BMW» F650 Scrambler Umbau

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
savagefahrer
Beiträge: 65
Registriert: 10. Sep 2016
Motorrad:: BMW R1200GS,
BMW F650 (Scramblerumbau)
Suzuki Bandit (POP)
Yamaha XJ 600 Diversion (aktueller Cafe Racer Umbau)
Yamaha YJ 600 N
Wohnort: Niederbayern

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von savagefahrer » 9. Nov 2016

Hallo,
danke für Euer Interesse :)
@ lipton: Komme aus den Landkreis Deggendorf...
@ Arvid: Danke für den Tip, aber ne BMW ist für mich die besser Wahl... bin WA :grinsen1:

So, auf jeden Fall ging es jetzt weiter...
Da ich das Rahmendreieck nicht frei machen kann (nach BJ 85, somit keine offenen Luftfilter möglich...), möchte ich wenigstens die Dreiecke mit geraden Blechen verkleiden. Dafür muss aber auf der linken Seite eine Batterie in einen anderen Format verbaut werden. Die Originale ist zu breit - und deswegen kommt eine Batterie in einen anderen Format rein. Unglücklicherweise ist die aber länger und stößt somit am Luftfilterkasten an... Deswegen wurde dieser aufgeschnitten und der Freiraum geschaffen. Anschließend wieder dicht verschweißt, damit die Gute auch saubere Luft über den Luftfilter ansaugen kann.
Auf der rechten Seite stört der Kühlwasserausgleichsbehälter (steht auch über) - deswegen wurde er unter die Sitzbank verlegt (Fotos folgen, wenn der neue Halter vom Pulvern wieder da ist)
Lufi klein.jpg
Lufi 2 klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

chinakohl

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von chinakohl » 9. Nov 2016

.... was mit dem 4 Ventil-Rotax (Typ 654 - allgemein als "BMW- Motor" bezeichnet) "geht", ist dir bekannt?

Könnte ja vielleicht dein "Schätzchen" werden - so knackige 90 PS aus knapp über 700ccm ..... und dann ein Fahrzeuggewicht von um 150 Kg fahrfertig (wenn man den Bock soweit abgespeckt bekommt) ist ja mal `ne Ansage.

http://www.team-pami.com/cms/?q=de/cata ... mance_kits

Die Kosten für das Motortunings-Kit allerdings auch ........


MfG
Arvid

P.s: Manchmal sollte man mich nicht so ernst nehmen ......... ;-)

savagefahrer
Beiträge: 65
Registriert: 10. Sep 2016
Motorrad:: BMW R1200GS,
BMW F650 (Scramblerumbau)
Suzuki Bandit (POP)
Yamaha XJ 600 Diversion (aktueller Cafe Racer Umbau)
Yamaha YJ 600 N
Wohnort: Niederbayern

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von savagefahrer » 9. Nov 2016

Ach, Leistungsmäßig muss der Motor eigentlich nichts zulegen. Hab` ja noch andere Mopeds, mit denen etwas flotter fahren kann. Die F650 ist eigentlich nur als "Gelegenheitsbike" für schönes Wetter geplant...
Außerdem reizt es mich, ein Moped nach meinen Vorstellungen umzubauen :)
Grüße
Chris

sonnenwald1
Beiträge: 24
Registriert: 8. Mär 2016
Motorrad:: BMW R100 Waidmann RS

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von sonnenwald1 » 10. Nov 2016

Kompliment - sehr cooles Projekt - bin gespannt auf das Endprodukt!
lg. Flo

chinakohl

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von chinakohl » 10. Nov 2016

.....jepppp - da werden mit Sicherheit einige Denkanstöße für mich abfallen.

Mir spukt ja seit Jahren schon`n kleiner feiner Einzylinder-"Strassenrenner" auf Basis der Pegaso/F 650 im Kopf `rum.
Das Fahrwerk ist richtig gut - man müsste das nur `n bisschen tiefer kriegen - und der Einzylinder hat richtig Potential (leider gibt`s nur für den 4Ventiler entsprechende Teile :-( )
Aber kompromisslos abgespeckt könnte die Fuhre tatsächlich unter 150 Kg kommen .........

