forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

BMW» K75 Umbau zum Roadster

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Phil205
Beiträge: 34
Registriert: 16. Sep 2017
Motorrad:: BMW, K75, 1987
Suzuki, GSX-R 600, 2005

Re: BMW» K75 Umbau zum Roadtser

Beitrag von Phil205 »

f104wart hat geschrieben: 5. Nov 2017
hat geschrieben: Deswegen scheidet die Idee mit einem Blech für mich aus.
...Ich hoffe, Du weißt, wie ich das meine. Ist halt schwer zu beschreiben. :wink:
Ja ich glaube, dass ich es ansatzweise Verstanden habe. Dennoch werd ich es erstmal mit den "Röhrchen" ausprobieren, das sagt mir momentan einfach am meisten zu.
XSaver hat geschrieben: Wenn du die Grundplatte selbst bauen möchtest, kann ich dir meinen DIY Sitzbank-Threat wärmstens empfehlen: :zunge:
https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 44&t=18701

Schaumstoff (diverse Stärken) bekommt man z.B. hier:
https://www.kickstartershop.de/de/sitzb ... hierschaum
Perfekt, der Thread und der Link haben mir schon sehr viel weiter geholfen :wink:
Nun habe ich eine ungefähre Idee wie ich das ganze angehen werde, die Platte ist auch bereits bestellt... mal schauen ob ich am Wochenende etwas Zeit dafür finde :grinsen1:

Danke nochmal und Grüße!
Phil

Phil205
Beiträge: 34
Registriert: 16. Sep 2017
Motorrad:: BMW, K75, 1987
Suzuki, GSX-R 600, 2005

Re: BMW» K75 Umbau zum CR

Beitrag von Phil205 »

Nach langer Pause melde auch ich mich mal wieder zu Worte... :grin:

Ein klein wenig hat sich bei meinem Projekt auch getan, hatte zwar viel um die Ohren, aber zumindest mit Rahmen und Sitzbank bin ich voran gekommen.

Wie vorher beschrieben wollt ich den "Knick" des ori. Rahmens der K75 glatt bügeln und habe dies auch mit 2 Rohren mMn. erfolgreich hinbekommen, da sie nun endlich fest verschweißt sind. Den 180 Grad Loop habe ich jetzt doch etwas angehoben und nicht gerade gelassen. Ich bin der Meinung, dass das dem ganzen irgendwie einen besseren "Abschluss" verleiht, als wenn man es einfach gerade auslaufen lassen würde.

Direkt danach habe ich dann mit der Anfertigung der Sitzbank-Platte begonnen. Habe dafür 10mm starkes PVC genommen, dass sich mit Hilfe von Wärme verformen lässt. Somit war die Anhebung am Ende es Hecks gar kein Problem :wink: Die Konstruktion mag etwas abenteuerlich aussehen, aber es hat den Zweck erfüllt... :grinsen1:
Foto 22.11.17, 16 37 38.jpg
Foto 24.11.17, 15 43 09.jpg
Foto 24.11.17, 15 44 50.jpg
Bei der Polsterung der Sitzbank kommen mir jetzt aber wieder Fragen auf und ich bräuchte mal eure Hilfe/ Erfahrung. Auf dem Papier sollte die Sitzbank etwa 8cm hoch sein (meint ihr das ist zu dick?), die Platte ist 10mm Stark und dann würden ja bis dato 7cm Schaumstoff anfallen. Aber wie Dick ist denn diese "finale" Schaumstoffschicht inkl. Lederbezug? Also was kann man da ungefähr rechnen?
Ich möchte nicht, dass die Sitzbank am Ende viel zu Dick aussieht... :dontknow:

Bis hier hin erstmal. Im Dezember hab ich ne Woche Urlaub, da wag ich mich vielleicht mal an die Elektrik, wenn das Problem mit der Sitzbank gelöst wurde. :grin:

MfG
Phil
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Phil205
Beiträge: 34
Registriert: 16. Sep 2017
Motorrad:: BMW, K75, 1987
Suzuki, GSX-R 600, 2005

Re: BMW» K75 Umbau zum CR

Beitrag von Phil205 »

*Kleines Update meinerseits*

Bislang hat sich noch nichts ergeben bezüglich der Sitzbank, deswegen hab ich mich schon mal an den groben Zusammenbau gemacht. Pünktlich zum Wochenende hatte ich sie dann soweit... sie gab endlich wieder Lebenszeichen von sich. Nicht ganz freiwillig, da ich eine neue Benzinpumpe einbauen musste, da die alte die "Trockenzeit" wohl nicht unbeschadet überstanden hatte. :dontknow:

