Bremssattel reinigen innen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15822
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von f104wart » 17. Jul 2019

Und warum nicht?

...Strahlen und Strahlen ist zweierlei. Kommt immer auch auf das Strahlgut an. Hier werden nur die Verschmutzungen gelöst und nicht das Material angegriffen.

Abgesehen davon: Die "Lauffläche" des Bremskolbens stellt keine besonderen Anforderungen an die Oberflächengüte. Wichtig ist die Mantelfläche des Kolbens, die durch die Dichtmanschette gleitet.

mrairbrush
Beiträge: 514
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von mrairbrush » 17. Jul 2019

Vielleicht hat er eine Gleitschleiffirma in der Nähe und könnte mal fragen ob sie das Ding mal für eine Reinigung ein paar Runden mitdrehen kann.

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15822
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von f104wart » 17. Jul 2019

Die Gleitschleifmaschine kommt aufgrund der Form und der Größe der Schleifkörper aber nicht oder nur schlecht in die Nuten rein. Gerade da, wo es besonders wichtig wäre.

Am Ende ist das nichts anders als beim Strahlen auch. Die Oberflächengüte wird durch das Schleifgut bestimmt. Nur das Strahlen eben deutlich schneller geht und gezielter anwendbar ist.

Will ich beispielsweise einen Bremssattel nur partiell bearbeiten und den Lack am Gehäuse erhalten, ist das Gleitschleifen ungeeignet.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 4663
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von sven1 » 17. Jul 2019

Moin,

hatte meine ATE Bremssättel mit einem sauberen weichen Tuch ausgewischt, damit war das Meiste an Verschmutzung bereits entfernt.
Zur Reinigung der Kanäle packe ich die Bremsenteile in einen Topf, fülle Wasser und eine gute Portion Kühlerfrostschutz hinein und erwärme die ganze Chose auf ca. 60 Grad. Dann lasse ich alles für eine Stunde im Warmen vor sich hinziehen. Anschließend mit warmen Wasser abspülen sorgfältig ausblasen und trocknen (Fön).
Nur Kolben die bereits Macken haben oder Korrosionsspuren zeigen, fliegen sofort raus.

Grüße

Sven
Man muß auch mal den Fehler bei anderen suchen.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

mrairbrush
Beiträge: 514
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von mrairbrush » 17. Jul 2019

Mit dem Lack gebe ich Dir Recht, aber wer die reinigt lackiert sie vermutlich eh neu.
Mit Gleitschleifen kommt man sehr gut rein wenn feines Granulat verwendet wird.
Walnuss (0,4-0,8mm) oder Maisschrotgranulat (0,8-1,8mm).

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15822
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von f104wart » 17. Jul 2019

mrairbrush hat geschrieben:
17. Jul 2019
...aber wer die reinigt lackiert sie vermutlich eh neu.
Und dann liegen die Vorteile sowieso beim Strahlen. Besonders, wenn die Sättel verkratzt sind und der Lack komplett runter muss. :roll:

Wer das mit nem Towalisierer macht, der zieht sich wahrscheinlich auch die Hosen über den Kopf und schaut durch den Hosenschlitz. :lachen1:

mrairbrush
Beiträge: 514
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von mrairbrush » 17. Jul 2019

Mein Nachbar hat zufälligerweise eine Towalierfirma und macht das jeden Tag :-)

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15822
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von f104wart » 17. Jul 2019

Entlacken oder towalisieren? :roll:


...Wie lange liegen die Teile dann da drin? Hast Du schon mal Bremssättel, die einen sehr widerstandsfähigen Lack haben, der fast schon schon an eine Pulverbeschichtung erinnert, dort komplett entlacken lassen oder sind das nur theoretische Überlegungen?

Siehst Du das als echte und wirtschaftliche Alternative zum Strahlen, wenn man, wie Du wahrscheinlich auch, eine Strahlkabine hat?

Was glaubst Du? Werden wohl in der Praxis mehr Bremssättel gestrahlt oder towalisiert?

Benutzeravatar
vanWeaver
Beiträge: 301
Registriert: 9. Mai 2013
Motorrad:: Fuhrpark: TDM 3VD ´94 ; XT 600 ´93 ; Honda CL250S ´84

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von vanWeaver » 17. Jul 2019

Ihr zwei geht besser mal ein Bier trinken. :prost:
Grüße aus dem Kurvenland

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.

AceofSpades
Beiträge: 299
Registriert: 6. Mär 2016
Motorrad:: Einige alte Kawasaki Superbikes

Re: Bremssattel reinigen innen

Beitrag von AceofSpades » 17. Jul 2019

Moin

Nur mal so in den Raum gestellt, da Fachmann nicht gleich Fachmann ist und ich schon genug Pfusch in allen Lebenslagen gesehen habe....

Gibt es hier im Forum einen Fachmann für Bremssattelüberholung, von dem auch bekannt ist, das er gute Arbeit abliefert?

Gruß Mike

Antworten

Zurück zu „Bremsanlage“

windows