MfG
Arvid

P.s: Naja - 1 oder 2 Jahre muss die Peg noch als Alltagsschlampe herhalten ...... und dann geht sie auf die Arbeitsbühne ......... (also genug Zeit das Ergebniss hier abzuwarten ;-) )

savagefahrer
Beiträge: 65
Registriert: 10. Sep 2016
Motorrad:: BMW R1200GS,
BMW F650 (Scramblerumbau)
Suzuki Bandit (POP)
Yamaha XJ 600 Diversion (aktueller Cafe Racer Umbau)
Yamaha YJ 600 N
Wohnort: Niederbayern

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von savagefahrer » 12. Nov 2016

So, heute mal weitergemacht... zuerst noch das Bild mit innenliegenden Kühlwasserausgleichbehälter...
KWAB.jpg
Ich habe heute mal das Blech unterhalb der Sitzbank gemacht...
Blech 1.jpg
Jetzt "wohnen" der Kühlwasserbehälter, das Motorsteuergerät und der Lichtmaschinenregler unter der Sitzbank ;)
Das Blech kommt jetzt noch zum Pulverbeschichten und dann geht`s weiter zur nächsten Baustelle...
Blech 2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 336
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 BJ 1988
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit Steib BW43 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von scrambler66 » 15. Nov 2016

GeneralLee hat geschrieben:Sollte er etwa der erste Mensch auf der Erde werden, der aus der 650 etwas Schönes macht..?
Mehr Bilder!
Nicht ganz :wink: . Schon vor einigen Jahren habe ich einem F650 Umbauer den Tip mit den NSU Max Tank gegeben http://www.classic-motorrad.de/wbb3.1.3 ... debbcea426. Der Honda FT500 Tank paßt aber auch schön http://thebikeshed.cc/2014/03/06/red-ho ... toms-f650/. Schon erstaunlich, was für ein hübsches Motorrad unter all dem Plastik steckt :wink:
Übrigens machen hochbeinige Enduros ordentlich tiefer gelegt noch mal so viel Spass - bei der Telegabel kann man relativ einfach mit Distanzbuchsen auf den Dämpfungsrohren (oder mit Dämpfungsrohren von der NTV650) tieferlegen, hinten sollte es schon ein maßgeschneidertes Wilbers sein, was keinen Aufpreis kostet.

Gruß, Michael
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
Knolli
Beiträge: 408
Registriert: 26. Mär 2015
Motorrad:: Buell XB12 Scg, BMW R100RS Baujahr 83
Wohnort: Südwestpfalz

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von Knolli » 15. Nov 2016

Hallo,

Also die Red Hot Chili BMW finde ich echt klasse.
Soweit bin ich:
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 65&t=12585

Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit

Benutzeravatar
GeneralLee
Beiträge: 403
Registriert: 20. Apr 2013
Motorrad:: W650
Wohnort: FFM/Schotten

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von GeneralLee » 15. Nov 2016

scrambler66 hat geschrieben:
GeneralLee hat geschrieben:Sollte er etwa der erste Mensch auf der Erde werden, der aus der 650 etwas Schönes macht..?
Mehr Bilder!
Nicht ganz :wink: . Schon vor einigen Jahren habe ich einem F650 Umbauer den Tip mit den NSU Max Tank gegeben http://www.classic-motorrad.de/wbb3.1.3 ... debbcea426. Der Honda FT500 Tank paßt aber auch schön http://thebikeshed.cc/2014/03/06/red-ho ... toms-f650/. Schon erstaunlich, was für ein hübsches Motorrad unter all dem Plastik steckt :wink:
Übrigens machen hochbeinige Enduros ordentlich tiefer gelegt noch mal so viel Spass - bei der Telegabel kann man relativ einfach mit Distanzbuchsen auf den Dämpfungsrohren (oder mit Dämpfungsrohren von der NTV650) tieferlegen, hinten sollte es schon ein maßgeschneidertes Wilbers sein, was keinen Aufpreis kostet.

Gruß, Michael
Hm, die Chili hat gute Ansätze, aber das andere Teil finde ich gruselig..
Ich bin echt gespannt!!

Benutzeravatar
Kuwahades
Beiträge: 2551
Registriert: 11. Jun 2013
Motorrad:: YZ 400 F `98
................CB 400 N Rambler `81
Wohnort: Wetterau

Re: BMW F650 Scrambler Umbau

Beitrag von Kuwahades » 15. Nov 2016

die Chili ist echt schick mit dem FT 500 Tank .daumen-h1:

Antworten

Zurück zu „BMW“

windows