Wichtig! Zu diesem Zeitpunkt ist die Elektrik noch komplett original. Ich wollte erst sehen ob ich richtig angeschlossen hab und funktioniert, bevor ich auch nur ein Kabel anfasse und ändere. :grinsen1:
Foto 02.12.17, 18 05 50.jpg
Mit dem eintreffen des Winters und dessen Witterung wurde es mir in der Garage dann zu kalt, gerade wenn ich mich konzentrieren muss (bei Elektrik) kann ich die Kälte gar nicht leiden. :zunge:

Also wurde die Gute in den Keller verfrachtet und ich hatte das Ziel mich die nächsten Wochen dort um die Elektrik zu kümmer... Doch am nächsten Tag bereits hatte ich den Acewell Tacho mit BEP 3.0 schon irgendwie angeschlossen... :salute: :grinsen1: Neutral-Anzeige, Batterie-Kontrolle, Öl-Kontrolle und Blinkeranzeige hat alles auf Anhieb funktioniert. Ich hatte ja gelesen, dass es einiges vereinfachen sollte doch dass es jetzt irgendwie so schnell ging hatte ich nicht erwartet. Ich als Elektro Laie hatte mir schon das schlimmste ausgemalt, doch nach ein paar Stunden probieren und Internet Recherche klappte dann alles soweit. Nur RPM und Geschwindigkeit konnte ich noch nicht testen, da das Bike wie gesagt im Keller steht :mrgreen:
Foto 09.12.17, 18 33 59.jpg
Foto 09.12.17, 18 33 52.jpg
Soweit so gut. Werde mich die Tage noch dran machen, die BEP 3.0 ordentlich zu verkabeln und zu verstauen.

Kleine Frage am Ende: Hat jemand Ahnung wie ich LED Blinker mit Widerständen (Wie viel Ohm etc.) auf die richtige Frequenz bekomme, habe leider kein passendes Relais für die BMW gefunden? Wäre für einen Tipp dankbar :dontknow:

Frohen 2. Rest-Advent wünsch ich noch!
Gruß Phil
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
senfgurke201
Beiträge: 591
Registriert: 26. Aug 2016
Motorrad:: BMW K100 '86
Wohnort: 63263
Kontaktdaten:

Re: BMW» K75 Umbau zum CR

Beitrag von senfgurke201 »

ich empfehle immer wieder das Wanna Cator Blinkrelais. Benutze ich selbst in meiner K.
Ist ein Tast Relais, somit funktioniert es mit den originalen Armaturen.
Alle benötigten Anschlüsse hast du ja am originalen Relais, da schneidest du entweder den Stecker ab, oder besorgst dir ein kaputtes Relais von dem du nur den Stecker benutzt und lötest an die Pins die Kabel vom WannaCator an. Dann bleibt der Kabelbaum ganz und original.

Widerstände finde ich kacke, Strom in Wärme umwandeln ist doch blöd, wenn es auch einfach anders geht.

Benutzeravatar
senfgurke201
Beiträge: 591
Registriert: 26. Aug 2016
Motorrad:: BMW K100 '86
Wohnort: 63263
Kontaktdaten:

Re: BMW» K75 Umbau zum CR

Beitrag von senfgurke201 »

Hab gestern zufällig eins für eine R100R eingebaut. Ist das gleiche Relais original wie bei dir, hab einfach ein defektes aus dem Lager genommen, die Innereien entfernt und nur den Stecker mti Gehäuse behalten. Da die einzelnen Kabel des WannaCator Relais dran gelötet, Klemmenbezeichnung steht am Gehäuse, und dann verklebt.
Man sieht jetzt nicht, dass es ein neues Relais ist, man hört nur nichts mehr klicken beim Blinken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Phil205
Beiträge: 34
Registriert: 16. Sep 2017
Motorrad:: BMW, K75, 1987
Suzuki, GSX-R 600, 2005

Re: BMW» K75 Umbau zum CR

Beitrag von Phil205 »

senfgurke201 hat geschrieben: 11. Dez 2017 ich empfehle immer wieder das Wanna Cator Blinkrelais. Dann bleibt der Kabelbaum ganz und original.

Widerstände finde ich kacke, Strom in Wärme umwandeln ist doch blöd, wenn es auch einfach anders geht.
Habe die Empfehlung leider erst jetzt gelesen... Mittlerweile hab ich es tatsächlich mit 4 hochwertigen Lastwiderständen gelöst. Trotzdem hab ich mir deine Relais-Lösung angeschaut. Mit den Widerständen bin ich um mehr als die Hälfte billiger davon gekommen, werde es dennoch vielleicht bei Gelegenheit auf die "vernünftige" Art umändern. :grinsen1:

Hast du bei deinem Umbau eine Tankanzeige mit richtiger Füllstandsanzeige? Meine K verfügt ja über einen Schwimmer, der Tacho hat auch einen Anschluss dafür, aber wie gesagt halt nur einen (neben Masse). Nur gehen zur ori. Anzeige etwa 4-5 Kabel... Soll ich dann die anderen "Tot" legen oder werden die auch benötigt? Bitte nicht lachen über die Frage :grinsen1:

Gruß
Phil

Benutzeravatar
senfgurke201
Beiträge: 591
Registriert: 26. Aug 2016
Motorrad:: BMW K100 '86
Wohnort: 63263
Kontaktdaten:

Re: BMW» K75 Umbau zum CR

Beitrag von senfgurke201 »

Klar, die Widerstände sind billig, aber trotzdem scheiße :D :D


Hab keine Tankanzeige an meiner K.
Du hast 4 Kabel, die in den Tank gehen. 2 davon für die Pumpe, 2 Tankanzeige.
Der Schwimmer im Tank arbeitet aber wohl anders, als üblich, hab ich mal gelesen, als Maru mit der BEP angefangen hat.

