Yamaha» SR500 Roadster Umbaubericht

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Hux
Beiträge: 1684
Registriert: 1. Mai 2014
Motorrad:: 2x LS 650, 1987; SR 500, 1985; Z750 B, 1978
Wohnort: 91541 Rothenburg o/T

Re: Yamaha» SR500 Roadster Umbaubericht

Beitrag von Hux » 11. Jul 2018

Irgendwo aufgeschnappt (die meisten) Blödsinn bleibt bei mir nur leichter hängen als Fachbegriffe oder Zahlen. ;)

Naja, paar Rostnester, der entgegen der Wölbung montierte Rückstrahler, der sich andersrum eigentlich gut einpassen würde. Das durchgebrannte Innenleben des Auspuffs. Würde da entweder das Ratbike deutlicher machen, oder noch ein paar Sachen hübsch aufarbeiten.
Aktuell sieht's bissi aus wie eine zu hübsche Ratte oder nicht ganz fertiger, schmucker Umbau aus.

Aber wirklich alles nur Details, über die man (vor allem man selber) auch gut hinwegsehen kann.
Gallerie: Bikes | Aktuell im Bau: LS 650 Oldschool Bobber

Benutzeravatar
Katzenkopf
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jan 2018
Motorrad:: SR 500 2J4 Bj. '81

Re: Yamaha» SR500 Roadster Umbaubericht

Beitrag von Katzenkopf » 11. Jul 2018

scrambler66 hat geschrieben:
11. Jul 2018
Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sollten da erst die Anbauteile so abgeändert werden das nichts mehr schleift. Die Abstimmung der Federbeine wäre dann eine komplett andere Geschichte :wink:
Was ja jetzt auch gar nicht mal so schlecht klingt. :D

Damals, als ich noch jung und schlank war (vor etwa drei Monaten), sind Basti und ich auf dem Mopped rumgeturnt ("Hüpftest"), um zu testen, ob sich Probleme ergeben. War aber alles gut. Heute, nachdem ich spontan fett geworden bin, sieht das anders aus. Ein anderer Grund könnte natürlich auch sein, dass Basti mit Mitte 20 in etwa so wenig wiegt, wie mein achtjähriger Sohn.

Ist es denn kein Zeichen dafür, dass es mit den Federbeinen zu tun haben könnte, wenn sie schon vorher bei Bodenwellen durchschlugen?

Gruß, Alex

Benutzeravatar
Katzenkopf
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jan 2018
Motorrad:: SR 500 2J4 Bj. '81

Re: Yamaha» SR500 Roadster Umbaubericht

Beitrag von Katzenkopf » 11. Jul 2018

Ach soooo, ja, damit kann ich auch leben... :)

Ich glaube, es ist ein noch
Hux hat geschrieben:
11. Jul 2018
nicht ganz fertiger, schmucker Umbau
.

Irgendwann würde ich auch gern den Rahmen sandstrahlen und pulvern oder lackieren lassen usw.
Ähm, der Auspuff... Ist das nicht son normales Ding, dass sich das verfärbt?

Ich bin mal duschen und dann arbeiten.

Schicken Tach für alle!

Gruß, Alex

Benutzeravatar
swol
Beiträge: 484
Registriert: 22. Mai 2014
Motorrad:: Honda CB750four K6 bis 2007
SRX600 Bj.`86 bis2017
K100 bj.89 bis....
Wohnort: Witten

Re: Yamaha» SR500 Roadster Umbaubericht

Beitrag von swol » 11. Jul 2018

Moin,
ja wie gesagt Kleinigkeiten. ein paar sind schon genannt worden .
Wie Faltenbälge ,die sind optisch etwas gequetscht wenn da 3 Ringe fehlen sieht das besser aus.
Das Lampengitter gefällt mir an diesem Mopped nicht so ,ist eher was fürn Scrambler
Rost weg machen
Den Gurt auf der Sitzbank mehr in die Mitte ,denke das sieht besser aus
Den hinteren Fender irgenwie verlängern zur Schwinge hin ,sonst saut es dir schön den Motor voll im Regen. Nen Streifen Gummi o.ä. muss man sehn wie es passt und gut aussieht.
Der Zug vom Deko?? sieht geknickt aus ,würd ich erneuern .Ohne Deko ist das betsimmt spannend mit dem Antreten :grinsen1:
_________________________
Gruß Stephan

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows