forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kolben mit Fettpresse ausdrücken

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 5012
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS500 D Bj. 1980
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Kolben mit Fettpresse ausdrücken

Beitrag von sven1 » 24. Aug 2019

Also,

das Fett herausbekommen geht recht flott mit Tüchern und Dichten, den Rest per Reiniger oder heißem Wasser (unbedingt gut trocknen).
Druckluft hast du höchstwahrscheinlich zuhause, nämlich eine Fahradstandpumpe. Mit Gefühl passt das Autoventil auf die Entlüftungsschraube, ich habe einfach eine Stahlflex ohne Ring benutzt( kleines Ventil).
Vorsicht, der Kolben schießt plötzlich heraus, also einen alten Lappen in die Bremszange stopfen.
Bei zwei Kolben mußt du darauf achten das beide Kolben gleichmäßig herauskommen, notfalls den schnelleren mit einem Holz blockieren.
Viel Erfolg.

Sven
Nichts ist so beständig, wie die Veränderung.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

SebastianM
Beiträge: 1150
Registriert: 2. Sep 2015
Motorrad:: ..
Wohnort: Vaterstetten

Re: Kolben mit Fettpresse ausdrücken

Beitrag von SebastianM » 24. Aug 2019

Danke, habs auf die umständliche Art gemacht (Bremspumpe angeschlossen, befüllt, entlüftet und rausgedrückt).

Die Idee mit der Fahrradpumpe kam mir vorher aber auch schon... merk ich mir fürs nächste mal :)

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16166
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Kolben mit Fettpresse ausdrücken

Beitrag von f104wart » 24. Aug 2019

Hux hat geschrieben:
24. Aug 2019
Hi, also wenn Du vorhast da Fett reinzupressen bist mit dem Saubermachen so lange beschäftigt, bis die anderen aus dem Urlaub zurück sind.
Stimmt nicht, Sigi!

...Richtig fest sitzende Kolben drücke ich immer mit Fett raus. Das hat gegenüber Druckluft den Vorteil, dass man

1. mit der Fettpresse mehr Druck aufbauen kann als mit Druckluft und es
2. nur plopp macht, anstatt das der Kolben rausknallt oder durch die Werkstatt fliegt.

Die Restflüssigkeit, die noch im Sattel ist, verhindert, dass das Fett am Sattel selbst anhaftet. Man kann es in einem Klumpen mit einem Holzspatel entfernen und den Rest mit einem Papiertuch raus wischen.

Danach sprüht man alles mit Bremsenreigier ein, bläst es mit Druckluft ab und gut isses. :grin:

Bambi
Beiträge: 5857
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Kolben mit Fettpresse ausdrücken

Beitrag von Bambi » 25. Aug 2019

Hallo Basti,
Bremsleitung und Betätigung schon abgeschraubt? Sonst könnte man das auch, weggeschraubt von der Bremsscheibe, damit lösen. Bei Druckluft: Vorsicht vor unkontrolliert fliegenden Bremskolben!!!
Schöne Grüße, Bambi
Ups, Ihr wart ja alle schon wieder weiter ...
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Antworten

Zurück zu „Bremsanlage“

windows