forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

BSA» A65 Firebird Bj. 71

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
PhilR
Beiträge: 27
Registriert: 21. Dez 2018
Motorrad:: verschiedene Mopeds, am liebsten in Small Heath gebaut

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von PhilR » 18. Nov 2019

Hoi Eggy,

Du baust den Öldruckmesser da an, wo jetzt der Öldruckschalter sitzt, vorne unten am Moder. Kaufen kannst Du so einen Kit entweder beim Griechen oder bei den üblichen Verdächtigen hier in Deutschland, so à la Martin Ehrkamp, Herbert Gubba oder sonst wo. Du musst nur aufpassen, 1971 waren die Gewinde für den Öldruckschalter nicht konisch, sondern gerade. Nicht dass Du Dir das Modergehäuse sprengst, indem Du ein konisches Stück da reinwürgst.

Ein guter Moder hat heiß im Leerlauf mindestens 10 psi, bei Drehzahl so um die 3 bis 4k rpm muss er mindestens 40 psi haben, ansonsten geht das auf Dauer nicht gut. Falls Du weniger ablesen solltest, dann kannste versuchen, eine SRM-Pumpe einzubauen. Die sind wirklich gut, dann sollte es besser sein. Falls Du dann immer noch zu wenig Druck hättest, dann hängt entweder das Öldruckregelventil fest, oder Du hast Malheur mit der Buchse auf der Steuerseite und ggf. auch an den Pleuellager. Die sind dann eben feddisch und müssen neu.

Eins noch: Du hattest am Angfang geschrieben, die Schüssel hätte 8 bar Kompression auf beiden Töpfen. Normalerweise sind da 9:1-Kolben drin, dann wäre das schon recht wenig. Es gibt aber auch 7,5:1-Kolben, dann wäre es okay. Die geringer verdichteten Kolben haben sogar den Charme, dass die Schüssel dann nicht so furchtbar vibriert. Die A 65 sind zurecht als ziemliche Shaker verschrien.

Grüße

Ph.

Benutzeravatar
Eggy01
Beiträge: 18
Registriert: 16. Nov 2019
Motorrad:: BSA 650 Firebird, BJ 71. Honda CB 250 K3 BJ 72, Honda CB 250 K4 BJ.73, Yamaha FJR 1300 ,fast 50 Jahre jünger. Ganze Info unter www.pflichthonda.de
Wohnort: Mörsbach

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von Eggy01 » 18. Nov 2019

Danke , für die Tipps. werde mir jetzt im Winter mal nen Öldruckanzeiger zulegen. Das sie , vor allem im Leerlauf etwas vibriert ist schon in Ordnung. Altbekannt, aber hat auch Ihren Reiz! Ich bin ja Froh, das ich noch eine bekommen habe, zu einem annehmbaren Preis. Wir schauen mal was kommt und einer Motorrevision währe ich dann auch nicht abgeneigt.
Gruß Eggy

PhilR
Beiträge: 27
Registriert: 21. Dez 2018
Motorrad:: verschiedene Mopeds, am liebsten in Small Heath gebaut

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von PhilR » 18. Nov 2019

Na ja, die Schüttelei, die ich meine und die recht unangenehm ist, das ist nicht die im Leerlauf, sondern so ab 4k rpm. Ich mag schon mal 60 oder auch 70 mph fahren können, ohne dass ich meine Plomben verliere. :grinsen1:

Fahr' die Schüssel, dann wirste sehen, wie das geht, erst recht wenn Du vor vielen Jahren schon mal eine hattest, dann wirst Du Dich sicher erinnern, wie das war. Ohne Not bzw. konkreten Anlass würde ich das alte Mädel nicht zerlegen.

Ob Du 9-er oder 7,5-er Kolben verbaut hast, das kannste durch das Kerzenloch sehen. Der 7,5-er hat einen sehr flachen Dom. Entweder nutzt Du die Google-Bildersuche, oder zur Not mach' ich mal Bilders, auf denen man das sieht und stelle sie hier ein.

Grüße

Ph.

