echt ordentlich. Danach habe ich die enstandenen Lücken abgedichtet, damit keine Feuchtigkeit in die Sitzbank eindringt.
Ich würde Sie lieber etwas kürzen, aber es muss ein Zweisitzer bleiben. Sie soll schlicht und in charmanter Waschbrettform bleiben aber besonders der Übergang zum Tank gefällt mir noch nicht wirklich, da muss ich mir noch irgendwas einfallen lassen. :grin:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

odin1
Beiträge: 42
Registriert: 15. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki gs 1100 G
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: Gs 450LX "Die ist aber schön..."

Beitrag von odin1 » 7. Nov 2016

Nur so mal ein gedankenspiel: wenn du den "tankbügel" abflext und eine strebe "flach" einschweißt. schön verarbeiten, schwärzen und gut. glaube nicht das irgend ein tüver weiß wie das orginal auszusehen hat. oder ganz weg, wenn noch andere verstrebungen da sind. also nur ein vorschlag.

Antworten

Zurück zu „Suzuki“

windows