forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11096
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von grumbern »

Ai, is doch klar, dass dem Moppedsche warm werd, mit er sechs-schischdisch Jagg :lachen1:

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 655
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von scrambler66 »

Inzwischen den Jagg-10 angebaut, dazu Halter aus Messingplatten geschnitzt. Die Ölleitung wurde noch vorsichtig gebogen und gekürzt, damit sie nicht so nahe am Krümmer verläuft. Der längere Ölschlauch stammt wieder von einer CBR600, denn dieser ist schon vorgebogen

Bild

Mit montierten Krümmern bleibt das ganze angenehm unauffällig. So, morgen wäre eigentlich Saisonstart. Aber obwohl jetzt schon feststeht, das 2020 das wärmste Jahr seit der letzten Eiszeit wird bleibts ungeachtet dessen die nächsten Tage anscheinend kühl ... und wegen Corona fallen längere Touren auch erst mal aus.

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
karlheinz02
Beiträge: 309
Registriert: 5. Dez 2018
Motorrad:: Yamaha SRX 1989, Zündapp KS 1977
Wohnort: Burghausen

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von karlheinz02 »

scrambler66 hat geschrieben: 31. Mär 2020 ...So, morgen wäre eigentlich Saisonstart. Aber obwohl jetzt schon feststeht, das 2020 das wärmste Jahr seit der letzten Eiszeit ...
Gerüstet bist du mit dem Ölkühler auf alle Fälle. Andere Frage, du hattest glaube ich mal mit unterschiedlichen schweren Schwungrädern experimentiert, hat sich das spürbar ausgewirkt?
Grüße und gesund bleiben, Karl-Heinz
Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken – vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir. (Mark Twain)

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 655
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von scrambler66 »

karlheinz02 hat geschrieben: 31. Mär 2020 Andere Frage, du hattest glaube ich mal mit unterschiedlichen schweren Schwungrädern experimentiert, hat sich das spürbar ausgewirkt?
Ja, mit dem schwereren XBR Schwungrad läßt es sich im unteren Drehzahlbereich noch etwas sanfter fahren, ohne das die Drehfreudigkeit merklich beeinflusst wird.

Gestern noch ein paar letzte Arbeiten erledigt. Der Motogadget Sensor kam ja gelegentlich durch die Schwingungen des Motors aus dem Takt. Daher statt des Z-Blechs ein gerades und dickeres verwendet, das zusätzlich mit einem Silentblock verschraubt ist.

Bild

Wie üblich nach der Winterpause bekommen die Kipphebel eine ordentlich Portion Öl

Bild

Und bevor der (vor der Winterpause) entleerte Tank wieder montiert wird an der Unterseite nach Undichtigkeiten suchen.

Vor zwei Jahren hatte ich den Tank bereits gefüllt und montiert, als ich Blasenbildung bemerkte - mal wieder ein Mikroriss, der mit Kaltmetall (graue Masse auf dem Bild) abgedichtet wurde. Diesmal scheint aber alles dicht zu sein.

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 655
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von scrambler66 »

Gestern die 29. Saison mit der Domi begonnen :wink: Natürlich fallen Touren erst mal aus, aber zum Einkaufen darf man ja noch fahren. Für die Bilder ausnahmsweise mal auf das dazu nötige Topcase verzichtet :grinsen1:

Bild

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 655
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von scrambler66 »

Gestern war es so weit - Corona zum Trotz: meine Domi hat nun 150.000km (davon 50.000km umgebaut) auf dem Buckel ;) Damit gehört sie zu einem exklusivem Kreis, für den man bei der Dominator nicht mal alle Finger der sprichwörtlichen Hand zum Abzählen braucht ;)
Im Stich gelassen hat sie mich eigentlich nur einmal ende 1995, als ein Ventilsitzring raus fiel (siehe Anfang dieses Threads) - leider ein bekannter Schwachpunkt der 88er Modelle. Ansonsten bin ich ein paar mal wegen einer akuten Energiekrise liegengeblieben, weil ich die Reserve überschätzt habe - aber da kann ja die Domi nix dafür. Ebenso gabs ein paar mal Probleme mit dem Zündfunken, die meist mit der CDI (eine Reserve ist auf Reisen daher immer dabei) und seltener auf durchgescheuerte Kabel bzw. Wasser in Steckern zurückzuführen waren.

Bild


Bild
ich bin nicht dick, nur dick angezogen ;) war gestern ganz schön schattig
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 655
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von scrambler66 »

Rückfall in alte Scrambler Zeiten? Nicht ganz, aber ich wollte rein interessehalber mal den Anakee Wild in 130/80-17 testen. Der müßte kostenpflichtig eingetragen werden http://forum.nx250.de/viewtopic.php?f=23&t=1830 und bevor ich mich in Unkosten stürze wollte ich erstmal schauen, ob sich das lohnt. Ausserdem kann ich bei der Gelegenheit testen, ob die Trommelbremse des neu aufgebauten Rads noch gut zieht. Meist sind sie mehr oder weniger unrund http://forum.nx250.de/viewtopic.php?f=23&t=908 und verzögern dann kaum noch. Ausdrehen ist bei dem dünnen Bremsring leider kaum möglich.

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 655
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» NX650 Dominator 3.0: ent– Scrambler –isieren

Beitrag von scrambler66 »

Bekanntermaßen gibt es bei einem 30-jährigem Firmenjubiläum eine Armbanduhr :) - das Äquivalent dazu im KFZ Bereich waren in den 50ern Plaketten mit km-Angaben, die stolz am Fahrzeug befestigt wurden. Von Honda gab es das leider nicht - weil ich meiner Domi für 28 Jahre treue Dienste aber auch mal was gönnen wollte war selber machen angesagt.

In der Bucht diese beide massiven Kupfer Plaketten (gabs leider nur zusammen - die 100.000er wäre zu verkaufen) ersteigert. Die 100.000er Marke hatte ich damals in den Nuller Jahren verpaßt, weil ich da schon einen anderen Tacho drauf hatte.

Bei der 150.000km Plakette wurde das (sowieso teilweise schon abgeplatze) Emaille entfernt, in Form geflext. schwarz lackiert und dann gebürstet, damit die Schrift wieder zum Vorschein kommt. Die kleine Domi ist ein Anstecker aus der Bucht - weiß noch nicht, ob mir das 100% gefällt oder ob da noch eine Gravur mit Dominator Schriftzug hin kommt.

Bild

Bei der Gelegenheit auch das Öl gewechselt, diesmal ein Motul 7100 10W50 und die lange überfällige Ventilspielkontrolle. Erfahrungsgemäß verstellt sich das Spiel aber sehr langsam.

Bild

Der hintere BT46 fährt sich übrigens wie ein Traum - aber evt. ist das nur subjektiv, weil ja vorher ein Hoppelreifen drauf war :)
Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Antworten

Zurück zu „Honda“

windows