Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 956
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von nanno » 29. Jul 2018

Boah is das Zahnrad fertig.

Wegen Guzzi, ja gern. Bei mir kommen in nächster Zeit aber eh auch noch 1-2 Projekte, die dir gefallen könnten...
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 8158
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von grumbern » 29. Jul 2018

Hmmmm ja, das sieht etwas ausgelutscht aus...

Stahlscheiben anrauhen würde ich nicht. Das mag zwar erst mal die Friktion erhöhen, in weit höherem Maß aber sicher auch den Abtrag an der Kuppllung. Bremstrommeln/Scheiben rauht man ja auch nicht an, sondern lässt sie möglichst glatt, sonst ist der Belag bald weg.

Was aber etwas bringen kann ist, die Reibbeläge etwas mit Schmirgel abzuziehen, also die ausgehärtete Randfläche abzutragen.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 684
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o & 75o, Bj.75 ff & 11oo 4 Zyl.
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von onkelheri » 2. Aug 2018

http://forum.xs650.de/viewtopic.php?f=8 ... uf#p241660

soviel zum freilauf... und neuen meßmethoden .... :hammer: :salute: :prost:


zum Vibrieren ... deine Kupplung zeigt unterschiedliedlich Dämpferfedern die dazu auch noch unwuchtig verteilt sind ... da gehört mindestens eine so getauscht das sie der anderen leichten feder 180° gegenüber sitzt ...

Gruß Heri
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!

Benutzeravatar
1kickonly
Beiträge: 1055
Registriert: 30. Mär 2014
Motorrad:: AJS M31 Bj.59/Royal Enfield Bullet, Dnjepr MT 16 Gespann/Yamaha TR1 Cafe´Racer/Yamaha XS 650 Scrambler/OSSA 350 in Bau/Honda CX500 Roadster/Susi SV650 Bj.17 -das blaue Luder-, Moto Guzzi T3 Cali Bj.77.

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von 1kickonly » 2. Aug 2018

Moin, die Herren!

Danke, Heri! Den Fred hab ich gesucht! (hatte den vor Jahren schon mal gelesen) Da hat sich doch der Steffi was einfallen lassen und das kann man jetzt bei Twins Inn kaufen...

Danke auch für deinen Tip bei den Dämpferfedern, das werd ich dann gleich prüfen, kann ja sein, das das Foto täuscht. (wir reden von den Ruckdämpferfedern, oder?) Würd mich allerdings wundern, der Käfig sieht ungeöffnet aus (ist der nicht geschraubt, wenn er mal offen war?)
Obwohl ich mich schon freuen würde eine Erklärung für die Vibes zu haben.. (und der Repsatz kostet auch nicht die Welt)

GLG
Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F. Hundertwasser)

TR1 Cafe´Racer http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... &start=200
XS-Scrambler http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 2&start=90

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 684
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o & 75o, Bj.75 ff & 11oo 4 Zyl.
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von onkelheri » 2. Aug 2018

nagut die federn können täuschen aber die DRAHTSTÄRKE kannst du ja nachmessen ...OPTISCH kommt es so rüber ...
Gruß Heri
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!

Benutzeravatar
1kickonly
Beiträge: 1055
Registriert: 30. Mär 2014
Motorrad:: AJS M31 Bj.59/Royal Enfield Bullet, Dnjepr MT 16 Gespann/Yamaha TR1 Cafe´Racer/Yamaha XS 650 Scrambler/OSSA 350 in Bau/Honda CX500 Roadster/Susi SV650 Bj.17 -das blaue Luder-, Moto Guzzi T3 Cali Bj.77.

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von 1kickonly » 2. Aug 2018

Jepp, hab ich gemacht, Drahtstärke bei allen 3mm.. :wink:
Was aber auffällt, ist, das die sich ungleich schwer(oder leicht) drehen lassen, sprich die sind geringfügig ungleich lang. Wie schwer sollten die sich drehen lassen? Oder sind die schon durch, WEIL sich sich schon drehen lassen?

LG
Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F. Hundertwasser)

TR1 Cafe´Racer http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... &start=200
XS-Scrambler http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 2&start=90

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 684
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o & 75o, Bj.75 ff & 11oo 4 Zyl.
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von onkelheri » 11. Okt 2018

hmmm gute frage ...
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!

Benutzeravatar
1kickonly
Beiträge: 1055
Registriert: 30. Mär 2014
Motorrad:: AJS M31 Bj.59/Royal Enfield Bullet, Dnjepr MT 16 Gespann/Yamaha TR1 Cafe´Racer/Yamaha XS 650 Scrambler/OSSA 350 in Bau/Honda CX500 Roadster/Susi SV650 Bj.17 -das blaue Luder-, Moto Guzzi T3 Cali Bj.77.

Re: Yamaha» XS 650 mal sehen, was draus wird...

Beitrag von 1kickonly » 11. Okt 2018

Moin, Heri!

jaja, ich weiß da war ich schlampig mit dem Update...Das mit den Ruckdämpferfedern haben wir im XS-Forum dann gelöst, die sind in Ordnung. Ist normal, ist quasi 2-stufig - progressiv. Jede 2. Feder ist "lockerer". Mittlerweile ist alles wieder zusammen und funzt gut (also die Kupplung) Das Anlasserritzel samt Feder hab ich auch getauscht, hat aber nix gebracht, immer noch dasselbe Symptom. Ich lass mir da aber jetztmal keine grauen Haare wachsen, den E-Starter braucht man normalerweise eh nicht und wenn dochmal, funktionieren tut er ja, klingt halt nicht so schön..;)

LG
Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F. Hundertwasser)

TR1 Cafe´Racer http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... &start=200
XS-Scrambler http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 2&start=90

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows