forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Antworten
bp9092
Beiträge: 61
Registriert: 27. Mär 2019
Motorrad:: Kawasaki Zephyr 550, Bj. '92
Yamaha XJ 650, Bj. '84
Wohnort: Köln

Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von bp9092 »

Hallo zusammen,

ich habe mir eine Suzuki GSX 750 AE Bj. 1999 zugelegt, die nun etwas umgebaut werden soll.

Der Vorbesitzer hatte die Maschine schon mit umgebauten Stahlflex-Bremsleitungen vorne übernommen. Der TÜV hat das so abgenommen, allerdings sieht das doch etwas komisch aus!

Die Leitung, die vom Bremshebel abgeht ist extrem kurz und passt nicht bei meinem neuen Lenker - die Verbindung dann zur Bremse ist viel zu lang!

Hat jemand einen Lösungsvorschlag?

Vielen Dank im voraus und beste Grüße!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Garagenschlosser
Beiträge: 417
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von Garagenschlosser »

Neue Leitungen?

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2966
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von Ratz »

Da wurden gebrauchte Leitungen verbaut die nicht zu diesem Motorrad gehören.
bp9092 hat geschrieben: 16. Sep 2020 Hat jemand einen Lösungsvorschlag?
Hab ich.

Du schraubst die Leitungen an den Bremssätteln und am Hauptbremszylinder ab und verkaufst alles auf Ebay. Auch den Verteiler inklusive Bremslichtschalter. Dann nimmst du einen Benzinschlauch oder was du grad zur Hand hast und verlegst diesen provisorisch vom Bremssattel zum Bremszylinder und bestimmst so die richtige Länge für einmal linker und einmal rechter Bremsschlauch. Die zwei Schläuche bestellst du dir dann bei den üblichen Verdächtigen (Spiegler Louis usw).

Dann baust du die zwei Leitungen ein und befestigst beide am Bremszylinder mit einem Doppelhohlschraubenbremslichtschalter (geiles Wort)
Sowas halt -> https://www.ebay.de/itm/Bremslichtschal ... xyJs5Rb-F9
Mußt halt abchecken ob du M10x1,25 oder M10x1,00 brauchst. Zuletzt noch die vorhandenen Kabel des alten Bremslichtschalters mit dem neuen verbinden.

Fertich - clean, billig, nur zwei anstatt drei Leitungen und ein Stahlklotz weniger.
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3592
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von Schinder »

Moin

Sehr kreative Lösung auf den Bildern ... :lachen1:

Qualitativ zu empfehlen : https://de.helperformance.com/konfigura ... ex-leitung
Schnelle Lieferung, saubere Ausführung, preislich gut.
Bei fertigen Sätzen sind sogar die Hohlschrauben und Dichtringe mit dabei.

Nein, ich habe da keine Anteile.



Gruss, Jochen !
So geht das nicht.

bp9092
Beiträge: 61
Registriert: 27. Mär 2019
Motorrad:: Kawasaki Zephyr 550, Bj. '92
Yamaha XJ 650, Bj. '84
Wohnort: Köln

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von bp9092 »

Vielen Dank schonmal für die Lösungen! Jetzt noch etwas Stress aktuell, aber das werde ich dann schnellstmöglich in Angriff nehmen und berichten! Danke für die Hilfe 💪🏻

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2966
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von Ratz »

Alternativ zu der vorher beschriebenen Lösung kannst du auch nur mit einer langen Leitung vom Bremszylinder auf den rechten Bremssattel gehen und von dort mit einer kurzen Leitung übern Kotflügel zum linken Bremssattel. Dann halt oben einen Bremslichtschalter für eine Leitung und am rechten Bremssattel eine Doppelhohlschraube.

Der Link von Jochen ist übrigens Top da sich dort auch Tüllen und Haltematerial mit konfigurieren lassen.
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Benutzeravatar
Suzukihans
Beiträge: 421
Registriert: 4. Jul 2013
Motorrad:: Suzuki DR 800 Bj 90, umbau 2013
TRX 850 BJ 1996
XV 750 BJ 1983 Scrambler
Yamaha DS 7 BJ 1971
Wohnort: Kusterdingen bei Tübingen

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von Suzukihans »

Hallo bp,
so mal ins unreine: kannst du nicht einfach den Verteiler ca unter dem Zünschloss montieren, dann siehts mit den unteren Leitungen
nicht mehr so grausig aus und die obere wird evtl lang genug sein.
Der Verteiler muß ja nicht bombenfest montiert sein.
Nur so ne Idee, du machst das schon.
Gruß Hans K.

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2468
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von sven »

Ratz hat geschrieben: 16. Sep 2020 Doppelhohlschraubenbremslichtschalter (geiles Wort)
Ja, klingt gut, sieht Scheiße aus ...
... fragt sich ob es diesen Klotz überhaupt braucht, normalerweise
haben die Japaner doch den Bremslichtschalter in der Armatur
integriert.
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2966
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Stahlflex-Bremsleitung - GSX 750 AE

Beitrag von Ratz »

Hm, jetzt wo du das sagst. Bei dem Baujahr könnte auch ein elektrischer Schalter am Bremshebel verbaut sein und nicht wie ich angenommen habe ein hydraulischer in dem Verteilerblock. In dem Fall kann er sich das mit dem Doppelhohlschraubendingsbums natürlich sparen.
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Antworten

Zurück zu „Bremsanlage“

windows