Benutzeravatar
Eggy01
Beiträge: 18
Registriert: 16. Nov 2019
Motorrad:: BSA 650 Firebird, BJ 71. Honda CB 250 K3 BJ 72, Honda CB 250 K4 BJ.73, Yamaha FJR 1300 ,fast 50 Jahre jünger. Ganze Info unter www.pflichthonda.de
Wohnort: Mörsbach

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von Eggy01 » 18. Nov 2019

Ich hatte sie ja 3 Tage lang fahren können, das Wetter war soweit OK. 6 Grad am Nachmittag. Sie läuft sehr sauber und zieht gut durch. Ich lass mal alles auf mich zukommen und seh mal was kommt. Kannst ja mal ein paar Bilder von den Kolben reintun. Gruß Eggy

PhilR
Beiträge: 27
Registriert: 21. Dez 2018
Motorrad:: verschiedene Mopeds, am liebsten in Small Heath gebaut

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von PhilR » 18. Nov 2019

Sooooo, Eggy.

Da siehste den Unterschied, der wirklich deutlich ist. Am leichtesten erkennst Du es an der Größe der Ventiltaschen.

Bild

Bild

Das BSA workshop manual sagt übrigens als Sollwert für die 7,5-er Kolben 8,5 bar bzw. 120 psi, für die 9-er Kolben 9,8 bar bzw. 140 psi. Aber wie gesagt, das ist schlecht zu messen und der Absolutwert auch nicht wirklich aussagekräftig, am ehesten ist interessant, dass die beiden Töpfe rechts und links gleich sind und Du bei heißem Moder mehr hast als bei kaltem.

Wie man muisst, das weißt Du sicher: heißer Moder, Kerzen beide raus, Schieber hoch und mit richtig Schwung den Kicker treten, bis der Wert nicht mehr steigt.

Ich hoffe, das hilft.

Grüße

Ph.

Benutzeravatar
Eggy01
Beiträge: 18
Registriert: 16. Nov 2019
Motorrad:: BSA 650 Firebird, BJ 71. Honda CB 250 K3 BJ 72, Honda CB 250 K4 BJ.73, Yamaha FJR 1300 ,fast 50 Jahre jünger. Ganze Info unter www.pflichthonda.de
Wohnort: Mörsbach

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von Eggy01 » 18. Nov 2019

tappingfoot Dank dir Phil, werde ich dann mal machen, wenn die Weihnachtsbimmelei ein Ende gefunden hat und das Jahr frisch ist. :fingerscrossed: Gruß Eggy

Benutzeravatar
Eggy01
Beiträge: 18
Registriert: 16. Nov 2019
Motorrad:: BSA 650 Firebird, BJ 71. Honda CB 250 K3 BJ 72, Honda CB 250 K4 BJ.73, Yamaha FJR 1300 ,fast 50 Jahre jünger. Ganze Info unter www.pflichthonda.de
Wohnort: Mörsbach

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von Eggy01 » 19. Nov 2019

Phil, das mit den Kolben hat mir doch keine Ruhe gelassen :hammer: Bin mal mit der Kamera rein. Sind die flachen Kolben verbaut! Also nicht so hohe Verdichtung. Hab mir mal nen Öldruckmesser beim Griechen geordert. Seh mal wenn ich wieder im April auf der Strasse bin was sie bringt. Gruß :prost:

Benutzeravatar
Eggy01
Beiträge: 18
Registriert: 16. Nov 2019
Motorrad:: BSA 650 Firebird, BJ 71. Honda CB 250 K3 BJ 72, Honda CB 250 K4 BJ.73, Yamaha FJR 1300 ,fast 50 Jahre jünger. Ganze Info unter www.pflichthonda.de
Wohnort: Mörsbach

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von Eggy01 » 19. Nov 2019

Ach, die 8Atü wurden im kalten Zustand gemessen. So ist mir das mal beigebracht worden. Weil dann kein Öl die Werte verbessert.

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2071
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von sven » 19. Nov 2019

Ich weiß nicht was du hast, Eggy, ist doch pfenninggut der Lack!
Laß das doch so!

Öha, ich seh grad, ihr seid ja schon auf Seite 4 ... :oops:
Power in the darkness!

meine XT

PhilR
Beiträge: 27
Registriert: 21. Dez 2018
Motorrad:: verschiedene Mopeds, am liebsten in Small Heath gebaut

Re: BSA» A65 Firebird Bj. 71

Beitrag von PhilR » 20. Nov 2019

Hoi Eggy,

dann ist doch Deine Messerei doch von der Größenordnung okay mit den 7,5-er Kolben. Und das Ding sollte sich damit auch weniger schütteln.

Jepp, bau' den Öldruckmesser mal an im Winter und probiere das im Frühjahr, was denn da raus kommt.

Grüße

Ph.

Antworten

Zurück zu „Sonstige“

windows