Bremsanker für doppelduplex bauen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Dengelmeister
Ehrenmitglied
Beiträge: 6777
Registriert: Di 10. Sep 2013, 22:11
Motorrad: 88er Suzuki GR 650
Wohnort: Kreis Kleve (Nähe NL-Grenze)

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von Dengelmeister » Di 5. Sep 2017, 22:49

:lachen1: :lachen1: :lachen1:
Gruß Hans

--> MAD ACES Founding Member <--
Wenn dich das Leben in eine Kurve schmeisst , dann leg dich rein und schleif das Miststück !!! :rockout:

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 11587
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von f104wart » Di 5. Sep 2017, 23:07

sven hat geschrieben:Übrigens interessant zu lesen wie ihr hier rumflaxt ...
bei Konstruktionen die ihr an anderer Stelle gern mal
"lebensgefährlich" nennt ...
Man muss eben wissen, was man tut. Und deshalb steht weiter oben auch, dass man bei Alu auf die Walzrichtung achten muss und man mindestens AlMg nehmen sollte, weil Al99 zu weich ist. :wink:

"Baumarkt-Alustreben" sind in der Regel aus AlMg und immer längs zur Walzrichtung geschnitten, denn ansonsten würeden sie beim Biegen sofort brechen.

...Und ich hab Tobias angeboten, ihm zwei Streben aus 3 mm VA zu schneiden.


Erich´s Streben sind so angelenkt, dass die Winkel fast ausschließlich auf Zug nach unten und die Schrauben fast nur auf Abscherung beansprucht werden. Somit entstehen kaum Zugkräfte in den Gewinden. Andere Bremsankerstreben an anderen Mopeds sind serienmäßig auch nur mit M8er Schrauben befestigt. So, wie Erich´s Strebe am Winkel auch.

Wer´s besonders gut machen will, der reibt die Bohrungen, in denen die Streben befestigt werden, auf, klebt Messingbuchsen rein und nimmt Paßschrauben.

Die Gesamtfläche der beiden M6er Schrauben (mit dem Kerndurchmesser gerechnet) ist etwa 3 mm² größer als die einer M8er Schraube.


Und deshalb, weil wir das wissen, auf die wesentlichen Details hingewiesen haben und keinen Pfusch machen, dürfen wir auch mal etwas rumflaxen. :mrgreen:


...Und bremsen tun wir auch. Nicht so oft, aber wenn, dann richtig. Und nicht immer da, wo andere bremsen. Ausser, sie stehen uns auf ihrer Haustrecke mal wieder im Weg. :neener:

.
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#
Wie plane und baue ich einen Cafe-Racer

Benutzeravatar
Dengelmeister
Ehrenmitglied
Beiträge: 6777
Registriert: Di 10. Sep 2013, 22:11
Motorrad: 88er Suzuki GR 650
Wohnort: Kreis Kleve (Nähe NL-Grenze)

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von Dengelmeister » Mi 6. Sep 2017, 00:27

f104wart hat geschrieben:
sven hat geschrieben:Übrigens interessant zu lesen wie ihr hier rumflaxt ...
bei Konstruktionen die ihr an anderer Stelle gern mal
"lebensgefährlich" nennt ...
Und deshalb, weil wir das wissen, auf die wesentlichen Details hingewiesen haben und keinen Pfusch machen, dürfen wir auch mal etwas rumflaxen. :mrgreen:


...Und bremsen tun wir auch. Nicht so oft, aber wenn, dann richtig. Und nicht immer da, wo andere bremsen. Ausser, sie stehen uns auf ihrer Haustrecke mal wieder im Weg. :neener:
So sieht's aus :grinsen1:
Ich hätt's nich besser formulieren können .daumen-h1:
Gruß Hans

--> MAD ACES Founding Member <--
Wenn dich das Leben in eine Kurve schmeisst , dann leg dich rein und schleif das Miststück !!! :rockout:

Benutzeravatar
kramer
Beiträge: 304
Registriert: Di 9. Sep 2014, 22:34
Motorrad: Moto Guzzi LM3, Bj 1984
Wohnort: Wurmannsquick

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von kramer » Mi 6. Sep 2017, 00:58

So ganz sympathisch kommt ihr nicht rüber mit eurem 'denn wir wissen, was wir tun ...'-Gehabe.
Überzeugend übrigens auch nicht.

Peter

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 11587
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von f104wart » Mi 6. Sep 2017, 07:23

Damit können wir leben, oder sollten wir besser sagen "bremsen". :mrgreen:


...Drehen wir den Spieß doch einfach mal um: Berechnet es und beweist uns, dass es NICHT hält. Davon würden auch wir uns dann sicher überzeugen lassen. :wink:
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#
Wie plane und baue ich einen Cafe-Racer

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 678
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 14:57
Motorrad: Yamaha/Cagiva

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von sven » Mi 6. Sep 2017, 19:05

Ok., es sollte zwar eigentlich andersrum laufen (bei Bremsen ist
euer Motto "wird schon halten" so ne Sache), aber egal ...

... mit 400kg Fahrzeugmasse, 1g Verzögerung (Doppelduplex!),
600mm Vorderraddurchmesser und 100mm Abstand Brems-
anker:Vorderachse kommst du pro Strebe auf knapp 6kN
Zugkraft, die Baumarktstrebe aus AlMg1 F15 hat 120N/mm²
Streckgrenze, macht also bei 3er Stärke, 20 breit 7,2kN, sprich
nur 20% drüber. Wenn dir der Begriff Wöhlerkurve etwas
sagt und du den 6er Lochdurchmesser von der Breite sub-
trahierst willst du das nicht ernsthaft empfehlen, oder?

Viele Grüße
Sven
the older I get the faster I was ...

XT500 Rennmaschine

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 11587
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von f104wart » Mi 6. Sep 2017, 19:16

Deshalb reden wir bei Alu ja auch nicht von 3 mm, sondern von 6 mm. Und das auf beiden Seiten. :wink:
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#
Wie plane und baue ich einen Cafe-Racer

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 678
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 14:57
Motorrad: Yamaha/Cagiva

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von sven » Mi 6. Sep 2017, 20:51

Ah, jetzt, ja! Hatte ich wohl RennQs und Indianers Beiträge durcheinandergebracht. 6er Alu ist genehmigt.

Viele Grüße
Sven
the older I get the faster I was ...

XT500 Rennmaschine

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 11587
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von f104wart » Mi 6. Sep 2017, 21:05

Na siehst´de :wink: :prost:


...und sie bremsen doch! :wheelie:
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#
Wie plane und baue ich einen Cafe-Racer

Benutzeravatar
RennQ
Beiträge: 1870
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 19:27
Motorrad: .
BMW R 90S - RennQ in zornig...

R 80G/S

R60/2 - Steib 500S

Projekte:

BMW 15" Gespann,

BMW Moonshiner,

NSU - Pulverisateur
Wohnort: schwalmtal/waldniel

Re: Bremsanker für doppelduplex bauen

Beitrag von RennQ » Mi 6. Sep 2017, 23:36

mein humorzentrum wurde leider wiedermal nicht getroffen.

ich hab schon überlegt, ob es sich überhaupt noch lohnt lösungsvorschläge aus der praxis zu posten...
macht mir keinen spass mehr!

werde künftig etwas zurückhaltung üben.....




...ich danke allen, die zum thema nix beizutragen hatten und trotzdem geschwiegen haben!

:dontknow:
...immer schön langsam, - aber nicht überholen lassen...

"ich weis längst, daß ich nicht motorrad fahren kann, das muß ich niemanden mehr beweisen!"

Antworten

Zurück zu „Bremsanlage“