forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Maggus2303
Beiträge: 423
Registriert: 12. Feb 2018
Motorrad:: Honda VF1000 F2 Bj86
Honda MT8 Bj82
BMW 1100GS Bj99
Suzuki DR600 Bj88

Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von Maggus2303 »

Hallo Gemeinde!

Die VF1000 ist faktisch in 3 Wochen fertig. Somit sind die Freizeitgestaltungspläne für die Zukunft etwas mau. Vor allem wenn man unserer "Regierung" im Moment so zuhört wie lange das noch so weitergehen soll mit der Wohn-Haft.

Also musste ein Plan her. Mit dem Gedanken sich das Leben selbst mal etwas einfacher zu machen (Die VF war/ist mein erstes Projekt, und Anspruchslos empfinde ich anders :roll: :o ) mit einem luftgekühlten Eintopf ohne großartigen Firlefanz, war der Plan eines Street-Trackers schnell geboren.
Ich bin keiner fürs Gelände, Dreck und Matsch. Also ein Street-Tracker. Sollte ich mit meiner Einschätzung wie man meinen Zielstand denn nun nennt falsch liegen, dann bitte soll einer der Admins den Thread passend verschieben.

Fakt ist das mir das Schicksal "angeordnet" hat eine DR600 als Basis zu verwenden.
Ich hatte mal mitm Handy einen "Screenshot" (ich hab das Laptop abfotografiert :versteck: ) eines Street-Trackers gemacht, damit ich mal was in der Hand hab wo die Reise in etwa hingehen soll. Leider darf ich das Bild hier nicht posten...
Dabei handelte es sich um eine DR600. Der Typ stand aber noch gar nicht fest. Hätte auch was ausm Honda-Regal genommen. XL, oder Yamaha XT etc....

Aber wies das Schicksal wollte lief mir meine neue Basis wie von selbst extrem günstig zu. Ausgerechnet eine DR600. Das musste Fügung sein :grinsen1:

Gestern war nun der Moment des Einzugs in ihrem neuen Domizil. Hier wird sie nun die nächsten 12-14 Monate ihre Wiederauferstehung in neuem Gewand erfahren. Also die 12-14 Monate stell ich jetzt mal so in den Raum. Nagelt mich ja nicht drauf fest! :tease:
Die VF plante ich mit 12 Monaten. 3 3/4 Jahre sind geworden :steinigung:


So. Genug gesabbelt:
20210114_155311.jpg
IMG-20201229-WA0000.jpg
IMG-20201229-WA0002.jpg
IMG-20201229-WA0003.jpg

Was hab ich nun genau damit vor?

-Tiefer. Deutlich tiefer! Also zumindest was das Fahrwerk betrifft. Dadurch das ich aber die obere Linie gerade haben will und eben aus diesem Grund den Rahmen irgendwie begradigen muss ("Sitzkuhle"/Rahmenknick) wird die Sitzposition an sich wieder auf ähnlicher Höhe sein wie jetzt. Nur der Schwerpunkt deutlich tiefer.
-Sitzposition (längs) so variabel wie möglich. Also ähnlich einer aktuellen Supermoto. Ich will auch bei Bedarf fast aufm Tankdeckel sitzen können.... Aber auch weit genug hinten um das Profil des Vorderreifens gerne mal über mehrere Meter zu schonen :roll: :grinsen1:
- Um das möglich zu machen beweg ich mich gedanklich im Moment etwas weg vom Tank mit klassischer "Traubenform". Aktuell schwebt mir der Originaltank einer 500XL vor. Nur in der Neigung etwas geändert.
- 17" vorne und hinten mit - mal schaun obs geht- 120/160er Reifen
- Nackt. So nackt wie möglich
-Leicht.
- AGA in Edelstahl und "unten rum" (Da war er wieder- der Schwerpunkt :wink: )


Da hier viele DR600-Profis sind, würd ich mich sehr freuen über Anregungen und Tipps wie bestimmte Dinge zu realisieren sind, und was es evtl an eh schon kompatiblen Teilen gibt ( Gabel, Federbein, vernünftige Bremse vorne, evtl umbau auf Scheibenbremse hinten).

