Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Mäxx
Beiträge: 23
Registriert: 18. Okt 2018
Motorrad:: 80er Kawa 550Z
91 Suzi DR650R Dakar

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von Mäxx » 3. Nov 2018

Hallo zusammen,

das Mopped ist verladen und wartet auf die Heimreise.
Bild

Bild

Habe mal nachgeschaut, sie hat einen Kilometertacho, nix Meilen.
Jetzt hab ich aber am linken Lenkerschalter einen merkwürdigen Knopf gefunden, der heißt "side stand".
Was hat der zu bedeuten?

Grüße, Max

kawakz650b1

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von kawakz650b1 » 3. Nov 2018

Den Schalter musst du drücken, wenn du den Seitenständer entlasetst, bis der ganz eingeklappt ist; sonst geht dir der Motor aus.
Das ist eine Sicherung um das fahren mit ausgejlapptem Seitenständer zu verhindern.

Benutzeravatar
ZuGroß
Beiträge: 381
Registriert: 24. Mai 2016
Motorrad:: BMW R1100 RS
XT 550 (umgebaut )
DR600 Funbike ( fährt meine Frau )
DR650 (im Aufbau)
CX 500 '81

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von ZuGroß » 3. Nov 2018

Boah ...die ist echt schön …

Aber deine Zurrmethode ist auch interessant .

Grüße

Jörg
Wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Bei manchen Motorradfahrer sind mehr Fliegen auf dem Rücklicht als am Scheinwerfer :friendlyass:

jzoeller
Beiträge: 59
Registriert: 29. Apr 2018
Motorrad:: BMW R75/5
Suzuki G S550 E
Kawasaki Z200
KTM 500 GS

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von jzoeller » 3. Nov 2018

Die Kette ist ja mal geil :grinsen1:
Bewegt die sich noch?

Aber sonst isses doch eine schöne Basis.
Jozel :cool:

Mäxx
Beiträge: 23
Registriert: 18. Okt 2018
Motorrad:: 80er Kawa 550Z
91 Suzi DR650R Dakar

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von Mäxx » 3. Nov 2018

Zur Kette: Die ist überhaupt nicht schwergängig, sieht echt nur so aus.
Zur Zurrmethode: immer einen nach vorne, einen nach hinten, wie beim Auto laden.
nur vorne nach vorne bzw. hinten nach hinten bringt keinen gescheiten Winkel, und damit auch keine Kraft beim Zurren.
Deswegen hab ichs so gezurrt, mal sehen, obs wackelt auf dem Heimweg :grinsen1:

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 4972
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von obelix » 4. Nov 2018

Mäxx hat geschrieben:
3. Nov 2018
Zur Zurrmethode: immer einen nach vorne, einen nach hinten, wie beim Auto laden. nur vorne nach vorne bzw. hinten nach hinten bringt keinen gescheiten Winkel, und damit auch keine Kraft beim Zurren.
Hast Du die Zurrösen erst montiert? Die wären besser in den Ecken auf dem Boden aufgehoben. Und dann mit kurzen wegen hinten an den Heckrahmen und vorne an die Gabel zwischen den Brücken. So laufen die Gurte über die Kanten der Ladebordwände. Gar nicht gut und von der Rennleitung ohne Unterlagen ganz sicher zu bemängeln (durchscheuern). Ausserderdem sind die Winkel recht abenteuerlich und für die Krafteinleitung eher suboptimal. Fraglich dürfte auch die so entstehende Blastung für die Ladebordwände sein, für sowas sind die ned gebaut:-)

Ich drück mal die Daumen!

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9063
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von grumbern » 4. Nov 2018

Schmarn, das ist orischinool so! Könnte es zumindest, denn so (etwas weiter oben) war das bei meinem alten auch (verschweißt und verzinkt, also definitiv nicht nachgerüstet)!
Gruß,
Andreas

Mäxx
Beiträge: 23
Registriert: 18. Okt 2018
Motorrad:: 80er Kawa 550Z
91 Suzi DR650R Dakar

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von Mäxx » 4. Nov 2018

Die Zurrösen sind leider die einzigen, die der Anhänger original hat.
Werde aber demnächst 4 Stück in den Boden einlassen, bin selber nicht wirklich zufrieden, aber von der Gabel nach vorne zu zurren, sah echt falsch aus.

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 4972
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von obelix » 4. Nov 2018

Mäxx hat geschrieben:
4. Nov 2018
Werde aber demnächst 4 Stück in den Boden einlassen, bin selber nicht wirklich zufrieden, aber von der Gabel nach vorne zu zurren, sah echt falsch aus.
Im Prinzip musst das auch ned. Wichtig ist, dass die Gurte so kurz wie möglich sind, um evtl. Winkeländerungen zu verhindern bzw. auf ein Mindestmass zu begrenzen, falls doch mal was reisst.

Die Ösen sollen auch nur in eine Richtung belastet werden, nach Möglichkeit immer in Ringrichtung, nicht quer dazu. Bei guten Ösen liegt oft auch ne Einbau- und Verwendungsanleitung bei. Die angegebene Belastungsgrösse bezieht sich immer auf eine definierte Einbausituation, ändert man den Winkel, verringert sich die mögliche Belastung.

Steht das Ding in dem Vorderradständer, reichen im Grunde im Heckbereich 2 Gurte, die die Fuhre nach vorne bremsen und vorn (und idealerweise hinten) 2 Gurte, die das Kippen zur Seite unterbinden. Die Ladung gegen ein Rutschen nach hinten extra zu sichern ist da unnötig, zum einen wirst du kaum so ne Beschleunigung erreichen können, dass es die Ladung nach hinten zieht und zudem hast ja die vorderen Gurte:-)

Mittlerweile gibt es auch gute Gurtsysteme, die das Moped nur an den Rädern greifen und mit seitlichen Gurten zur Kippsicherung ergänzt werden.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15487
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Kawasaki» Z550 wird zum Scrambler

Beitrag von f104wart » 4. Nov 2018

Die Zurrwinkel auf dem Foto sind für´n A...sch, weil allesamt >60°. Damit ist die waagerechte Kraftkomponente größer als die senkrechte.

Nach vorne kann das Moped nicht, weil es in der Wippe oder gegebenenfalls an der Bordwand steht. Hier genügt es, nach links und rechts abzuspannen und das Moped in die Federn zu ziehen.

Das gleiche gilt hinten: Nach links und rechts abspannen, in die Federn ziehen und gut isses.

Antworten

Zurück zu „Kawasaki“

windows