Ich würde einfach mal die zwei übrigen Kabel an die Anzeige anschließen und gucken, ob was angezeigt wird.

Ansonsten wird das dann wohl nichts...

Phil205
Beiträge: 34
Registriert: 16. Sep 2017
Motorrad:: BMW, K75, 1987
Suzuki, GSX-R 600, 2005

Re: BMW» K75 Umbau zum CR

Beitrag von Phil205 »

senfgurke201 hat geschrieben: 14. Dez 2017 Klar, die Widerstände sind billig, aber trotzdem scheiße :D :D
Ansichtssache
grumbern hat geschrieben:7. Jan 2018 Nö, Tatsache! :mrgreen:

Ist halt ne Notlösung und macht eigentlich den größten Vorteil der LEDs zunichte.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16832
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: BMW» K75 Umbau zum Roadster

Beitrag von f104wart »

Auf Phil´s Wunsch hin habe ich den Titel geändert
und die BMW in die Garage zu den Roadstern geschoben.
:salute:
Gruß Ralf


Mopedfahren ist wie Sex, Du musst nur dem Gummi vertrauen.


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Phil205
Beiträge: 34
Registriert: 16. Sep 2017
Motorrad:: BMW, K75, 1987
Suzuki, GSX-R 600, 2005

Re: BMW» K75 Umbau zum Roadster

Beitrag von Phil205 »

Kleines Update mal wieder von meiner Seite.

Die Arbeit und das kalte Wetter der vergangenen Wochen hat mich ein wenig bei meinem Projekt gestört, doch ein klein wenig konnte ich jetzt vor kurzem erledigen. Die Elektrik und Co. hat jetzt soweit ihren Platz gefunden, das ganze muss nun nur noch ordentlich verpackt werden.

Desweiteren habe ich mich mal um die Komponente "Sound" gekümmert. Hatte mir den bekannten Megaphone ESD von Kickstarter, Louis etc. bestellt und mal angebaut. Ergebnis: Klang 1A, aber mal sowas von weit von "Eintragbar" entfernt :grinsen1: Also schnell etwas Dämmwolle besorgt und eingewickelt, long Story short, auch das war nicht wirklich leiser... :roll: Als letzte Idee dann noch schnell einen dB-Killer auf ein Blatt gekritzelt und es Vattern mit in die Firma gegeben, wo die Azubis sich dort an meiner "Zeichnung" versuchen durften. Der Killer ist zwar echt mega geworden, schön aus einem Stück Edelstahl gedreht, aber der Auspuff ist meiner Meinung nach immer noch zu "bassig" und somit zu laut...

Den Megaphone ESD hab ich mir ja nur gekauft, da der originale mal dermaßen zu lang ist und mir so die schöne Felge verdeckt. Warum den originalen also nicht um ein ganzes Stück kürzen?! Gesagt, getan... :grinsen1:
Foto 28.02.18, 21 10 39.jpg
Foto 21.03.18, 15 58 21.jpg
Foto 21.03.18, 15 57 51.jpg
Habe vom Auspuff das Ende bzw. die Blende an der Schweißnaht sauber abgetrennt und dann den Mittelteil wieder entfernt und die sich darin befindlichen Rohre/Kammern entsprechend auch gekürzt. Danach wurde das ganze wieder zusammengeschweißt. Werde das ganze natürlich noch etwas verschönern und schwarz lackieren, wobei ich die Endkappe wahrscheinlich so silber glänzend lassen werde, also kleinen Kontrast.
Foto 21.03.18, 17 51 35.jpg
Foto 21.03.18, 17 51 12.jpg
Das Resultat ist nun ein Auspuff der schön kurz ist, den originalen Touch hat, aber dennoch etwas lauter bzw. dumpfer/bassiger ist, sodass der Sound vom 3-Zylinder echt stark rüberkommt. Dennoch halte ich es für eine Ecke leiser als den (von mir versucht zu dämmen) Megaphone. Ich bin mal gespannt was mein TÜV'ler zur Lautstärke sagt, einen originalen Auspuff zum Zurückrüsten gibts ja jetzt nicht mehr, also muss er den ja wohl eintragen haha :lachen1:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „BMW“

windows