Projektstart wird in etwa 4 Wochen sein. Die VF muss zwingend komplett fertig sein bevor ich ein neues Projekt beginne....

Somit- Feuer frei!

LG
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 3248
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von TortugaINC »

Moin,

schöne Basis für so ein Projekt. Auch der Zustand ist für so ein Projekt klasse! Da man am Ende eh alles neu macht, finde ich es immer Schade wenn wirklich gut erhaltene Maschinen zerrupft werden.
Rahmen begradigen ist mir Flexen und Schweißen verbunden.
Bei 95% der Enduros ist der Heckrahmen nicht in den Kraftfluss der Federelemente bzw. des Motors eingebunden, zählt daher nicht zum Hauptrahmen (auch wenn er z.B. bei der DR650 angeschweißt ist). Da kann man sowas machen.
Bei der DR600 ist das Umlenksystem im Rahmendreieck fixiert, was die Sache etwas verkompliziert. Eine direkte Anlenkung der Schwinge wäre denkbar. Ich hatte dazu mal eine GPZ550 UT Schwinge im Rahmen meiner DR650, sah ganz vernünftig aus. Optional kannst du auch einen DR650 Rahmen nehmen, da hast du im Heckrahmen mehr Gestaltungsfreiheit.
17 Zöller auf einem Streetracker machen einige, sieht meistens aber eher seltsam aus.
Wenns ein Street Tracker werden soll würde ich entweder vorn- und hinten 18 Zöller verbauen oder vorn 19 und hinten 18 oder Flat Track mäßig mit 19 Zöllern vorn und hinten.
Gruß
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
Maggus2303
Beiträge: 423
Registriert: 12. Feb 2018
Motorrad:: Honda VF1000 F2 Bj86
Honda MT8 Bj82
BMW 1100GS Bj99
Suzuki DR600 Bj88

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von Maggus2303 »

So. Und schwups komm ich mit der ersten Frage ums Eck!

Die DR600 hat ja am Zylinderkopf eine Welle für die Dekompression. In Fahrtrichtung inks ist daran ein Seilzug der nach hinten läuft.
Rechts wäre eine Aufnahme für einen Seilzug der nach vorne läuft und vermutlich an dem hier nicht vorhandenen manuellen Deko-Hebel münden würde.
So. Manuelle Deko mit Hebel- verstanden aber nicht vorhanden. Der linke Seilzug ist für eine "automatische" Deko? Ich hab schon im Netz nach einer Erklärung dazu gesucht. Nichts gefunden.
Mag mir einer von euch bitte erklären wie und mit welchen Bauteilen diese automatische Deko funktioniert? Und sollte der Seilzug und Hebel für die manuelle Deko denn in dem Fall nicht da sein, oder hat da jemand Gewicht reduziert?
Was mich zur nächsten Frage bringt: Wäre es nicht sinnvoll - alleine um Gewicht und komplexität zu reduzieren- die automatische Deko rauszuschmeissen und auf Manuell umzubaun?

Zur Hintergrundinfo: Ich hab noch nie einen 4-Takt- Einzylinder angekickt. Zu meiner Moped-Zeit fuhr man noch ausschliesslich 2-Takter. Mein Kampfgewicht bewegt sich so um die 70Kg- falls das relevant ist.
Starten will ich die DR noch nicht (nicht mal Probeweise), weil ich erst den Motor etwas genauer inspizieren will und zumindest Öl und Filter mal wechseln.

Benutzeravatar
Maggus2303
Beiträge: 423
Registriert: 12. Feb 2018
Motorrad:: Honda VF1000 F2 Bj86
Honda MT8 Bj82
BMW 1100GS Bj99
Suzuki DR600 Bj88

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von Maggus2303 »

TortugaINC hat geschrieben: 15. Jan 2021 Moin,

schöne Basis für so ein Projekt. Auch der Zustand ist für so ein Projekt klasse! Da man am Ende eh alles neu macht, finde ich es immer Schade wenn wirklich gut erhaltene Maschinen zerrupft werden.
Rahmen begradigen ist mir Flexen und Schweißen verbunden.
Bei 95% der Enduros ist der Heckrahmen nicht in den Kraftfluss der Federelemente bzw. des Motors eingebunden, zählt daher nicht zum Hauptrahmen (auch wenn er z.B. bei der DR650 angeschweißt ist). Da kann man sowas machen.
Bei der DR600 ist das Umlenksystem im Rahmendreieck fixiert, was die Sache etwas verkompliziert. Eine direkte Anlenkung der Schwinge wäre denkbar. Ich hatte dazu mal eine GPZ550 UT Schwinge im Rahmen meiner DR650, sah ganz vernünftig aus. Optional kannst du auch einen DR650 Rahmen nehmen, da hast du im Heckrahmen mehr Gestaltungsfreiheit.
17 Zöller auf einem Streetracker machen einige, sieht meistens aber eher seltsam aus.
Wenns ein Street Tracker werden soll würde ich entweder vorn- und hinten 18 Zöller verbauen oder vorn 19 und hinten 18 oder Flat Track mäßig mit 19 Zöllern vorn und hinten.
Gruß
Danke für deine Rückmeldung! Auf dich hab ich vorher schon ganz große Hoffnungen gesetzt das du dich hier einklinkst :prost:

Rahmen wechsle ich definitiv nicht. Bzgl Schweissarbeiten am Rahmen war mir der Aufwand bewusst. Da mir mein TÜV-Prüfer an der VF aber auch überraschend viel Freiheiten bzgl schneid- und Schweissarbeiten am Rahmen gelassen hab, mach ich mir diesbzgl keine Sorgen. Natürlich werd ich ihn frühzeitig wieder involvieren. Ein Tipp den man gar nicht oft genug geben kann...

Die Entscheidung für 17" glaub ist aber schon fix. MAg schon sein das das nicht zu einem "Tracker" passt. Aber siehe erster Post- Anhand der Bezeichnung werd ich mir jetzt nicht mein Ziel verbiegen. Den Bereich "Retro Supermoto" gibts ja leider nicht :wink:
Vielleicht erklärt mir mal jemand was per Definition der Unterschied zwischen Street-Tracker und Supermoto ist....

Was mir jetzt auch erst mal wichtig wäre (Ok, nicht jetzt, aber demnächst), was für eine Gabel und was für ein Federbein. Upside-Down oder "richtig rum" ist erst mal zweitrangig. Spendergewicht und Länge sollten so gut wie möglich für mein Vorhaben passen. Wenn die Gabel eine vernünftige Bremse und eine Speichenfelge mitbringt wär ich nicht abgeneigt. War bei der VF schon eine enorme Aufwandsreduzierung einfach die komplette Front der VFR zu transplatieren....

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 3248
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von TortugaINC »

"Retro" Supermoto haben einige. Ich zum Beispiel, Don Stefanos XT geht auch in die Richtung. Aber halt nicht so gravierend tiefergelegt.
Eine trackermäßige Tieferlegung in Kombination mit den 17 Zöllern ist halt so eine Sache. Insbesondere wenn du den Krümmer unten haben willst.
Meines Wissens hat die DR600 original Auto-Deko und manuellen DeKo. Nur manuell gibt keine Probleme.
Für die Radnabe der DR650 gibt es 290mm Scheiben (DR650SE), 300mm Scheiben (DR650R, RS, RSE) und beim Hessler meines Wissens auch 320mm. Die DR Lenkkopflager kommen bei vielen Suzukis zum Einsatz. Kannst du hier vergleichen:
http://www.saelzer-motorsport.de/Lenkko ... 202011.pdf

Du kannst also entweder eine Gabel mit 39mm (DR600) oder 41mm (DR650) suchen und originsle DR Gabelbrücken nehmen, oder halt die ganze Gabel verwenden. Bandit, diverse GSXR, etc...
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
Maggus2303
Beiträge: 423
Registriert: 12. Feb 2018
Motorrad:: Honda VF1000 F2 Bj86
Honda MT8 Bj82
BMW 1100GS Bj99
Suzuki DR600 Bj88

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von Maggus2303 »

Geil! Danke! Das ist ja schonmal ein Ansatz!

