forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11430
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von grumbern »

Jou, so auf den ersten Blick - auf jeden Fall besser! :mrgreen:

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6303
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von sven1 »

@Bambi: ganz meinerseits, hat mich unheimlich gefreut nach so langer Zeit dich wieder zu hören.
Bis bald
Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6303
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von sven1 »

heute war nur etwas Tüddelkram dran, Airbox von Öl und Schmutz reinigen, diverse Schrauben und Bolzen abwaschen, Gewinde ausbürsten usw.

Nur der Tachoantrieb machte ganz lustige reibende Geräusche und manchmal verhakte er sich ein wenig.
IMG_8132.JPG
Hätte ich auch gemacht, die Schnecke war komplett fettfrei, die Unterlagscheiben verharzt und Abrieb hatte sich breit gemacht.
Also alle in die Wanne und gereinigt, Antrieb ausgeblasen neu gefettet und wieder montiert.
IMG_8133.JPG
Jetzt reibt nichts mehr und er läuft ohne zu ruckeln und zu haken.

Morgen passiert nichts, da muß ich mal was für den Job tun.

Grüße

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11430
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von grumbern »

.daumen-h1:

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 2067
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von Kinghariii »

Und nun mit dem gleichen Eifer bitte den Kabelbaum angehen :grin: :grin:

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6303
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von sven1 »

Da ich aktuell eine Menge mehr Zeit zur Verfügung habe als gewöhnlich, geht es auch mit der GS etwas flotter voran.
Gestern habe ich mit unserem Junior den Rahmen, die Räder, und den ganzen anderen Krusch aus dem Keller geholt und angefangen das Moped wieder zusammenzusetzen. heute viel Zeit verdaddelt, eine Feder für die Bremse zu finden, allerdings bin ich mir nicht sicher ob sie wirklich an der Teilesammlung enthalten war (zum Glück habe ich noch eine an einem Spenermoped, an das komme ich aber erst ran, wenn ich den Schuppen aufgeräumt habe. @Bambi: dann kann ich auch bessere Bilder machen und die Maße nehmen).

So sieht es jetzt nach zwei halben Tagen Gewerkel aus, ich finde schon ganz gut was weg bekommen.
IMG_8161.JPG
Von vorne wird das Bild noch durch zwei Universalspiegel ergänzt, die sind aber noch in der Aufbereitung
IMG_8162.JPG
Heckansicht, eigentlich schon ganz schön.
IMG_8163.JPG
Für die Montage des Auspuffs habe ich einfach ein paar alte Halter benutzt und den ESD fixiert.
Morgen werde ich versuchen die Schaltung und Bremse zu verbauen, damit ich weiß wieviel Spiel ich mit dem Auspuff habe ohne anzuecken. Dann gibt es erst mal ein paar Provisorische Halter bis der Finale Halter in Edelstahl gebaut wird (oder in dickem Alu). Das Rücklicht muß auch noch gerade eingestellt werden und noch so einige (viele) andere Kleinigkeiten. (Lenker ist aktuell nur zum Montieren und Schrauben dran, da kommt noch ein schwarzer Lenker drauf, den ich mir aber aktuell nicht versauen möchte.)

Grüße

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 6988
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von Bambi »

Hallo Sven,
sehr schön so weit!
Eine winzige Kleinigkeit: wenn Du das Heck so offen (sichtlich) lassen willst, dann geh vor dem Lackieren noch mit der Feile zum Verrunden über die Rahmen-Enden. Das hat Suzuki optisch nicht wirklich schön gemacht mit dem flachgedrückten und gerade abgeschnittenen Rohr. Aber im Originalzustand verschwand der Bereich ja unter Heckbürzel oder Haltegriff.
Wenn mein Experiment mit dem MZ-Haltebügel an der GN nicht gelingt oder abgelehnt wird werde ich es dort nämlich genauso machen ...
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6303
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von sven1 »

...so und weiter geht es...

da ich das Moped ja in Kisten verpackt gekauft habe, baue ich jetzt erst mal alles zusammen um eine Einkaufsliste zu erstellen, welche Kleinteile denn noch so fehlen, gucke was ich denn noch selber im Fundus habe und Aufarbeiten kann.
Momentan sieht es im Großen und Ganzen recht gut aus, was ich mit einigen neuen Dichtungen, Gummiteilen und Schrauben davonkomme.
Hier mal der Stand gestern Abend 17:00 Uhr.
IMG_8191.JPG
Grüße

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6303
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von sven1 »

...wahrscheinlich ist das nicht die korrekte Reihenfolge, aber heute habe ich mal das alte Öl abgelassen und die Ölwanne abgebaut.
Diese widersetzte sich in erster Instanz eine gute halbe Stunde allen Versuchen sie "weich zu klopfen".
Erst nachdem ich hier um Ideen bat, löste sie sich plötzlich.

