forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Bremsscheibe von Metalgear

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
mrrowin
Beiträge: 1324
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: SR 500 Bj. 84
CB 250K Bj. 74
Wohnort: Bonn

Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von mrrowin »

Hallo, gibt es Erfahrungen zu Bremsscheiben von Metalgear? Bremsen die besser als originale Scheiben aus den 70ern oder 80ern?

Würde gerne eine gelochte Bremsscheibe an meiner SR fahren, hatte erst angedacht eine originale Scheibe lochen zu lassen, aber kostet 90 Euro und dann muss noch eingetragen werden.
Nun habe ich schöne gelochte neue Scheiben von Metalgear gefunden (https://www.metalgear-shop.de/metalgear ... 000012555/) für 154 Euro.... Da sich die Technik in den letzten 30 Jahren ja weiterentwickelt hat, gehe ich davon aus, dass die Bremsleistung mit so einer Scheibe verbessert wird?

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 17181
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von f104wart »

Gefunden vielleicht schon, aber hast Du auch den Text hinter dem roten X gelesen: "Derzeit nicht lieferbar!" :wink:

...Frag doch mal an, wann die wieder verfügbar sind und welche Beläge dafür empfohlen werden (organische oder Sintermetall)

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 613
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
FZS 600/Hyde Harrier - Replica
Wohnort: Weißkirchen/Traun

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von GeraldR »

Hallo mrrowin,

ich hab eine Metalgear bis jetzt zwar nur am Hinterrad in Verbindung mit TRW-Sinter-Belägen und einer Stahlbremsleitung.
In meinem Fall ist die Bremswirkung um einiges besser als mit der Original-Scheibe und sehr transparent.

Hab danach auch vorne eine bei der ER-5 meiner Tochter verbaut und sie meint ebenfalls, daß die gut funktioniert.

Benutzeravatar
k3po
Beiträge: 181
Registriert: 25. Apr 2015
Motorrad:: Honda CB900F, Bol d'Or (1982)
Honda CB400NC (1983)
Wohnort: ....am Rand des Nordschwarzwald ;-)
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von k3po »


Die MetallGear Scheiben werden Anfang nächsten Jahres wohl wieder lieferbar sein. Ich hatte die für meine Boldor vor kurzem angefragt. Hintergrund ist wohl eine zurückgezogene ABE, weil eine dazugehörige bebilderte Installationsanleitung zur ABE fehlt. Das soll nun nachgeholt werden.

Gruß Kurt
I ben Dialektiker: I schwätz schwäbisch. [edizio:käpsele]

Benutzeravatar
didi69
ehem. Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: 20. Mai 2014
Motorrad:: .
XJR 1300 SP RP02 Bj. 00
CB 750 RC01 Bj. 79
CB 750 RC04 Bj. 81
Wohnort: 77654 Offenburg

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von didi69 »

hey Kurt.. schön dich hier zu lesen... :prost:
...die perfekte Formel zum Motorradbesitz ist X+1. Wobei X für die Anzahl vorhandener Motorräder steht.

CB750RC01-Creamy / CB750RC04-Madmax

Benutzeravatar
k3po
Beiträge: 181
Registriert: 25. Apr 2015
Motorrad:: Honda CB900F, Bol d'Or (1982)
Honda CB400NC (1983)
Wohnort: ....am Rand des Nordschwarzwald ;-)
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von k3po »

ja Didi. Ich kann ja nicht immer nur hier mitlesen.. :wink:

Nochmal zu meinem vorigen Beitrag mit der ABE.
Anders als mrrowin hatte ich die "K"-Variante bei Metalgear angefragt. Das sind also nur die gelochten Aussenringe und nicht die komplette Bremsscheibe. Der originale Trägertopf wird bei der "K"-Variante weiter verwendet. Der Aussenring wird also einfach ausgetauscht. Den Austausch kann man selbst vornehmen. Daher auch die in dieser Variante vom KBA nachgeforderte, bebilderte Anbauanleitung zur ABE. Sobald das erledigt ist, kann man diese Variante wieder kaufen.

Gruß Kurt

Benutzeravatar
mrrowin
Beiträge: 1324
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: SR 500 Bj. 84
CB 250K Bj. 74
Wohnort: Bonn

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von mrrowin »

Danke für eure Antworten, das klingt ja schon mal ganz gut. Die Lieferzeit ist für mich ok, wollte sie eh nicht jetzt sofort wechseln. Werde aber mal direkt bei Metalgear nachhören und schauen was die sagen, inwiefern ihre Scheiben besser als die Originalen sind.

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3737
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von Schinder »

mrrowin hat geschrieben: 24. Okt 2017 Hallo, gibt es Erfahrungen zu Bremsscheiben von Metalgear? Bremsen die besser als originale Scheiben aus den 70ern oder 80ern?
Moin
So ziemlich jede aktuel gefertigte Bremsscheibe dürfte bessere Werte liefern,
als die Dinger aus den 70ern, selbst die miesen Dinger von M-Gear.
Allerdings kommt es auch hier auf die Reibpaarung an.
Unbedingt auf die passenden Bremsklötze achten.


Gruss, Jochen !
So geht das nicht.

Benutzeravatar
mrrowin
Beiträge: 1324
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: SR 500 Bj. 84
CB 250K Bj. 74
Wohnort: Bonn

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von mrrowin »

Hallo Jochen, d.h. du hast Erfahrungen mit Scheiben von diesem Hersteller, da du schreibst "miese Dinger"?

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6365
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheibe von Metalgear

Beitrag von obelix »

Schinder hat geschrieben: 25. Okt 2017Allerdings kommt es auch hier auf die Reibpaarung an.
Unbedingt auf die passenden Bremsklötze achten.
Ehrlich gesagt, ich friere immer etwas, wenn ich solche Ratschläge höre.

Das kann nämlich - wenn man nicht vom Fach ist und sich WIRKLICH mit der Materie auskennt - ganz schön in die Hosen gehen. Kombiniert man nämlich die falschen Partner, hat man u.U. nen deutlich längeren Anhalteweg oder ne Bremse, die erst kurz vorm Glühen richtig beisst oder vielleicht eine, die einen mit sofortigem Blockieren überrascht. Das kommt natürlich immer dann zum Vorschein, wenn man es am Wenigsten brauchen kann - in Notsituationen.

Wenn es keine Empfehlungen des Scheibenherstellers gibt, würde ich immer zuerst auf Serienmaterial beim Belag bauen. Und dann davon ausgehend und den damit (bei gefahrlosen Tests) gemachten Erfahrungen den nächsten, vorsichtigen Schritt machen. Ist zwar zunächst mal teuer, zahlt sich aber immer aus. Ein Sturzschaden ist garantiert teurer.

Das vor allem vor dem Hintergrund, dass hier eben auch viele mitlesen und von der Materie an sich nicht wirklich nen Schimmer haben. Planloses rumprobieren am Bremssystem kann fatale Folgen haben.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Antworten

Zurück zu „Bremsanlage“

windows