Das mit der Tieferlegung hab ich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich will jetzt keinen Cafe-Racer draus machen. Aber als ich das gute Stück gestern in die Garage schob und mir auffiel wo die aktuelle Sitzhöhe in Bezug auf meiner Hüfthöhe ist, folgerte ich daraus das ich mitm Fahrwerk gewaltig runter muss, weil die Sitzposition ja wieder deutlich steigt wenn ich versuche den "Rahmenknick auf Popo-Höhe" per 2 geraden Rohren zu eliminieren.

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 8247
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von Bambi »

Hallo Maggus,
Dein automatische Deko-Einrichtung sollte mittels des vorhandenen Seilzugs entweder mit dem Kickstarter oder mit einem sackschweren Elektro-Magneten verbunden sein. Bei der Big der letzten Baureihe sitzt dieser allerdings rechts am Steuerkopf gleich in Reichweite des Hebels an der Nockenwelle.
Starten mit manuellem Deko ist einfach: Du kickst bis zum Kompressionspunkt (dort geht es mit leichtem Aufwand nicht mehr weiter). Jetzt ziehst Du den Deko-Hebel und drückst den Kicker ein wenig weiter durch. (Üblicherweise schnappt der gezogene Hebel bei Suzuki am richtigen Punkt wieder zurück in die Null-Stellung) Nun lässt Du den Kicker wieder ganz nach oben kommen und ziehst ihn entschlossen durch ... Motor läuft! Bei der GN 400 schafft Iris das mit 55 kg ganz locker.
Viel Spaß beim Aufbau, ich schaue gerne dabei zu!
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
Maggus2303
Beiträge: 423
Registriert: 12. Feb 2018
Motorrad:: Honda VF1000 F2 Bj86
Honda MT8 Bj82
BMW 1100GS Bj99
Suzuki DR600 Bj88

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von Maggus2303 »

So. Jetzt hab ich meinen zweiten Hoffnungsträger in Form von DR-Spezialisten auch a Bord :mrgreen:

Danke fürs reinschaun @Bambi! :prost:

Also wirds drauf rauslaufen den ganzen Automatik-Deko-Schnickschnack rauszuschmeissen und den vermissten manuellen Seilzug mit Hebel wieder zu integrieren.

Trotzdem würde mich die genaue Wirkkette (Also Funktion und Bauteile) der Deko-Automatik schon auch interessieren. Schon alleine deswegen damit ich gezielt die Bestandteile dieses Systems entfernen kann ohne eine andere Funktion zu zerstören oder beeinträchtigen.

Danke bis hierher!

LG
Markus

PS: Warum eigentlich 2 Systeme? Also Automatik und manuell? Falls die Batterie leer wäre und die Automatik somit nicht mehr funktioniert? Da hat man damals echt "so viel" Geld in die Hand genommen für ein "Notfallsystem"?
Würde heute wohl kein Fahrzeughersteller bereit sein dazu...

Benutzeravatar
Michael90
Beiträge: 766
Registriert: 10. Aug 2019
Motorrad:: GPZ 1100 UT
Z 900 mit 1100 ccm
ZX12R
GSXR 1127
Aprilia Dorsoduro 1200

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von Michael90 »

Ich würde das Auto - Deko auf jeden Fall drin lassen, wenn das gut eingestellt ist kannst du die manuelle Deko total vergessen,
ist doch viel leichter, für Einzylinder - Ankick - Anfänger sowieso... :wink:

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 3248
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Suzuki» DR600 "Street Tracker" Projekt

Beitrag von TortugaINC »

Stimmt. Ein Manueller DeKo ist echt ziemlich kompliziert. Ich empfehle die Buchreihe "Der manuelle Dekompressionsmechanismus beim Otto 4-Taktmotor" Band 1-4.
"Happiness is only real when shared”. 

Antworten

Zurück zu „Suzuki“

windows