Das Öl ist eine tiefschwarze, nach Sprit stinkende Pampe, im Ölfiltergehäuse stand der Schlamm und in der Wanne klebten die Ölreste bitumenartig in den Kanten.
Leider habe ich im vorderen Bereich der Wanne einige längliche nadelfeine Metallsplitter und ca. 20 stecknadelkopfgroße Körnchen aus Metall gefunden. Das hätte es nicht gebraucht. Den Motor möchte ich aber nicht auseinander reißen, vor allem nicht weil er noch eine gute Kompression hat.
Ich werde erst mal frisches Öl auffüllen und nach kurzer Zeit noch einmal alles kontrollieren. Mal sehen was der Abrieb dann sagt.
Hier noch ein paar Impressionen.
IMG_8199.JPG
IMG_8198.JPG
Grüße

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6303
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Suzuki»GS 550 Umbau gegen die Zeit

Beitrag von sven1 »

...weiter geht es im Text...

weil ich nicht immer unbegrenzt Zeit zum Basteln habe (Familie, Hunde und andere Interessen), ist jetzt reletiv wenig geschehen.

Die Standrohre, die aussehen als ob die Karre mit einem Storch gewettet, und die Beine gewonnen hat, wurden auf 40 mm "erweitert" (Aluhülse).
IMG_8224.JPG
IMG_8225.JPG
Wichtig für solche Aktionen sind natürlich eine Drehbank, eine Präzisionssäge und weitere sehr spezielles Werkzeug, welches man ungefähr ein mal im Jahr benötigt. ;) (obwohl, eine Drehbank hätte ich schon sehr gerne :roll: auch nur eine ganz Kleine)
IMG_8221.JPG
Weiterhin nähere ich mich dem Endzustand an, nämlich der Farbe Schwarz. Lenker wurde schon mal montiert, Kupplungshebel vom Spendermoped auch. Die Uhren gehen in meinen Augen gar nicht, das Mittelteil sollte wegfallen der Tacho und DZM näher zusammen und nach unten rücken. Da muß ich mir aber erst noch Halter bauen und aktuell hat meine Schlosserei zu, bei der ich immer die Reste zum Basteln kaufe.

Kupplung: die hat mich gestern mehr Nerven als nötig gekostet. Vorgestern noch mal fix den Bowdenzug eingehängt, Deckel auf`s Moped gelegt und in den Schuppen gestellt.
Gestern dann die Ernüchterung...zu kurz...am Griff ist das Einhängen unmöglich...F..K wieso denn nur, ist doch alles original.
Also die Kiste mit den Zügen durchsucht und siehe da, es liegen diverse Längen vor. Gute 4 cm mehr machen da schon eine Menge aus.
Jetzt passt auch alles wunderbar.
Dann die Ernüchterung...keine passenden Schrauben mehr, also das gleiche Modell das noch rumsteht um eine freundliche Schraubenspende gebeten und frohen Mutes wieder ans Moped. 4 von 6 Schrauben passen nicht :twisted: .
Also habe ich mit die neuen Schrauben von meinem CR Umbau geliehen, alle ca. 10 mm kürzer, und siehe da, es geht.
Kupplungskräfte sind allerdings noch jenseits von Gut und Böse, da muß ich noch an der Verlegung des Kupplungszuges feilen. Die rechtsseitige Verlegung parallel zum Rahmenrohr ist nicht ganz optimal.
Oder ich baue so etwas ein...

https://www.ebay.de/itm/173395239389

Auf jeden Fall kuppelt sie erst mal und läßt sich im Stand sauber schalten.


Viele Grüße

Sven

... ach ja, fast vergessen, Griffe hat sie auch noch bekommen...natürlich in schwarz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
machen ist wie wollen, nur geiler...

Antworten

Zurück zu „Suzuki“

windows