forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10367
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von grumbern » 11. Jul 2019

BTT -> Motorhaltebleche Typ "Spezial" :)

Bild

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16515
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von f104wart » 13. Jul 2019

Hast Du mal versucht, den Hammerschlaglack anstatt zu streichen mit einem Stück Schaumstoff zu tupfen?

Dann kommt die Hammerschlageffekt noch besser zur Geltung und man sieht die Pinselstriche nicht so. :wink:

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10367
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von grumbern » 13. Jul 2019

Habe ich noch nicht, dafür aber schon mit dem Pinsel getupft - das geht besser. Auf dem Bild ist es noch der erste Anstrich, der ist auch noch etwas dünner, um überhaupt erst mal eien Deckung zu bekommen. Das zeug läuft verdammt schnell weg! Der zweite Anstrich ist getupft und hat einen schöneren und gleichmäßigeren Effekt.
Gruß,
Andreas

P.S.: Die Bleche kommen unter den Motor, hinter die Rahmenunterzüge und werden vermutlich nie gesehen ;)

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2069
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von sven » 13. Jul 2019

grumbern hat geschrieben:
11. Jul 2019
BTT -> Motorhaltebleche Typ "Spezial" :)
Die wirken ziemlich gewichtsoptimiert (dünn) ... welche Blechstärke ist das denn?
Power in the darkness!

meine XT

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10367
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von grumbern » 13. Jul 2019

Ne, Blechstärke ist normal mit 3mm. Es fehlt aber nach hinten ca. die Hälfte (Anbindung am Rahmen nicht vorhanden und Hauptständer gibts nicht - Premiere! :) ) und die Distanzhülse dazwischen wird aus Alu ;)
Im Original sind sie auch nicht abgewinkelt. Dort wird jetzt an den angeschweißten Muttern der Seitenständer und die Skid Plate angeschraubt werden - so der Plan :-)
Gruß,
Andreas

mrairbrush
Beiträge: 802
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von mrairbrush » 13. Jul 2019

Hammerschlaglack sollte in ausreichender Schichtstärke aufgetragen werden damit sich der Effekt in Ruhe ausbilden kann. Wird mit Silikonöl hergestellt. Dadurch wird partielle die Oberflächenspannung herunter gesetzt und die Metallpartikel positionieren sich um kleine Krater. Man kann Hammerschlaglack auch mit einer Rolle im Kreuzgang satt auftragen damit es gleichmässiger wird. Optimal ist natürlich spritzen.

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16515
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von f104wart » 13. Jul 2019

Das wissen wir doch, aber bei solchen Kleinteilen ist beides nicht immer praktikabel.

...Andererseits darf man bei einem solchen Projekt auch ruhig mal ein paar Bearbeitungsspuren sehen. Das ist auf alle Fälle authetischer als eine makellose Oberfläche. :wink:

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10367
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von grumbern » 13. Jul 2019

Richtig. Ich befürchte ja, der Lack wird eh nicht lange so aussehen :lachen1: Umso besser, wenn man da immer mal mit dem Pinsel nachtupfen kann ;)

Optisch wird der Umbau "low budget" - soll heißen, dass ich nicht viel Geld in Optik investieren werde. Da ist mir die Funktion wichtiger. Teuer werden da höchstens technische Details (Magnetzünder und neuer Kolben/Zylinder). Bisher würde ich grob rechnen:

-Rahmen: 150€
-Magnetzünder: ~300€
-Vorderrad: 18€
-Reifen inkl. Aufziehen: 130€
-Motor: 200€
-Zylinder/Kolben: 230€
-Lack: 25€
-Getriebe: 150€
-Primärkasten: 110€
-Tacho: 110€

Plus ein paar Kleinteile und anderes Zeug, was sowieso vorhanden war. Ist doch ganz gut?! :)
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10367
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von grumbern » 14. Jul 2019

So, zweite Lackschicht. Besser? ;)

Bild


Eingebaut sehen sie dann so aus. Noch fehlt der hintere Bolzen am Getriebe und der zum Rahmen ist noch zu dünn - hatte gerade nichts passendes zur Hand. Aber man kann es sich vorstellen:

Bild


Der Blick von unten zeigt deutlich, wofür die abgewinkelten Teile gut sind. Zum einen geben sie etwas mehr Steifigkeit, hauptsächlich aber eine Montagemöglichkeit für Seitenständer und "Skid Plate":

Bild


Außerdem habe ich etwas Aluminium geschmolzen... Nicht schön, aber es tut seinen Zweck und zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass es a) sauschwer ist, ein 20mm tiefes Loch zu zu schweißen und b) Gussmaterial, gerade so altes meist ziehmlich widerlich zu schweißen ist, blubbert und viel Rotz an die Oberfläche fördert. Besonders bei dem Yamaha-Teil vermute ich eine sehr magnesiumhaltige Legierung...

Bild

Bild

Bild


Heute passiert da nichts mehr, aber kommende Woche kann ich dann an die Bearbeitung gehen.
Gruß,
Andreas

mrairbrush
Beiträge: 802
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Royal Enfield» Kontrastprogramm: Der Laubfrosch

Beitrag von mrairbrush » 14. Jul 2019

Hammerschlaglack gibt es auch in 2K und ist somit auch Öl/Benzinbeständig. Auch Kleinteile kann man mit Rolle beschichten, wenn man kann. Sehen aber gut aus. Hat also auch mit Pinsel funktioniert wie man sieht.

Antworten

Zurück zu „Sonstige“

windows